Sojamilch vs. Kuhmilch - bzw. Das Leid der pflanzen

Hoher Kuhmilch-Konsum oder Sojamich-Konsum, was verschafft mehr "Leid" ? :-)

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 05.10.13 - 16:52

      Hallo,

      Ich würde gern mal eine Umfrage starten. Aus reinem Interesse, da ich mich letztens mit einem Freund über Sojamilch unterhalten habe.. Soviel dazu, ich lebe sehr bewusst, was Essen angeht, esse wenig Fleisch, Supermarktfleisch hole ich auch kaum noch. Grund die Massentierhaltung! das damit verbundene Leid der Tiere und der Methangas- Ausstoß. Einfach meine Einstellung.

      Ich habe letztens mit einem Freund diskutiert, als ich ihm erzählt habe, dass ich jetzt auch häufiger mal vegan koche, auch viele tierische Produkte aus diesem Grund mal austausche gegen rein vegane Sachen.

      Ich trinke auch gerne mal Kuhmilch, hole aber vielleicht mal eine Packung pro Woche, er selbst kommt nicht unter 2 Litern täglich aus. Ist aber ansonsten ganz meiner Meinung was Fleisch betrifft.

      Nun war er ganz "geschockt" als ich ihm erzählte, ich versuche jetzt mal auf Sojamilch und Sojaprodukte verstärkt zu achten und diese verstärkt zu kaufen.

      Er fragte mich warum und ich erklärte ihm nochmal meinen Standpunkt, vor allem bezüglich Leid der Tiere usw. Er meinte dann, man könne ja garnicht wissen, ob Tiere leiden, und ob ich denn nicht wüsste, dass pflanzen ja auch Gefühle Haben, dass die sogar reagieren, wenn man mit Ihnen redet.

      Das machte mich dann doch etwas stutzig.

      Was meint ihr?

      Ich bin hier weder Verfechter für vegane Lebensweise! noch Schlechtmacher für Fleischessen, jedem das Seine..

      Lg und danke

      Hallo,

      Mir stellt sich da nur eine Frage...
      Wenn ich jetzt auf tierische Lebensmittel verzichten soll weil die leiden und zusätzlich auch auf pflanzliche, weil die auch leiden...
      WAS um Himmelswillen soll ich dann essen? #kratz

      Also ehrlich, ich glaube man kann sich auch zu viel den Kopf zerbrechen.
      Ich bin absolut gegen Massentierhaltung und Tierquälerei., sowie gegen Tiere als versuchsobjekte.
      Trotzdem sehe ich das als Kreislauf der Natur an Fleisch zu essen (in "gesunden" Maße)
      Und ja ich mag Milch und Milchprodukte und nehme die zu mir.
      Mir allerdings über die gefühlswelt von Pflanzen Gedanken zu machen, geht mir definitiv zu weit.

      LG

      dein Freund hat wohl grad "The soundmachine" von Roald Dahl gelesen...#kratz

      Ansonsten kann ich nicht wirklich glauben, dass du dir über so etwas ernsthaft Gedanken machst!#augen

    • ich weiss nicht , ob diese Soja in EU zugelassen ist, auf jedem Fall kann ich ein Lied von Soja aus Südamerika singen! Die Leute werden dort regelrecht vergiftet (Schädlingbekämpfung)...erst vor paar Jahren wurde(zumindest in Paraguay) verboten Soja in ein paar Kilometer Entfernung von Wohnsiedlungen, zu pflanzen- da weisst man Bescheid, was für Gifte das sind!!!!
      Leute, die dort arbeiten (Gift spritzen)haben ständig Lungenetzündung und letztendlich sterben sie quallvoll, weil sie von dem Arbeitgeber, der mit Soja Tausende oder sogar MILLIONEN von Dollars verdient(!!!), keine Schutzkleidung/Masken bekommen....
      ob die Kuhmilch zu trinken moralisch besser ist?.... ich weiss nicht.... man muss sich fragen, ob ein Leben eines Menschen oder eines Tieres wichtiger ist... und wenn man die beide gleich stellt, dann hat man nicht mehr so viele Lebensmittel zur Auswahl...

    Ob Pflanzen nun gefühle haben, ich weiß es nicht.
    Fakt ist , es sind ebenso Lebewesen wie Mensch und Tier .
    Sie werden aus einer saat geboren, sie Wachsen, sie vermehren sich und sterben irgendwann.

    Ich trinke weder die eine noch die andere, aber nur weil es mir nicht schmeckt :)

    Hallo,

    normale Kuhmilch vertrage ich prima.

    Sojamilch schmeckt mir nicht, trinke ich also nicht.

    Daher ist abstimmen für mich nicht möglich.

    GLG

    Nun,

    Sojamilchprodukte sind ja nun auch nicht unumstritten:

    http://www.fid-gesundheitswissen.de/ernaehrung/soja/soja-und-saeuglinge--kein-gutes-paar/103016991/

    http://www.musenhof-kliniken.de/magazin/artikel/title/soja-sojamilch-sojaprodukte/

    http://www.sylt-gesund-leben.de/texten/SOJA.HTM

    Da ich selbst einen hormonabhänigen Tumor hatte, meide ich selbstverständlich weitmöglich Sojaprodukte

    Pina

    Hi,

    also die perfekte Lebensweise gibt es meiner Meinung nach nicht.

    Wenn man wirklich niemanden schaden will, dann lebt man am besten wie die Jäger und Sammler vor ein paar Tausend Jahren. Man nimmt nur das was uns die Natur ursprünglich gibt und auch nur soviel davon wie wir zum überleben brauchen.

    Deshalb finde ich eine Diskussion darüber welches nun das geringere Übel ist, auch ziemlich sinnlos. Auch vegan lebende Menschen schaden der Umwelt und unterstützen die Ausbeutung einiger ethnischer Gruppen.

    Und die Frage ob nun Pflanzen schmerzen empfinden können oder nicht ist ja nun wirklich lachhaft.... Was wäre denn wenn Pflanzen "leiden" könnten? Wovon sollten wir uns ernähren?? Gestein?? Oder haben Mineralien etwa auch Gefühle??

    LG

    Hallo,

    damit Kühe Milch geben können, müssen sie Pflanzen essen.

    Wenn also Pflanzen leiden würden, dann würden für Milch sowohl Pflanzen als auch Tiere leiden, für Sojamilch hingegen nur Pflanzen.

    LG Meggie

Top Diskussionen anzeigen