Zigeunerschnitzel und Negerkuss...

... bekommt man kaum noch zu sehen. In hannover gibt es in den Kantinen ja jetzt kein Zigeunerschnitzel mehr (heißt einfach anders).

Ich fühle mich durch den Begriff "Deutschländer" diskrimminiert, die Wurst sollte auf jeden Fall anders heißen. Auch Berliner sollten nurnoch "Krapfen" heißen.

Ich finde das alles lächerlich und meine Kinder bekommen auch weiterhin Negeküsse!

Und Amerikaner gibts dann demnächst auch nicht mehr.

Kosakenzipfel? Oh mein Gott....

Bekommt man dann überhaupt noch Hamburger beim McDonalds?

Und Berliner? #zitter

Und die leckeren Wiener!? Oder entsprechend die Frankfurter!?

Wo soll das noch hinführen!? #zitter

Ich bestell demnächst Sinti&Roma Schnitzel :-)

Ich kenne keinen Berliner, der den Begriff "Berliner" als Schimpfwort auffasst, bzw. ich wüsste nicht, dass Berliner das Wort Berliner als Zeichen von Rassismus werten. Ähnliches gilt vermutlich auch Amerikaner, Frankfurter und Thüringer. Alle Hamburger die ich kenne sind sogar sehr stolz auf ihren Status "Hamburger".
Sinti und Roma bekennen aber selber, dass sie den Begriff "Zigeuner" als diskriminierend und rassistisch empfinden. Darauf kann ich Rücksicht nehmen oder ich kann dieses Befinden ignorieren.

Da hab ich auch aufgelacht. Mein Gott, worüber sich Gedanken gemacht wird....langsam finde ich das echt lächerlich, wie wir auf rohen Eiern rumwackeln, um BLOSS KEINEN ZU DISKRIMINIEREN.

Siehe unten schon wieder die Diskussion von "mamavonyannick" oder wie die heisst mit dem Butterbrot und den türkischen Kindern. Da wird sich schon wieder dran aufgehangen, dass von "türkischen Kindern" die Rede war, anstatt nur von Kindern.

Wir verwalten uns nicht nur zu Tode, wir entschuldigen uns auch bald zu Tode.

Gruss
agostea

vllt solltest du mal lesen, worum es tatsächlich geht, bevor du hier solch sinnbefreitenen Aussagen machst.

Den Begriff Zigeuner gibt es seit 1400. Die Wortfamilie reicht bis ins 9. Jahrhundert zurück. Es sind nun einmal Zigeuner. Roma gibt es erst seit 700 Jahren in Europa. Sinti kommt aus dem Französischen, 18. Jahrhundert. Die leben sowieso kaum in Deutschland sondern eher in Italien und Frankreich.

Hallo!

Echt, es gibt keine Zigeunerschnitzel mehr? Krass, das hab ich noch gar nicht mitbekommen.

Bei "Negerküssen" versuche ich immer "Dickmanns" zu sagen. Ich weiß, ist nur ne Marke. Aber ich sag auch "Tempo" und "O.B.".

Aber komisch ist es schon. Ich habe das hier schonmal erwähnt. Zwei Sachen:

Als ich (geboren 1974) klein war, bekam ich eine Negerpuppe zu Weihnachten. Ich habe ein Foto, auf dem man erkennt, dass auf der Verpackung tatsächlich "Negerpuppe" stand.

Und es gibt ein wunderschönes Lied aus einem Pippi Langstrumpf Film, das wir auch auf CD haben. Dort gibt es die Textzeile: "Schlaf mein kleines Negerkind, träum von Taka-Tuka.." In dem Film singt sie das Lied ihrem Affen vor.
Ich singe dieses Lied meinem Sohn sehr häufig als Schlaflied vor. Aber damit er "dieses Wort" nicht als "Wort" lernt, habe ich "Neger" durch seinen Vornamen ersetzt.

Bis zur Ausbildung (1990) kann ich mich erinnern, dass man manchmal sagte, wenn jemand was von einem wollte: "Ich bin doch nicht Dein Neger."

Ich persönlich habe mir nie etwas rassistisches dabei gedacht. Aber dass es ein Schimpfwort ist, weiß ich natürlich.

Aber "Deutschländer", "Hamburger", "Wiener Schnitzel".... das sind nur Städte und Länder. Obwohl ich Deinen Ansatz ganz witzig finde. :-)

Liebe Grüße

Wobei Sinti und Roma 2 völlig verschiedenen Völker sind, wird deren Volk als Oberbegriff für ein wiederum anderes Volk, die Zigeuner, benutzt. Das verstehe mal einer...

Obwohl Neger nur eine Ableitung aus dem spanischen ist und einfach nur "schwarz" bedeutet.

Hi,

seit wann ist Neger eigentlich ein Schimpfwort? Weiß man das?
Mittlerweile ist ja wohl Schwarzer auch wieder out und man muss ... wie sagen?
Ich komm da nicht mehr mit und deshalb les ich Neger wenn Neger da steht und ich sage weiterhin Negerkuss #ole

Maximal pigmentierte Mitbürger :-)

Ach okay. Das wusste ich nicht.

Seit wann, kann ich Dir nicht sagen. Vielleicht seit den 90ern?

Aber Du kannst jetzt nicht ernsthaft fragen, ob das wirklich ein Schimpfwort ist, oder?

Also "Negerkuss" find ich jetzt nicht so schlimm. Aber zu einem dunkelhäutigen Menschen "Neger" zu sagen, würde mir im Traum nicht einfallen.

Liebe Grüße

Es gibt doch auch das land "niger". Dahe rkommt ja auch der Begriff nigger, der einfach einen afroamerikaner aus dem niger bestitelt :D

Wenn man sich damit mal beschäftigt, merkt man, dass alle immer nur eine Diskrimminirung interpretieren :-)

Die Etymologie eines Begriffs ändert doch niemals ihre Konnotation und diese ist doch entscheidend. Nur weil "Weib" früher der normale Begriff für Frauen war, lasse ich mich trotzdem nicht gerne Weib nennen. Und auch wenn "Fräulein" einst den Adeligen vorbehalten war, habe ich mich nie geschmeichelt gefühlt, so genannt zu werden. Etymologie ist hier wahrlich keine Argumentationsgrundlage.

Entscheidend sollte hier doch eindeutig sein, was diejenigen, die auch noch unter den Begriff "Zigeuner" subsumiert werden, dabei empfinden. Und wie ich Eingangs schon schrieb, es ist eine Frage der eigenen Rücksicht, ob ich dennoch trotzig auf diese Wörter beharre oder eben diese Befindlichkeiten berücksichtige. Privat ist es das eine, der öffentliche Raum, und darum geht es ja bei dem Zigeunerschnitzel, etwas ganz anderes.

Ja ich weiss schon, worum es geht. Keine Sorge.

Scheint mir nicht so

Sind eigentlich grade Kotzbrocken-Wochen bei Urbia?

Den Thread gab's fast wortgleich schon vor ein paar Wochen, mit den selben, von Ignoranz und Boshaftigkeit geprägten Kalauern, diese werden wirklich (!) nicht lustiger, wenn man sie regelmäßig wiederholt.

Konsequenz wäre, die "Weiberfastnacht" im rheinischen Karneval abzuschaffen. Nur so als Beispiel...

Man kann bei diesen Themen leicht ins lächerliche geraten. Wie zB. dieser ganze Gender quatsch mit unisex Toiletten etc. Finde ich total doof und will ich auch nicht.

Was ich eigentlich sagen wollte: Sinti&Roma sind keine Zigeuner! Weder haben sie einen gemeinsamen Wortstamm noch eine gemeinsame Herkunft!

Das macht nichts.

Den habe ich dann wohl überlesen. habe auch keine Zeit hier jeden Tag alles zu lesen um eventuelle Wiederholungen zu vermeiden!

Ich finde es lächerlich und ziehe deshalb das Thema ins lächerliche. Was du darüber denkst ist doch relativ.

Wow, soviel ungares Halbwissen auf einmal ... Ist Arschloch eigentlich eine Beleidigung? So heißt die Körperöffnung doch umgangssprachlich?

So wurden die Sklaven genannt, die aus Afrika kamen.