neutrale Meinung gewünscht Seite: 2

                  • >>... Danach ruft die Polizei den entsprechenden Bahnhof an und die Eltern werden informiert... <<

                    Die TE sagt es ist ein grosser Bahnhof...

                    Da kommt dann vermutlich eine Lautsprecherdurchsage " Familie xy mal bitte zur Information hier ist ein Anruf für sie..."
                    Alles klar... :-D

                    • dafür ist die Möglichkeit, jemanden aus zurufen ja schließlich da. Außerdem werden Eltern, die auf ihre Kinder warten und die Kinder dann nicht im Zug sind, evtl. von sich aus Kontakt mit dem Bahnhofspersonal auf genommen haben, findest du nicht?

                      • Das haben sie selbstverständlich getan. und dann kam eben 20 Minuten später der Anruf, da man offenbar vorher keine Info bekam...

                        Deswegen sprch die TE von einem Anruf und nicht von einer Lautsprecherdurchsage... ;-)

                        • der Anruf nach 20 Minuten, das ist das Erlebte der Kinder, aus den Erzählungen der Kinder. Die ganze Aufzählung der Abläufe scheint mir ein wenig durch einander gekommen beim aufschreiben

        (30) 08.11.13 - 11:03

        Ich muss gestehen, dass ich als erstes der Gedanke kam (weil dieses nicht-erreichen so ausführlich beschrieben wurde), warum die Kids nicht einfach der Polizei die Handynummern der Eltern gegeben haben?

        Sollten diese, gerade weil sie ja wöchentlich alleine diese Strecke fahren, nicht die Nummer kennen, um evtl. Verspätungen etc. mitteilen zu können?

        Das der Schaffner zu streng reagiert hat, wurde ja schon deutlich geäußert.

        • (32) 08.11.13 - 11:08

          Was hab ich denn da geschrieben?
          Ich meinte natürlich, dass mir als erstes der Gedanke kam...

          (33) 08.11.13 - 21:15

          Hallo,

          wir müssen unseren Kindern, wenn sie mit dem Bus heim kommen, auch die Handynummer in die Tasche stecken. Falls mal was ist.

          ABER: Wie sollten die beiden denn ihre Eltern anrufen, wenn sie kein Handy besitzen?

          Deine Idee ist gut, aber passt hier nicht.

          LG Michaela

          • der Schaffner oder die Polizei hätte es machen können. Es wäre nicht über die Schule geleitet und somit schneller bei den Eltern angekommenm, die sich verständlicherweise wahnsinnige Sorgen gemacht haben.

      also meinem Sohn würde meine Handynummer herzlich wenig bringen...mein Handy liegt nämlich zu 99% neben seinem, zu Hause im Schrank.

      Auch "in der heutigen Zeit" ist nicht jeder ständig erreichbar.

      lg

      Andrea

      • Darum geht es hier aber gerade nicht.

        Natürlich ist es jedem selbst überlassen, ob und wann ich erreichbar sein will.

        Wenn ich mein Kind irgendwo am Bahnhof abhole hätte ich mein Handy sicher dabei. Man kann, wie der hier geschilderte Fall deutlich zeigt, nämlich nie wissen.

        Gehe ich mit meiner Familie gemütlich irgendwo essen, bleibt auch bei mir das Handy öfters daheim...

      (42) 08.11.13 - 15:33

      Ich wundere mich gerade über diese "ständig erreichbar" Handy- Diskussion.
      Es geht doch um die Einschätzung des Verhaltens des Bahnbediensteten und der Polizei!!!

      • (43) 08.11.13 - 15:37

        das stimmt definitiv, aber die Feststellung das in der heutigen Zeit die Kinder die Handynummern ihrer Eltern kennen sollten fand ich dennoch irgendwie "behandelnswert", ich halte es, abseits desses was der Bahnangestellte da verbockt hat, nicht für einen "Fehler" der Eltern das die Kinder diese Handynummern nicht kannten.

        lg

        Andrea

Setzen sich die Kinder immer in die 1. Klasse, obwohl sie nur ein Ticket für die 2. Klasse haben?

Wissen das die Kontrolleure? Verwiesen sie die Kinder früher schon in die 2. Klasse? Hat das nichts genützt?

Warum wissen die Kinder eure Handynummern nicht?

Schreibe einen freundlichen Brief mit der Darstellung des Sachverhalts an die Bahn und bitte um Stellungnahme.

  • >>Warum wissen die Kinder eure Handynummern nicht?<<
    ich bin ja auch ein Kind, zwar schon ein großes, trotzdem weiß ich die Handynummer meiner Mutter nicht. Weil sie keins hat

    (46) 08.11.13 - 12:46

    ich frage mich auch......warum sie nicht über das handy die Eltern anrufen.....sogar meine Kinder mit 5 Jahren wußten die Handy Nr. der Eltern.

    hatten die Kidse in schlechtes Gewissen um nicht anrufen zu lassen.

    Sie fahren jede Woche mit dem Zug....kennen also den Unterschied von 1 & 2. Klasse.

    sicherlich ist das alles blöde gelaufen, ich würde mich auch beschweren aber ein Teilschuld kann man auch den kids zuordnen.

    lisa

    • öhmmm...ich kenne nicht mal meine handynummer auswendig, geschweige denn die meiner mutter oder meines mannes und sohnes #schwitz#schein

      lg

      • Aber auch 12-jährige werden sowas wie eine Geldbörse haben, in der man Zettelchen verstauen kann. So machen wir das zumindest.

        Und warum kennst du sie nicht? Weil sie in deinem Handy gespeichert sind, nehme ich an. Wenn meine Kinder keine Handys haben, sorge ich aber dafür, dass sie in einer Welt, in der Mobitelefonie allgegenwärtig ist, die wichtigen Nummern im Kopf oder auf einem Zettel haben.
        Mich würde mal interessieren, ob die armen, geistesabwesenden Sprösslinge denn auch eingesehen haben, dass sie einen Teil des Theaters selbst schuld waren.

        rem

Reaktion des Schaffners - total überzogen

zur Polizei - Was soll das?

40€ - ist vielleicht i.O.

Warum haben Internatsschüler kein Handy, wo die Eltern nachfragen können? Das mit dem Handyverbot kann man anders regeln. z.B. die Handys dürfen erst angemacht werden, wenn die Schüler das Internat verlassen. Zur Not können die Schüler an einer festen Stelle im Internat die Handys abgeben bis zum Wochenende. Da solltet ihr noch mal ganz schnell nachhaken. Klar hatten wir früher auch keine Handys. Aber die Dinger gibt es nun mal heute und man sollte sie auch einsetzen - gerade bei jüngeren Kindern. Es muss ja nicht immer das teuerste und tollste Teil sein. Ich hoffe, ihr könnt das regeln.

Top Diskussionen anzeigen