Wohnung gekündigt und neue nicht pünktlich bezugsfertig

    • (1) 22.10.13 - 19:58

      Hallo

      vornweg, es wird wohl etwas länger, dafür entschuldige ich mich schonmal, aber ich möchte den Sachverhalt möglichst genau schildern.

      Wir haben uns Ende August eine neue Wohnung angeschaut, die uns auch zugesagt hat, aber es noch allerhand gemacht werden muss, damit man sie vermieten kann. Mitte September haben wir dann alle erforderlichen Unterlagen eingereicht. Wir haben mit dem zukünftigen Vermieter (große Wohnungsgenossenschaft) abgesprochen, das wir gern für Mitte Dezember den Umzug planen möchten, da die alte Wohnung bei einer anderen großen Wohnungsgesellschaft noch übergabefertig gemacht werden muss. Dafür würden wir in der neuen Wohnung anteilmäßig schon Miete bezahlen. Wir würden dann für Dezember die volle Miete in der alten Wohnung zahlen und die Kaltmiete in der neuen Wohnung, so das wir uns nicht überschlagen müssen.
      Nachdem dann eine Weile nichts passierte, habe ich dann Ende September mal angerufen, was denn nun ist, da wir ja unsere alte Wohnung fristgerecht kündigen mussten, denn 2 Monate Miete für 2 Wohnungen zu zahlen, das hätten wir beim besten Willen nicht hinbekommen, denn zum 01.01.14 bezahlen wir dann die volle Miete für die neue Wohnung. Man versicherte uns, das wir beruhigt zum 31.12.13 kündigen können und die erforderlichen Arbeiten bis Mitte Dezember abgeschlossen seien. Also haben wir das so gemacht, eine Vorabnahme und Besichtigung durch Nachmieter ist bereits erfolgt, welche zum 01.01.2014 einziehen werden.
      Wir waren dann bis Freitag in der Annahme, das die Arbeiten in der neuen Wohnung bereits begonnen haben, als ich einen Anruf erhielt vom Techniker der Wohnungsgenossenschaft, das er mit uns gern die erforderlichen Arbeiten vor Ort mit uns zusammen durchgehen möchte. Der Termin war gestern. Die komplette Wohnung (5 Zimmer, Küche, Bad, HWR, 2 Flure, ca 110 qm Wohnfläche) muss entkernt werden und dann komplett von Fussböden über Wände und Decken, Türen, Sanitär, Elektro sowie eine komplette Trockenbauwand und noch einige andere Sachen erneuert werden. Der Techniker sagte nun, das die Zeit echt knapp wird und er nicht sicher ist, das der Termin gehalten werden kann.
      Nun mein eigentliches Problem: Was passiert, wenn der Termin, der uns anfangs zugesichert wurde, nicht gehalten werden kann? Verlängern kann ich den alten Mietvertrag leider nicht, da wie gesagt zum 01.01.14 bereits ein Nachmieter hier einziehen wird.
      So schnell eine andere Wohnung finden wir in der Kürze der Zeit gewiss nicht, denn große, bezahlbare Wohnungen sind hier echt rar.

      Selbst wenn wir was für den Übergang finden würden, dann fallen doppelte Umzugskosten an (wir haben ein Unternehmen beauftragt, da wir das alleine nicht stemmen können, mein Mann ist auf Montage). Das können wir ebenfalls nicht wirklich finanzieren.
      Ich weiß echt nicht, was werden soll, wenn der Termin platzt und habe eine schlaflose Nacht hinter mir, einen echt bescheiden Tag, weil mir das ganze echt Bauchschmerzen bereitet.
      Falls noch Fragen sind, ich beantworte sie euch, so gut ich kann.

      Ich danke erstmal fürs Lesen und vielleicht hat ja wer einen Tipp

      LG Schnucki

      • Hallo,

        ich hoffe ihr habt sämtliche Absprachen und vor allem einen Mietvertrag für die neue Wohnung schriftlich vorliegen.

        Wenn nicht......#zitter

        • Hallo,

          den Mietvertrag haben wir noch nicht unterschrieben, da erst die arbeiten ausgeführt werden sollten. Die Absprachen wurden leider nur mündlich getroffen :-(

          LG schnucki

          • Hallo,

            ohne gültigen Mietvertrag habt ihr keine Wohnung und man sollte ohne einen Mietvertrag unterzeichnet zu haben, die alte Wohnung niemals nie kündigen.

            Hättet ihr einen Mietvertrag könntet ihr ggf. Schadenersatz fordern oder einziehen und dann mindern. So wie es ausschaut, könnt ihr weder das Eine noch das Andere.

          • Tja, das läuft dann unter Pech gehabt.
            Wenn Ihr gar nichts Schriftliches in Händen habt, wie wollt Ihr beweisen, dass alle Absprachen über den zeitlichen Ablauf wirklich so getroffen wurden.
            Es gelten zwar auch mündliche Verträge, aber darauf solltest Du Dich im Mietrecht nicht verlassen und Du müsstest sie beweisen können.

            An Eurer Stelle würde ich schleunigst den Mietvertrag unterschreiben, wenn Ihr die Wohnung noch haben wollt. Sollte es zeitlich mit dem nahtlosen Umzug nicht klappen, dann hilft nur, dass Ihr die Möbel einlagert und für eine gewisse Zeit bei Familie oder Freunden unterkommt.

            >>...den Mietvertrag haben wir noch nicht unterschrieben,...<<

            Das ist jetzt nicht Dein Ernst #schock

          • #klatsch
            Sorry aber das ist sehr dumm gelaufen, man kündigt keine Wohnung bevor man einen neuen Mietvertrag hat. Redet mit dem neuen Vermieter und versucht zu retten, was noch zu retten ist.

            Man kündigt doch keine Wohnung wenn man nix neues unterschrieben hat!!!!!!

            Da seh ich schwarz. Meine alte Nachbarin hat im Moment das gleiche Problem.

            Da kein Vertrag existiert, kommt auch keiner dafür auf. Außer ihr, ihr habt schließlich den Fehler gemacht.

            Auch der Mieterbund kann da nix machen. AUf was soll der sich denn berufen?

            Höchstens neuen Vermieter anrufen und fragen wie es mit Kulanz aussieht, aber ich würde da vorsichtig sein, denn er muss euch den neuen Vertrag ja nicht geben..

      Hallo,

      das ist ja mehr als bescheiden.

      Rechtlich kenne ich mich leider nicht aus, aber meine Überlegung wäre, eure Sachen kurzzeitig einzulagern und in einer Pension/ Hotel zu wohnen.

      Vielleicht muss ja die Rechnung der Vermieter zahlen, weil er den versprochenen Termin nicht einhalten kann?

      Wisst ihr, was an Umzugskosten auf euch zukommt? Wir sind letztes Jahr mithilfe eines Unternehmens umgezogen (weil mein Mann in diesem Zeitraum Urlaub hatte, dann aber beruflich verpflichtet wurde, in die USA zu fliegen) und das war sooooo teuer - dagegen wären zwei ,al zwei Monatsmieten echt günstig gewesen.

      LG und alles Gute,
      delfinchen

      • Ich glaube kaum das der Vermieter etwas bezahlen, sie hat garkeinen Mietvertrag mit dem zukünftigen Vermieter.

        Und spätestens wenn er ne Rechnung vom Hotel bekommt hat er mit sicherheit noch nie etwas von den Leuten gehört

    Hallo,

    puh, darf ich mla fragen warum ihr nicht auf einen Mietvertrag bestanden habt, und erst dann gekündigt habt?

    Das dies nicht sehr gut ist, wird dir klar sein.

    Ich drücke die Daumen das es eine Lösung gibt.

    Hättet ihr denn Verwandte bei denen ihr ne zeitlang unterkommen könntet?

    Das mit dem Umzugsunternehmen, wenn ich mir des nicht leisten kann,
    würd ich auf andere Quellen zurückgreifen.

    Viell. diverse Internetportale wo man Hilfe geboten bekommt ( zB. MyH~~~er)

    Lg

    Hallo,

    es soll jetzt nicht nach "Schulmeister" klingen aber warum können so viele Menschen telefonieren aber keine Briefe mehr schreiben bzw. sich Absprachen schriftl. bestätigen lassen?
    Ihr könnt euch doch nicht blind auf irgendwelche Zusagen verlassen, besprochene Dinge werden entweder schriftlich bestätigt oder namentlich mit Datum UND Uhrzeit als Memo niedergeschrieben und den entsprechenden Herrschaften hingeschickt zur Kenntnisnahme..

    Es gibt leider Menschen die sind noch nicht genug auf die Schnau...e gefallen nur, weil sie immer und immer wieder telefonieren und nicht ein Schriftstück in Händen haben.

    Ich hoffe für euch, dass ihr trotzdem fristgerecht in eure neue Wohung einziehen könnt.

    Mein Rat wäre: fahrt umgehend zur Wohnungsbaugesellschaft und macht den Mietvertrag klar, aber schriftlich und das so schnell wie Möglich.

    LG

    • Hallo,

      auch dir Danke für deine Meinung.

      Natürlich ist es nicht so, das bei uns alles nur telefonisch geht. Ich habe unter dir nochmal gepostet, wo die Sache mit dem Mietvertrag nochmal erleutert ist.
      Es ist so, das wir die zuständige Person dreimal persönlich getroffen haben, das letzte mal, als wir die Unterlagen abgegeben haben. Da wurden wir gefragt, wann wir den Wunsch hätten, einzuziehen und uns eben zugesichert, das unser Wunsch zeitmäßig wohl kein Problem darstellt. Übrigens wurde der Wunsch auch schriftlich fest gehalten auf der Selbstauskunft. Das war wohlgemerkt am 10.9.13. Also war zu der Zeit noch genügend Zeit. Deshalb die Regelung mit Mitte Dezember und der anteiligen Miete.

      Klar, ist man hinterher immer schlauer und ich glaube, das passiert mir sicher auch kein zweites mal. Allerdings bin ich auch noch nicht sooft umgezogen :-)

      Ich werd trotzdem am Donnerstag bei dem neuen Vermieter reinschauen und schauen, was sie mir nun sagen. Ich vertrau jetzt einfach mal, das alles doch noch gut wird.

      Ich danke dir trotzdem für deine ehrlichen Worte und wünsche dir noch einen schönen Abend.

      LG schnucki

Hallo an alle...

und danke für die Antworten. Offensichtlich ist das bei der Genossenschaft so gang und gäbe, das die Mietverträge erst dann unterschrieben werden, wenn die Wohnung in einem ordnungsgemäßen, sanierten Zustand übergeben werden, daher haben wir ihn noch nicht unterschrieben und uns darüber, ehrlich gesagt, auch keine Gedanken gemacht.
Allerdings ist es natürlich auch so, das die Wohnungen erst dann saniert werden, wenn es einen potentiellen Mieter gibt. Das ist wohl so geregelt, das nicht Unsummen in die Sanierung gesteckt werden und die Wohnung dann leer steht.
Von daher wäre es sicher auch im Interesse der Genossenschaft, das alles im zeitlichen Rahmen passt.
Klar, ich hätte schon Zeugen dafür, das es diese Absprache gibt. Aber ob das reicht?

So ganz haben wir die Hoffnung ja nicht aufgegeben und es sind noch ca. 8 Wochen. Die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)
Viel Platz haben die Hndwerker ja in der Wohnung :-)

@ isoket: Es geht ja nicht darum, das wir uns ein Unternehmen nicht leisten können, wir können es uns aber nicht 2 mal leisten. Oftmals sind ja mit einem Umzug auch noch andere Kosten verbunden. Trotzdem Danke für deine Meinung.

Ich glaub, jetzt geh ich grad ein bisschen optimistischer ins Bett. Manchmal tut es auch einfach gut, sich mal anderen mitzuteilen.

LG und einen schönen Abend
schnucki

Top Diskussionen anzeigen