Warum Chinesen so gut programmieren können...?!

    • (1) 18.10.13 - 13:47

      Hallo ihr Lieben,

      mir ist gerade ein Gedanke gekommen, den ich gerne mit euch diskutieren würde.

      ich habe lange Chinesich in Wort und Schrift gelernt. Eine super interessante Sprache und so völlig anders als die romanischen Sprachen die ich kann, dass Unterschiede leichter aufzuzählen wären als Gemeinsamkeiten.

      Momentan lerne ich ein wenig programmieren, da es mich beruflich weiterbringt und ich diese Art Sprache immer schon lernen wollte. Ich bin ganz am Anfang und denke viel drüber nach ;-) Soviel zur Vorgeschichte.

      Mir ist also aufgefallen, dass die Art, wie in der Chinesischen Sprache Sätze aufgebaut werden, sehr dem Aufbau der Programmiersprachen, die ich bisher kennengelernt habe, ähnelt.

      Kann es sein, dass für Chinesische Muttersprachler die Strukturierung von Programmiersprachen deshalb viel einfacher zu erlernen ist? Weil die Art und Weise zu strukturieren nichts vollkommen Neues für sie ist und sich Ihnen logisch erschließt?

      Ebenso ist es für mich ja auch viel viel einfacher gewesen, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch oder Latein zu erlernen und ungleich schwerer in Chinesisch (auch mündlich) Fortschritte zu machen.

      Es ist ja erwiesen, dass das Hirn sprachliche Muster erkennen und übertragen kann.

      War nur so ein Gedanke, vielleicht kann ihn jemand bestätigen oder hat eine andere Erklärung oder möchte mir auch nur sagen, dass ich furchtbar doof bin.

      Viele Grüße

      • Das Wichtige am Programmieren ist nicht die Sprache sondern das Abstrahieren der Problemstellung. Hierzu muss das Gesamtproblem analysiert und in einzelne kleine Strukturen zerlegt werden.

        Man muss sich ein klares Bild machen was erreicht werden soll und auf welchem Weg unter welchen Radbedingungen dieses Problem gelöst werden kann. Wenn man dies, unabhängig von der eigendlichen Programmiersprache fertig hat ist das Ganze mehr oder weniger "nur" Fleißarbeit.

        Es kommt nicht selten vor, dass die Lösung vorprojektiert wird und das Umsetzen in Programmcode dann in Billigländer (Indien, China) verlagert wird. Der erzeugte Programmcode wird dann beim Auftraggeber getestet.

        Mein Mann ist blond und blauäugig und ein fantastsicher Programmierer und EDVler.

        Von 100 IT-Studenten können nur eine handvoll wirklich gut programmieren. Das wird bei Chinesen genauso sein wie bei Deutschen.

        Ein bisschen programmieren kann ich auch. Um aber komplexe Programme zu schreiben, braucht man ein sehr umfangreiches Wissen und eine abstrakte Denkweise.

        Dass billige Chinesen gerne mal zum Programmieren genommen werden, liegt wohl nicht am Können. Die lernen die Anwendung einer P-Sprache und wie man sie auf das und das Gerät anwendet. Die machen das stupide stundenlang. Die wenigsten werden wirklich wissen, was sie machen. Prozentual wird es genauso viele gute asiatische Programmierer geben wie weiße.

        können denn Chinesen besser programmieren?

      Welche Programmiersprachen hast du denn gelernt?

      Gruß coffee #tasse

Top Diskussionen anzeigen