Haustürgeschäfte Zeitschriftenabo

    • (1) 26.10.13 - 16:23

      Hallo zusammen,

      bin gerade so über mich selbst verärgert, dass ich dachte, ich schreibe Euch, damit ihr nicht auch darauf reinfallt.
      Hatte vor etwa 5 Wochen eine Frau hier, die etwas von unserem Sportverein geschwafelt hat. Da die Kleine nicht allein im Haus bleiben konnte, habe ich die Frau ins Haus gelassen.
      Das Ende vom Lied war, es ging letztendlich gar nicht um den Sportverein, sondern um ein Zeitschriftenabo. Bin die Frau nicht mehr losgeworden, es kamen immer wieder neue Argumente etc. in Richtung: sie sind doch kein schlechter Mensch, der uns nicht helfen will, Sportpunkte für die Kinder zu bekommen (die der Sportverein anscheinend bekommen sollte für neue Trikots). Die Kleine hat geschrien und ich wollte sie einfach nur loswerden und habe unterschrieben "mir selbst an den Kopf hau".
      Einen Tag später habe ich per Einschreiben Widerruf versendet.
      Gestern kommt dann ein Brief: Herzlichen Glückwunsch für ihr neues Zeitschriftenabo!
      Habe mich so geärgert und dort angerufen: sie hätten nie einen Widerruf bekommen. Und zu meinem Glück habe ich den blöden Einschreibebeleg verlegt "mir mehrmals auf den Kopf hau".
      HAbe dann nochmal angerufen, ob man da nix mehr machen kann, wenn ich evtl. nochmal Widerspruch einlege. Die Dame am Telefon war so schnippisch: Tja, das ist jetzt zu spät und wenn Sie so blöd sind und den Beleg verlegt haben, ist das Ihr Problem! Ihr Pech!
      Jetzt ärgere ich mich nicht nur weil ich das doofe Ding abgeschlossen habe, sondern, weil man mich so unfreundlich beleidigt hat.
      So, jetzt habe ich ein zweijähriges Abo für eine Zeitschrift, die kein Mensch braucht - Lehrgeld. Soetwas passiert mir sicherlich kein zweites Mal!
      Und Leute, ich bin inzwischen soweit dass ich sage: jedes Haustürgeschäft bzw. Telefongeschäft ist Betrug. Meine Meinung!

      LG
      Sternenlicht123

      • Ich würde Montag mal zur Verbraucherzentrale und denen das schildern, die können helfen!
        Blos nicht auf dir sitzen lassen, darauf spekulieren die nämlich !!!!

        Bin damals dank ihrer Hilfe aus so einem Vertrag raus gekommen!

        Lg

        • Ich habe aber leider nichts mehr in der Hand, der Einschreibebeleg ist weg. Und um einen neuen Widerspruch zu tätigen: dafür ist die Frist abgelaufen. Aber ein Versuch ist es wert, danke. Wie war das denn bei Dir?

          • Ich bin damals auf ein Gewinnspiel reingefallen, also nix mit Vertrag unterschreiben !
            Ich hab nur nur ne Karte ausgefüllt und schwups hab ich 3 Wochen später ein " herzlichen Glückwunsch " zu ihrem Abo bekommen!

            Da stand nix vom Abo oder so und die Wiederspruchszeit war auch schon rum, trotzdem bin ich dank der Hilfe von der zentrale aus dem Vertrag gekommen!!

            Also probieren würde ich es :)

      " dass ich dachte, ich schreibe Euch, damit ihr nicht auch darauf reinfallt."

      Jeder,der mir an der Haustür irgendwas andrehen will,kann sofort kehrtmarsch machen.
      Aber das hilft dir ja nun auch nicht mehr.
      Eventuell findet sich ja der Beleg fürs Einschreiben noch und du kommst aus dem Abo wieder raus.

        • Bis vor ein paar Wochen war ich auch noch so wie ihr. MIR kann sowas bestimmt nicht passieren. Und siehe da, dann war man klüger. Ich habe ja wie gesagt widerrufen, nur dass dort nie etwas angekommen ist. Und glaube mir, es kann JEDEM passieren, wenn nicht in dieser, dann in einer anderen Form. Außerdem haben wir keinen Fernsehen, wo ständig vor soetwas gewarnt wird (wie hier gesagt wird) - ja, soetwas gibt es auch noch in der heutigen Zeit.

    Hallo

    Ist dumm gelaufen für dich. Ich lasse grundsätzlich keine fremden Leute rein. Ich sage schon an der Tür nein Danke und mache dann sofort zu.

    lG und viel Glück noch

    (10) 26.10.13 - 17:45

    --- jedes Haustürgeschäft bzw. Telefongeschäft ist Betrug. ---

    Ja, was denn sonst? ;-)

    Hier sind letztes Jahr Jugendliche rumgelaufen und wollten sammeln für ein Schulprojekt in Afrika. Hatten sogar eine Bescheinigung von der Schule dabei, unterschrieben vom Direktor und mit Telefonnummer.

    Tja, die hatten aber nicht damit gerechnet, dass ich tatsächlich anrufe...... #rofl
    Die konnten echt schnell rennen und als ich den Direktor am Telefon hatte ...... dreimal darfst Du raten.

    Du solltest mal beim Sportverein fragen, ob die damit wirklich was damit zu tun haben. Ich wette nein :-p

    Hallo,

    ganz sicher war da jemand dabei als du den Brief eingetütet hat und zusammen mit dir auf der Post, was dieser eidesstandlich versichert.;-)

    Sicher lieb gemeint, dass du uns warnen willst. Aber Drückerkolonnen gibts doch nicht erst seit Kurzem. Deren Methoden sind doch schon seit Jahren bekannt und wurden schon oft in der Presse und im Fernsehen durchgekaut.

    Hier wird übrigens gern die Variante "Umfrage zum Thema Jugendkriminalität" gewählt. Ich bin dann durchaus sehr direkt und sage, dass sie gern fragen können, ich aber dennoch keine Zeitschriften abonnieren werde. Dann sind die auch fix wieder weg.

    Ins Haus lasse ich übrigens grundsätzlich keine Fremden. An deiner Stelle hätte wohl gesagt, ich hab keine Zeit und kein Interesse und die Tür einfach zugeworfen. Unhöflich, ich weiß.

    Das mit den Sportvereinen ist wohl jetzt die neueste Masche. Ich arbeite in einer Postfiliale und mir haben das schon einige Kunden erzählt, die dann sofort mit einem Einschreiben den Mist wieder gekündigt haben. Vorzugsweise suchen die sich aber auch ältere, gutgläubige Menschen aus.
    Bin echt froh, daß meine Mutter, wenn sie alleine im Haus ist, die Tür zulässt, wenn Fremde bzw. unangemeldete Personen davor stehen. Sie sagt immer, wer was von mir will, der kommt auch wieder....
    LG,
    Martina

    Hallo

    Das selbe hatte ich vor ein paar Wochen/ Monaten auch. Allerdings waren es 2 junge Kerle, die meinten um ein Sportstipendium zubekommen, wollen die so eine Umfrage machen. Dann wollten die uns ein Zeitschriften abo andrehen. Ich wollte nicht, die quatschten immer weiter. Nachdem es mir zu bunt wurde, habe ich die Rausgeschmissen. Wären die nicht gegangen, hätte ich die Polizei gerufen.

    Versuche ob du widersprechen kannst. Ansonsten dann immer das geld zurückbuchen lassen.

    Auswendig lernen:

    Verschwinden Sie und klingeln Sie bei mir

    nie

    wieder!

    Das wirkt Wunder.

    Genau genommen kannst Du froh sein, dass sie keine Komplizin reingelassen hat und Du weder mißhandelt noch beklaut wurdest.

    Gruß

    Manavgat

Top Diskussionen anzeigen