Spendenpaket nach China

    • (1) 21.10.13 - 09:11

      Guten Morgen!

      Ich habe vor einigen Tagen auf Youtube eine (englischsprachige) Reportage über "Mama Kong" gesehen und bin doch nachhaltig beeindruckt! Es gab darüber auch eine ARTE-Reportage: http://www.arte.tv/de/4168548.html
      "Mama Kong" nimmt körperlich und geistig behinderte Kinder bei sich auf, sorgt für lebenswertes Leben, Bildung der Kinder und Anerkennung als "Menschen". Obwohl sie immer wieder den Behörden Rede und Antwort stehen muss und kein besonders hohes Ansehen genießt (da sie mittlerweile 31 Kinder hat, in einem Land der 1-Kind-Politik), tut sie ihr möglichstes für diese Kinder!
      So - nun zu meinem Anliegen:
      Geld möchte ich nicht spenden, da ich mir da nicht so sicher bin, wo und ob es überhaupt ankommt. Ich miste aber regelmäßig mit meinen Kindern vor Weihnachten die Kinderzimmer aus und würde gerne ein (oder mehrere) Pakete mit Kleidung, Stofftieren, Spielzeug, etc. dort hin schicken.
      Kenn sich jemand mit den Einfuhrbestimmungen von China aus? Denn es nützt nichts, ein Paket zu schicken und denn behält es der Zoll ein oder es müssen eventuell Gebühren gezahlt werden?!?

      LG Jenny

      http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zollbefreiungen/Aussertarifliche-Zollbefreiung/Privatsendungen/privatsendungen_node.html

      • Hallo!

        Vielen Dank für den Link, aber da geht es um die Einfuhr von Waren in die EU aus einem Drittland. Da jedes Land unterschiedliche EInfuhrbestimmungen hat, wäre eben wissenswert, wie China das so handhabt?!?

        Ich möchte natürlich ein relativ großes (und schweres) Paket verschicken - mit all den Sachen, die meine Kinder nicht mehr nutzen - inkl. gut erhaltener Schuhe, Decken, Bettwäsche, etc.

        Doch wer bestimmt im Zweifelsfall den Wert dieser gebrauchten Sachen? Ich kann ein Paket bis 31,5 kg mit DHL nach China schicken. Doch kommt das dann auch an? Ohne weitere Bearbeitung durch den Zoll?

        LG
        Jenny

        • Hi,

          google mal nach Speditionen/Firmen, die nach China exportieren - die können sicher mehr dazu sagen. Die HP von DHL gibt nur für Firmen Hinweise (oder in Englisch).

          ABER: ich würde wohl nichts nach China schicken, weil ich Zweifel habe, dass es bei der genannten Person ankommt (die steht bestimmt auf irgendeiner Koltrolliste...). Es gibt auch sehr viele Bedürftige hier in Deutschland, die sich ebenfalls freuen würden.

          Soll es aber wirklich dorthin, dann frag doch bei ARTE mal an, wie man der Frau von Deutschland aus helfen kann (irgendwie müssen die ja auch davon erfahren haben - vielleicht von einer caritativen Einrichtung oä).

          Gruß
          Kim

          • (8) 21.10.13 - 18:26

            Ich würde die Sachen auch nicht nach China schicken - es ist ja mehr als fraglich, ob die betreffende Person / Einrichtung nun gerade diese aussortierten Sachen wirklich brauchen kann. Keine Ahnung, was für Bettzeug in China üblich ist, aber unsere Maße wird es vermutlich nicht haben.

Top Diskussionen anzeigen