Neulich vor der Bank.....

    • (1) 16.10.13 - 08:10

      Guten Morgen,

      Ich war neulich für meinen Mann auf seiner Bankfiliale etwas einzahlen.

      Zum Haupteingang gehen Stufen hoch. Mit dem Kinderwagen ist es etwas komplizierter dort hinein zu gelangen.

      Man muss ums Haus, zum Hintereingang rein, Fahrstuhl holen, dann noch in der Bankfiliale selber hinten klingeln um eingelassen zu werden.

      Nun ja, da meine kleine noch liegt im KiWa habe ich es natürlich so gemacht.

      So ich hatte dann alles erledigt, gehe aus der Bank.

      Da stand da ne Mutter mit ihrem vielleicht ca 1 jährigen Kind. Im Buggy. Das Kind war munter, also hätte dem nix im Wege gestanden das Kind mit reinzunehmen.

      Sie steht also mit Ihrem Kind vor dem Haupteingang und sagt: "Jetzt bleibst du schön hier sitzen und ich bin gleich wieder da."

      Ich habe noch gedacht, die möchte doch Ihr Kind jetzt nicht draussen alleine lassen???Bin gerade vom Hinterausgang um die Ecke gebogen.

      Wohlgemerkt von der Filiale drinnen müsste man um die Ecke schauen um das Kind im Blick zu haben.

      Sie ist dann rein und ließ Ihr Kind tatsächlich alleine, unbeaufsichtigt im Buggy sitzen.

      Obwohl ich in Eile war habe ich mich dann kurz zum Buggy gestellt und gewartet bis sie wieder kam.

      Ich habe dann zu Ihr gesagt das das aber sehr gefährlich sei was sie macht.

      Sie entgegnete mir daraufhin das würde sie immer!!! so machen. Bis jetzt wäre noch nie was passiert.

      Sie bedankte sich dann und ich bin dann schnell zu meinem Termin gegangen.

      Aber ganz ehrlich, das ganze ist nun schon ein paar Wochen her. Bin immer noch erschüttert über diese Leichtigkeit der Mutter.

      Manchmal frage ich mich was in solchen Köpfen vorgeht. Das ist doch gerade zu eine Einladung das Kind mitzunehmen.

      LG eine immer noch fassungslose Mama von zwei Kindern (die ich immer und überall mit reingenommen habe)

      • Was würden wir nur ohne die verachtungswürdigen Frauen tun, die uns jeden Tag aufs Neue vor Augen führen, was für unübertroffen gute Mütter wir sind.
        Gott schütze dieses Forum, dass wir unsere beherzte, selbstlose Mütterlichkeit auch anderen mitteilen können.

        • Das ist ja wohl nicht Dein Ernst?

          Ist es normal das Kinder alleine draußen stehen bleiben?

          Wo liegt jetzt Dein Problem?

          Das ich gewartet habe, das ich es gewagt habe hier zu schreiben wie sehr mir das nahe gegangen ist.

          Oder das ich es oh Gott gewagt habe es hier öffentlich zu erwähnen???

          • Hallo!

            Du magst ja Recht haben, aber das Ding ist eben, dass es ihr Kind ist und ihr überlassen ist, wie sie in Situationen umgeht (es sei denn, das Kindswohl wäre gefährdet, klar). Wenn sie meint, dass Kind kurz draußen warten zu lassen, dann ist es eben so. Ob es verantwortungslos ist oder nicht, aber sie hat ja in dem Sinne nichts verbotenes gemacht.

            Du meinst es ja "nett" gemeint haben, aber man muss anderen Müttern nicht unbedingt vermeintliche Fehler oder Besserwisserei vorhalten. Sie hat eben eine andere Sichtweise dazu. Wenn sie wirklich eine "gefährliche Situation" gesehen hätte, dann hätte sie das Kind ja mit reingeholt.

            LG

      • "Herr Lehrer,Herr Lehrer, im Keller brennt noch Licht."

        "Na, dann schalte es doch aus."

        "Hab ich schon"

        Fällt mir grade dazu ein.

        Und ich gebe die Frage zurück:

        War das dein Ernst?

        Du hast uns erzählt, dass du den ganzen langen und beschwerlichen Weg außen um das Gebäude herum bewältigt hast und sogar die Klingel betätigt hast.
        Das hast du ganz fein geschafft. Großes Lob.

        Dann berichtest du von dieser Person, die sich so fahrlässig verhalten hat und von deinem Einsatz.

        Was nun?

        Möchtest du ein Schulterklopfen? Warst du dir unsicher, ob du nicht doch übergriffig gehandel hast? Wolltest du eine Rückmeldung? Oder nur mal loswerden, dass du es drauf hast und andere nicht?

        Willst du als nächstes schreiben:

        "Ich habe neulich ein Schulkind ohne Pausenbrot getroffen. Da habe ich ihm erstmal ein Vollkornbrot mit Käse gegeben und dann die Mutter angerufen und erzählt wie wichtig ein gesundes Frühstück ist!"

        Ja, es gibt Mütter, die sich weniger Gedanken machen als andere es tun. Wer will das bewerten?

Top Diskussionen anzeigen