Autoumfrage- bis der TÜV uns scheidet...

Welche Autos kämen für euch nie in Frage?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 02.11.13 - 10:42

      Bis der TÜV uns scheidet- so haben wir es uns geschworen und nun ist es so weit...
      daher meine Umfrage:

      Welcher Autohersteller ist euer absoluter Favorit und warum?
      Welche Automarke würdet ihr nie kaufen und warum?

      Danke für eure Antworten!
      Karna

      • Nie wieder Fiat! Nur Probleme mit gehabt, das auto war keine 2 Wochen alt da fiel hinten das "Fiat"-Emblem ab und ansonsten durften wir auch oft die Werkstatt besuchen.

        Hätten wir mal auf meinen Opa gehört, der hat vor Jahren schon immer gesagt, kaufe dir nie einen Fiat, da war ich noch Teenager und hab mich nicht wirklich für Autokauf interessiert. Aber als dieses Auto uns ständig zicken gemacht hat, kam das wieder in den Sinn..

        Bin froh das wir den endlich verkauft haben!

        • Genau wegen solcher Aussagen finde ich, dass man die Frage der TE gar nicht objektiv beantworten kann.

          Ich kenne z.B. EINEN Fiat-Fahrer, der auf die Marke schwört. Fährt seinen dritten Fiat, hatte bisher nie ein Problem. Und nun?

          • Natürlich basiert das alles auf eigenen Erfahrungen und Eindrücken, und darum hat die TE gebeten und nicht um fundierte Studien die belegen wann welches Auto, welcher Marke wie oft und wann zur Werkstatt musste und wohin dahingehend der Trend zeigt welche Marken sich besser verkaufen als andere.

            Die Frage war: Welche Automarke würdet ihr nie kaufen und warum?

            Und diese Frage habe ich beantwortet. Und nu?

            Wir hatten einen Fiat und nur Probleme. Eigene Erfahrung. Und für mich kommt ein solches Auto nicht mehr in Frage. Mit unserem VW hatten wir solche Probleme nie. Und auch mit dem Opel nicht und ich weiß von vielen die Opel grundlegend ablehnen.

            Allerdings gibt es Montagsproduktionen sicherlich bei allen Hersteller. So blind bin ich sicherlich nicht.

            Uns wurde der Wagen von jemanden abgekauft der meinte, für den Fiat sind die Ersatzteile am günstigen und dadurch wär er am günstigsten im Unterhalt. Jeder hat also seine eigenen Ansichten und Meinungen.

            Und nach solchen wurde gefragt und nach nix anderem.

            Und wie du vielleicht gesehen hast habe ich nicht im geringsten geantwortet auf welche Marke ich schwöre. Denn ich weiß genauso gut das es die eierlegende Wollmilchsau nirgens gibt!

            • "Denn ich weiß genauso gut das es die eierlegende Wollmilchsau nirgens gibt!"

              Genau darum geht es mir.
              Es postet jeder seine positiven oder negativen Erfahrungen mit Automarken. Deshalb wird die TE hier keine Hilfe bei der Suche nach einer Automarke finden, weil jede negative Aussage mit einer positiven Aussage (oder andersrum) belegt werden kann.

              Nach 100 Antworten wird die TE so schlau sein wie vor der Threaderöffnung.

          • Und wir hatten in der Firma mal einen Opel Astra als Firmenwagen, der nur Probleme gemacht hat. Dauernd musste der Fahrer irgendwo abgeholt werden, weil der Wagen mal wieder eine Panne hatte.

        Meine Schwägerin fährt bereits seit etlichen Jahren Piat Punto und ist super zufrieden. Ich habe ebenfalls einen Punto (der ist nun schon 9 Jahre alt) und bisher keine ernsthaften Probleme mit dem Wagen gehabt.

Was ist das für eine irre Hausfrauenumfrage?

Volvo, Seat und Opel zur Auswahl. #klatsch

Was ist mit den anderen Herstellern?

Ich könnte Dir zu jedem Hersteller Geschichten erzählen, alle haben ihre Macken, keiner baut das perfekte Auto.

Aber das wird zu lang und ich schau lieber heute abend wieder hier rein, um zu lachen, was die Möchtegernautokenner so alles von sich geben.

  • Was ist das für eine Unverschämtheit? "Irre Hausfrauenumfrage" - "Möchtegernautokenner". Geht's noch?

    • wo er recht hat, hat er recht.

      Die zur Auswahl gestellten Umfrage antworten verraten doch schon alles... ;-)

      Er hat doch nicht Unrecht....klar, ich kann meine Erfahrung posten, aber bei diesem *eigentlich weiß ich gar nicht, was ich will* wird das jeder tun und die TE ist genauso schlau, wie vorher.

      Umfragen, wo man sich zwischen zwei Autos nicht entscheiden kann, finde ich da sinnvoller, vorallem was soll dieses Opel, Volvo oder Seat? Wenn wohl nicht mehr geht, dann keine Umfrage und einfach ne Nachfrage, die dann aber auch nicht weiter hilft, weil doch wieder jeder seinen Senf dazu gibt.

      Als ich vor drei Monaten einen *neuen* suchte, habe ich hier nicht nachgefragt, warum auch? Viele Kenner gibts hier nicht, und was ich am Ende in meiner Umgebung finde, hätte mir zwar jeder sagen können, aber die Suche bekam ich eben noch selbst auf die Reihe.
      Zu dem, was ich nicht wusste, nicht bedacht und auf was ich nicht geachtet habe, auf Bildern, hatte ich meinen Kumpel, der Kfz-Mechatroniker in einer freien Werkstatt ist.

      Nicht sauer sein, sondern einfach mal einsehen, dass die Nachfrage in einem Familienforum zwar sein darf, aber sinnvoll ist anders.

      LG

^Mehr konnte ich der Umfrage nicht zufügen :-(

Deshalb in meinem Text die Fragen.

Geschichten gibt es zu jedem Auto und beziehen sich auf verschiedene Baujahre. Zudem kommen "Montagsautos" überall vor .

Das erschließt sich sogar mir. :-p
Ich denk mal nur an "unseren" nagelneuen A3 selbst ab Werk abgeholt und 6 Wochen später Getriebeschaden :-[
Dennoch finde ich den A3 klasse, halt nur ein bisschen klein für meine Ansprüche.
Wir hatten halt nur Pech gehabt, aber die Zeit darauf war der A3 ein gutes und reperaturarmes Auto.

Dennoch zeigt mir dass man von der Erfahrung anderer sehr profitieren kann, denn einige Autos mancher Bauarten -und reihen sind besonders reparaturanfällig, schlecht durchdacht, usw...

wenn ich so viel Ahnung von Autos hätte würde ich hier nicht fragen.
Ich muss ja nicht in allem über Profiwissen verfügen :-)
Also mach dich nicht lustig über uns "unwissende Hausfrauen" sondern gib uns eine konstruktive Antwort !

LG
Karna

  • Das ist so vielfältig, was die einzelnen Hersteller so für Mist fabrizieren, da könnte ich jetzt anfangen zu schreiben und wäre morgen abend noch nicht fertig.

    Ich halte es auch für bedenklich, sowas in einem Allerweltsforum zu hinterfragen, da hier doch die Mehrzahl der User die Prioritäten auf andere Dinge gesetzt hat.

    Für den einen ist es schlimm, wenn nach 6 Jahren mal der Auspuff abfällt, der nächste findet das alle 3 Jahre normal.

    Jeder Autofahrer hat so sene Erfahrungen gemacht, das lässt sich aber selbst beim gleichen Typ nicht 1:1 übertragen. Du hattest z.B. nach 3 Wochen einen Getriebeschaden, der nächste fährt 300Tkm ohne einen solchen Schaden mit dem gleichen Fahrzeug.

Top Diskussionen anzeigen