Wer kennt "Mama, erzähl' mal"?? - Was wir alle gerne von Mama wüssten

    • (1) 01.10.13 - 10:16

      Hallo,

      ich bin in einem anderen Thread auf diese "Erzähl' mal"-Bücher gestoßen.

      Ich will mal gar nicht vom schlimmsten ausgehen, warum eine Mama ihren Kindern ein solches Buch überlassen könnte. Ich finde es einfach so eine wunderschöne Möglichkeit, Themen zusammenzufassen, die vielleicht sonst nie zur Sprache gekommen wären.

      Leider gefällt mir die Aufmachung, die ich in google finden konnte, nicht wirklich. Ich schreibe nicht gerne auf Hochglanzpapier. Und mit meiner riesigen Handschrift hätte ich auf den vorgesehenen Zeilen auch nicht wirklich viel Platz.

      Deshalb möchte ich nun Fragen sammeln, die ich in ein selbstentworfenes Buch aufnehmen könnte.

      Habt Ihr zufällig diese Bücher und könnt mir Fragen daraus nennen?
      Oder fallen Euch Themen ein, die Euch in einem solchen Buch wichtig wären?

      Bin gespannt, welche Sammlung ich hier zusammen bekomme.

      LG, #stern

      • Hallo.

        Wir haben das "Oma, erzähl mal" gekauft. Das möchte Junior seiner Oma zu Weihnachten schenken und mit ihr zusammen ausfüllen. Das Buch ist so vorgedruckt, dass es (meist) eine Frage pro Doppelseite gibt, rechts für Oma, links für das Enkelkind.
        Jeder soll dann die Frage beantworten, was dazu schreiben, malen, aufkleben...

        Wenn du willst, schau ich später mal nach den Fragen und nenn sie dir.
        Ich kann dir aber schonmal sagen, dass die ersten solche Fragen waren, wie:
        Wo/wann bist du geboren/aufgewachsen, hast du Geschwister, wie heißen die anderen Familienmitglieder, hast/hattest du ein eigenes Zimmer, beschreibe es, hast du/hattest du/habt ihr Haustiere... also erstmal werden ganz viele Fakten zur Person und so gesammelt.

        LG,
        Enelya

      Hallo,

      in erster Linie finde ich wichtig, wo die Eltern herkommen und die Familie.

      Dann vielleicht noch, was in der Kindheit gemacht wurde, wie es in der Schule aussah, was für Bücher gerne gelesen wurden u.ä.

      GLG

    • Hallo,

      das finde ich persönlich übrigens sehr hübsch:

      http://www.amazon.de/Erzähl-mir-von-dir-Mama/dp/B006JH4WMU/ref=pd_sim_b_7

      GLG

      Ich habe bei meinen Kindern vom ersten Tag an Tagebuch geführt.

      Da habe ich alles was alles was sie so gemacht haben und wann sie was gelernt haben reingeschrieben oder ganz lustige Sachen.

      Zudem habe ich jedes Jahr (das mache ich heute noch) einen Brief an jedes Kind geschrieben.
      Da habe ich das Jahr zusammengefasst und und dann so geschrieben als würde ich den nächsten tag nicht mehr erleben.
      Da habe ich geschriueben was ich mir für sie wünsche, auf was sie achten sollen,noch ein paar Tips .

      Ich habe so geschriebne das jedes Thema auf einen Blatt Papier ist.

      Das Tagebuch hat die Große mit 18 bekommen , die anderen Beiden bekommen Ihre Tagebücher auch mit 18.
      Die Briefe bekommen sie erst wenn Sie schwanger sind.Wie ich sie gebe ob komplett oder das

      Diese Erzähl mal Bücher gab es bei mir noch nicht und ich habe mal eins in der Hand gehabt und war gar nicht begeistert davon.

      VG280869

    • ganz ehrlich -- ich finde die Idee super -- ich hab das buch auch und versuche das Buch immer wieder mal selbst für mich auszufüllen ...

      es sind hunderte Fragen -- viele Anekdoten werden abverlangt, witzige, wie traurige oder super private oder peinliche genauso wie offensichtliche ...

      ich würde die paar Euro investieren und die Fragen einfach abschreiben, falls Du es anders gestalten willst -- aber ich finde, das buch lebt eben genau durch diese ziehmlich seltsamen privaten fragen, sodass es erst den witz erhält, wenn man es wirklich in seiner gänze ausfüllt .... und selbst kommt man wirklich nicht auf manche Fragen --- vom ersten Mal bis hin zum peinlichsten Erlebnis oder kommentare über eigene lehrer oder verhasste sportarten im kindesalter -- oder schönsten urlaub -- welche urlaubsorte --- oder kuriosestes weihnachtsgeschenk .... -- ach da gibts viel aufzuzählen .... kaufs dir einfach ... es wird ein Schatz für Deine Kinder sein ....

      mein papa ist gestorben als ich 22 war - aber wir hatten nicht viel gemeinsam -- er war auch nicht besonders mitteilsam -- und irgendwie fragt man da nicht nach so sachen ... so jetzt im nachhinein würde ich gerne so viele dinge über ihn wissen, die nun für immer verschollen sind .... eben auch die seltsamen und lustigen begebenheiten seines lebens -- oder so banales wie seine lieblingsblume oder farbe ..... -- wirklich schade....

      lg
      tanja

    "mama erzähl mal...

    - warum du mit mir und meiner Schwester nichts zu tun haben willst!
    - warum du deinen Mädchennamen wieder angenommen hast, damit du nicht mehr mit uns in Verbindung gebracht werden kannst!
    - warum du einmal sagtest, wir hätten dir das Leben versaut

    Mama, erzähl mal: was haben wir dir eigentlich getan?

    Das wären meine Fragen! Hart, aber so ist es nunmal.

    • Ui, das ist wirklich hart, aber sehr verständlich, dass man als Betroffener genauso gut sowas von seiner Mama wissen möchte.

      Ich kenne das aus meinem Bekanntenkreis nur andersrum:
      Kind, erzähl' mal, warum meldest Du Dich nur bei mir, wenn Du Geld brauchst?
      Kind, erzähl' mal, warum gratulierst Du mir nicht mal mehr zum Geburtstag?
      Kind, erzähl' mal, warum grüßt Du mich nicht, wenn wir uns auf der Straße begegnen?
      etc.

      :-(

Top Diskussionen anzeigen