Zigeunerschnitzel und Negerkuss...

(19) 09.10.13 - 10:46

Ich kenne keinen Berliner, der den Begriff "Berliner" als Schimpfwort auffasst, bzw. ich wüsste nicht, dass Berliner das Wort Berliner als Zeichen von Rassismus werten. Ähnliches gilt vermutlich auch Amerikaner, Frankfurter und Thüringer. Alle Hamburger die ich kenne sind sogar sehr stolz auf ihren Status "Hamburger".
Sinti und Roma bekennen aber selber, dass sie den Begriff "Zigeuner" als diskriminierend und rassistisch empfinden. Darauf kann ich Rücksicht nehmen oder ich kann dieses Befinden ignorieren.

  • (20) 09.10.13 - 10:55

    Den Begriff Zigeuner gibt es seit 1400. Die Wortfamilie reicht bis ins 9. Jahrhundert zurück. Es sind nun einmal Zigeuner. Roma gibt es erst seit 700 Jahren in Europa. Sinti kommt aus dem Französischen, 18. Jahrhundert. Die leben sowieso kaum in Deutschland sondern eher in Italien und Frankreich.

    • (21) 09.10.13 - 11:06

      Die Etymologie eines Begriffs ändert doch niemals ihre Konnotation und diese ist doch entscheidend. Nur weil "Weib" früher der normale Begriff für Frauen war, lasse ich mich trotzdem nicht gerne Weib nennen. Und auch wenn "Fräulein" einst den Adeligen vorbehalten war, habe ich mich nie geschmeichelt gefühlt, so genannt zu werden. Etymologie ist hier wahrlich keine Argumentationsgrundlage.

      Entscheidend sollte hier doch eindeutig sein, was diejenigen, die auch noch unter den Begriff "Zigeuner" subsumiert werden, dabei empfinden. Und wie ich Eingangs schon schrieb, es ist eine Frage der eigenen Rücksicht, ob ich dennoch trotzig auf diese Wörter beharre oder eben diese Befindlichkeiten berücksichtige. Privat ist es das eine, der öffentliche Raum, und darum geht es ja bei dem Zigeunerschnitzel, etwas ganz anderes.

      • (22) 09.10.13 - 11:09

        Konsequenz wäre, die "Weiberfastnacht" im rheinischen Karneval abzuschaffen. Nur so als Beispiel...

        Man kann bei diesen Themen leicht ins lächerliche geraten. Wie zB. dieser ganze Gender quatsch mit unisex Toiletten etc. Finde ich total doof und will ich auch nicht.

        Was ich eigentlich sagen wollte: Sinti&Roma sind keine Zigeuner! Weder haben sie einen gemeinsamen Wortstamm noch eine gemeinsame Herkunft!

        • (23) 09.10.13 - 11:25

          Du hast das Phänomen des Bedeutungswandels nicht verstanden, richtig? Weder bei der Weiberfassnacht noch bei dem Begriff Zigeuner. Der Duden, als das deskriptive Standardwerk der deutschen Sprache, beschreibt unter dem Befriff "Zigeuner", dass hierunter Angehörige der Sinti und Roma verstanden werden. Zur Erinnerung: Der Duden beschreibt den aktuellen Zustand der Sprache! Zugleich verweist er aber darauf, dass Sinti und Roma den Begriff (vielleicht auch wegen der falschen Zuordnung?) als diskriminierend ablehnen. Vollkommen irrelevant ist hier jedoch, was Kluge u.a. hier vorzuweisen haben, da hier nur der aktuelle Sprachstand zählt.

          Nochmal: es ist vollkommen gleich, woher der Begriff ursprünglich stammt, was er ursprünglich bedeutete. Sprache unterliegt einen stetigen Wandel und entscheidend ist der aktuelle Stand und gerade in diesem Fall die Konnotation.

          Und bei Genderfragen habe ich nur erlebt, dass Menschen, die die Problematik nicht verstehen können, dabei leicht ins Lächerliche geraten. Ist vermutlich ein Zeichen von Hilflosigkeit und wie bei der hier genannten Thematik auch eine Frage der Rücksicht.
          Ist doch eigentlich ganz leicht nachvollziehbar, dass man Rücksicht auf die nimmt, die sich dadurch angesprochen fühlen. Ob ich es verstehe oder nicht. Und es ist eine Frage des guten Geschmacks, ob ich dann nicht witzig oder spitzfindig sein muss.

          • (24) 09.10.13 - 11:28

            Weil rücksicht genommen wird auf wenige muss die mehrheit (nach willen der Grünen zb) auf diese gender Toiletten? Nein Danke! Wer sich nciht zu mann oder frau zählt muss dich dann bei den wenigen öffentlichen klo besuchen halt entscheiden. Fertig aus. Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder ne Extrawurst bekommt?!

            • (25) 09.10.13 - 11:39

              Sinnlos - du kannst es gar nicht verstehen.

              Wünsche viel Erfolg beim Suchen nach weiteren Applausspenderinnen für unreflektierte Stammtischplattitüden.

Top Diskussionen anzeigen