Tarotkarten. Dringend

    • (1) 01.11.13 - 21:32

      Hallo,

      ich werde heute Abend zum ersten Mal Tarotkarten gelegt bekommen, leider habe ich wirklich keine Ahnung was für Fragen ich stellen könnte. Ich bin im Moment einfach zu emotional und würde gerne etwas mehr über mich und meine Zukunft erfahren. Vielleicht könnt ihr mir hier ja ein paar Tips geben, wie man die Fragen stellt. Bzw. was man überhaupt für Fragen stellen kann.

      Ich danke euch vielmals und freue mich über eure Antworten.

      LG Guilia

      • ;-) Sowas darfst du hier nicht fragen..

        Wie wars denn? ;-)

        Das Kartenlegen ist eigentlich eine Sache, die von unserem eigenen Unterbewusstsein gesteuert wird.. Wir geben uns die Antwort selber, auch wenn wir sie selbst überhaupt nicht wissen.. Das heisst, wir machen automatisch eigentlich alles richtig, wenn wir auf uns selber hören.. Ein guter Kartenleger sagt die Antwort auch so, dass wir sie selber noch drehen können..

        Du kennst es ja sicher: Du hasst z.B. Rosenkohl.. Und dann kommt dieser Moment, wo du alles hergeben würdest für einen Löffel Rosenkohl.. Du gehst einkaufen und bekommst keinen, aber du siehst Spinat und wie magisch davon angezogen nimmst du ihn mit.. In dem Moment wird es so sein, dass deinem Körper vielleicht Vitamin B 6 fehlt, das in beidem drin ist..

        Wir haben es zum Teil verlernt, auf unseren Körper zu hören, aber das kann man auch wieder lernen..

        Es gibt einige kleine Tricks, die uns zeigen, dass das Unterbewusste arbeiten MÖCHTE, aber der Verstand schaltet es ab.. Wir können das manipulieren..

        Wenn man etwas gelernt hat, aber noch unsicher ist, kann man einen Zettel mit einer Rede oder ein paar Prüfungsaufgaben unters Kopfkissen legen und morgens WEISS man das alles.. Es liegt nicht an dem Zettel, aber unser Verstand denkt an den Zettel und unser Unterbewusstsein prägt sich das Gelernte über Nacht noch besser ein..

        Oder ihr habt was verloren.. Dann legt ihr einen Socken unter ein Tischbein und trinkt in Ruhe einen Kaffee.. oder Tee.. kann auch Wasser sein, das ist ganz egal.. Der Verstand ist jetzt die ganze Zeit auf diesen dummen Socken konzentriert, während das Unterbewusstsein hochkommt und wenn die Tasse leer ist, wisst ihr meistens, wo ihr das Verlorene hingelegt hattet.. Das funktioniert natürlich nur, wenn ihr diese Sache selber verloren habt, nicht wenns geklaut wurde oder von jemanden anders verschleppt..

        Genauso funktioniert das Kartenlegen auch.. Der Verstand ist bei den Karten und das Unterbewusstsein sagt euch die Lösung von Problemen.. ;-)

        Gerade wenn es Dir im Moment nicht so gut geht solltest Du besser nicht gehen.

        Ein guter Hellseher wird schon beim Smalltalk vorweg und dann erst recht bei der Sitzung Dich ganz genau beobachten und merken bei welchen Themen Du besonders sensibel reagierst. Und das ganze in die richtige Richtung schubsen immer in die Nähe der eigentlichen Punkte - aber dann liegt das alles im Nebel.

        Und schon rennst Du immer öfter dahin, in der Hoffnung dass es dann deutlichere Antworten gibt... nicht so toll.

        Die können einen geradezu abhängig machen, dabei sind es nur gute Menschenkenner die genau wissen was Du hören willst.

        Die Zukunft ist jetzt noch nicht festgelegt, sondern hängt von den Entscheidungen von Dir und den Menschen in Deiner Umgebung ab. die sind aber noch gar nicht getroffen und stehen auch nicht in den Karten.

        Kannst du berichten wie das Kartenlegen war? Ich würde sowas ja auch gerne mal machen lassen. Wohl aber eher telefonisch. Hier http://www.vidonia.de/tarot-kartenlegen.html gibt es soweit ich das sehe ein Gratisgespräch um das ganze mal auszuprobieren.

Top Diskussionen anzeigen