Was ist eine Tussi?

    • (1) 12.11.13 - 11:18

      Im Thread "Ich werde alt" fällt mehrmals der Begriff "Tussi". Was verbindet ihr eigentlich mit einer Tussi? Was macht eine Frau zur Tussi?

      Für mich hat eine Tussi eine sehr negative Konnotation. Allerdings kann ich nicht genau beschreiben, was sie genau ausmacht. Sie ist auf jeden Fall vulgär. Über ihre restlichen Eigenschaften bin ich mir nicht ganz im Klaren.

      Findet Ihr noch Eigenschaften, die zu einer Tussi gehören?

      • Hallo.

        Für mich ist eine Tussi überwiegend eine Bewertung der optischen Erscheinung.

        Sie ist aufgetakelt: trägt immer nur HighHeels, hat gemachte/falsche (oft Glitzer - zumindest auffällig) Nägel, trägt starkes Make Up, knappe, enge Klamotten um die Figur (stark) zu betonen, hat (bevorzugt) blonde lange Haare, die immer brav geglättet werden.

        Typ Boxen/Partyluder eben.

        Vulgär würde ich persönlich nicht damit in Verbindung bringen, eher dümmlich. #schein Denn sie sieht eher Schmink-Videos auf Youtube als mal ein Buch in die Hand zu nehmen.

        Hat nur Spaß und Männer im Sinn, was morgen ist, ist ihr egal.

        Das ist das, was ich mit Tussi bezeichne.

        LG,
        Enelya

        • (3) 12.11.13 - 11:26

          <<Für mich ist eine Tussi überwiegend eine Bewertung der optischen Erscheinung.>>

          Ich meinte, für mich steht das Wort Tussi überwiegend für die Bewertung der optischen Erscheinung.

          (4) 13.11.13 - 09:07

          genau das ist für mich auch eine tussi. dann muss ich nicht noch was schreiben ;-)

          gruß

      Bei mir geht Tussi nur nach Äußerlichkeiten - lange Haar (meist Extensions) und ein doofer Hundeblick. Wenn sie dann noch vulgär ist, läuft das bei mir unter Schlampe.
      Es spielt für mich auch keine Rolle ob die Person finanziell top oder unterirdisch dasteht.
      Typische Tussis sind für mich
      Paris Hilton
      Carmen Geiss
      Daniela Katzenberger
      Gina Lisa
      2 ca. 15 jährige Mädels aus unserer Nachbarschaft
      eine Mutter aus dem Kindergarten

    Für mich ist eine Tussi ,eine Frau die überdurchschnittlich stark weiblich gestylt ist (enge ,körperbetonte und kurze Klamotten ,immer geschminkt ,lange betonte Fingernägel und die Haare wie frisch vom Friseur ,nie mit Jogginghosen und Pulli anzutreffen ) !

    LG

    Aussage meiner Tochter (10), wenn ich mich ausnahmsweise mal schminke (und damit ist nur Kajal, Wimperntusche, Lippenstift gemeint): na, Mama, machst du heute einen auf Tussi? #rofl

    Ja, ich trage gern Schuhe mit Absatz und mache mir jeden Morgen meine (nicht langen aber immerhin blonden) Haare.
    Das wars aber auch schon :-p

    Ich sehe es ähnlich wie die Vorschreiberinnen und "definiere" eine Tussi ausschließlich über ihr Aussehen. Vulgär? Nicht zwingend.
    Aufreizend, anmachend, auffallend: schon eher.

    LG
    Nina

    • (10) 12.11.13 - 14:31

      Dazu habe ich eine Anekdote von heute morgen. Wir haben heute im Büro eine Kundenveranstaltung und ich musste heute morgen eine kleine Präsentation halten.

      Also habe ich mich heute morgen geschminkt, was ich auch selten mache. Mein 4 jähriger Sohn beobachte das Ganze und fragt dann: "Mama, was ist das in deiner Hand". Ich erkläre : Das ist eine Art Creme nur mit ein bisschen Farbe". Er dann: "ist das so was wie Schminke?" Ich antworte: "Ja, genau". Und er sagt: "Und das machst du damit du noch toller aussiehst?", ich : "Ja, genau" und er dann: "Ich finde aber, du siehst auch so toll aus, ohne Schminke" #herzlich #herzlich

      Sonst bin ich mit den bisherigen Beschreibungen einer Tussi einverstanden.

      LG

Hallo!

Als eine von denen, die sich klar vom Tussitum abgegrenzt haben, muss ich jetzt wohl Farbe bekennen, was? #hicks

Also. Eine Tussi ist für mich eine Frau, die sich über ihr Aussehen definiert, dabei übertreibt und der man auch ansieht, dass sie das tut. Insofern hat der Begriff "Tussi" für mich auch eine klar negative Konnotation.

Ich spreche nicht von einem gepflegten, meinetwegen auch betont weiblichen Erscheinungsbild, ich spreche von Übertreibung in Form von ausufernden Solariumsbesuchen, Gelnägeln und Klamotten an der Grenze zum Geschmacklosen und Frisuren und Make Up, die schon allein aus Zeitgründen kaum Zeit für andere Beschäftigung lassen.

Und ja, mir ist klar, dass all das rein subjektive Bewertungen sind, die mit meinem ganz persönlichen ästhetischen Empfinden zusammenhängen. Auch ist mir klar, dass ich mit meinem Erscheinungsbild ebenfalls polarisiere und Erstaunen bis Unverständnis hervorrufe.

Deshalb bin ich auch nett zu Tussis. Aber die sind es häufig nicht zu mir. ;-)

Beste Grüße!

Carmen Geiss und Daniela Katzenberger sind für mich der Inbegriff einer Ober-Tussi.

LG

Hi,

für mich macht eine Tussi folgendes aus:

- arrogant
- immer modisch / stylisch gekleidet
- geht nie ungeschmickt / ungestylt aus dem Haus
- trägt viel weiß / rosa (Tasche, Kleidung, Portemonnaie, Handy etc.)
- macht sich die Hände nicht schmutzig

Mehr fällt mir grade nicht ein, aber wenn ich eine sehe, dann weiß ich es ;-)

Im Gegenzug wäre ich aus Sicht der Tussi ein Bauerntrampel #rofl

Gruß
Kim

(15) 12.11.13 - 12:58

Oberflächlichkeit, nur das Äußere zählt, extrem geschminkt, Designerfingernägel, nicht besonders intelligent, zickig, unsympathisch, arrogant, eingebildet, eitel, so in etwa.

billig augetakelte Frau/Mädel, bei der die Intelligenz auch nicht besonders hoch ist.

Wie viele andere schon schrieben, ist eine Tussi für mich eine Frau, die sich den Großteil ihrer Zeit mit ihrem Äußeren beschäftigt und somit eigentlich nur oberflächlich sein kann.

Aufgetakelt, gestylt, was auch immer - allerdings immer an der Grenze zu "billig": Zu viel Schmuck, zu viel Make Up, zu viel Push Up, zu lange Fingernägel, zu grelle Farben etc. Wenn dann noch Dummheit und Arroganz dazu kommen, kommt so eine Frau bei mir nicht mehr aus der Tussi-Schublade raus.

Eine Frau, die sich grundsätzlich schick macht, nicht ungeschminkt aus dem Haus geht, immer modisch ist, vorzugsweise HighHeels trägt, ist hingegen nicht automatisch eine Tussi für mich. Das kann auch einfach eine stilsichere, schöne und vor allem intelligente Frau sein, die ich aufrichtig für ihr Aussehen und ihren Geschmack bewundere.

Bei Tussis ist auch immer alles schnell "ÄÄÄÄÄÄHHHH...voll eeeeeeeeklig!"

Alles ist eklig - ein Fleck auf dem Tisch, ein Haar am Pulli, usw usw.

- ist laut, nicht die hellste, Hang zu Kitsch, trägt ihren Hund gern in der Handtasche, vorzugsweise straßbehängte Chihuahuas, trägt Klamotten die oft nicht zu Alter, Körperbau oder Anlass passen (Hotpants auf der Arbeit zu strammen Schenkeln), verbringt ihre Freizeit wahlweise im Sonnenstudio, bei ihrer Nageltante oder im Club. Sieht oft ein bisschen zerknitterter aus als ihre Altersgenossinnen, legt ihr Handy nie aus der Hand...

Hallo,

sie ist vielleicht der Gegensatz zu einer "Öko-Braut".

Also, die Tussi, meine ich, ist stets aufgetakelt, trägt bunte auffallende Kleidung, hohe Absatzschuhe oder Stiefel, hat gefärbtes und auffallend gestyltes Haar.

Für sie ist ihr Erscheinungsbild am Wichtigsten, egal in welcher Lebenslage sie sich befindet , das beginnt nach dem Aufstehen und endet beim Zubettgehen.
Wenn ihr das nicht reicht, ist sie an einer lauten aufsehenerregenden Stimme zu erkennen.
Auffallen ist wichtig. Haushalt und Kochen sind ein notwendiges Übel, sie hat eine Haushaltshilfe. Kinder sind nur dann nett und brauchbar, wenn sie nicht stören und sich sauber verhalten. Auch diese werden, wenn vorhanden, nur gestylt auf die Strasse gelassen.

Und die Öko-Braut: Sie kämmt nur flüchtig ihr Haar oder steckt es zottelig zusammen, verwendet kein Parfum, trägt ältere legere dunkle oder eintönige Klamotten aus Naturfasern, dazu flache ausgelatschte Lederschuhe. Ein BH kann, muss aber nicht getragen werden. Sauberkeit ist zwar manchmal nötig, aber nicht das Wichtigste.

Zu Hause muss alles Öko und chemiefrei ablaufen, egal ob bei Lebensmitteln, Waschmitteln oder Einrichtungsgegenständen. Sie interessiert sich sehr für frische Bio-Produkte und verwendet für das Kochen und Backen viel Zeit. Ihre Kinder dürfen sich schmutzig machen beim Spiel draußen.
Die Kleidung der Ökos ist nie massgeschneidert, es kann jeder aus der Familie jedes Kleidungsstück tragen, wenn nötig:)

So seh ich das. LG Lotta

Eine Tussi ist eine Barbie die atmet.

Gruß

Manavgat

Hi!

Nachdem ich kurz überlegt habe, ist mir aufgefallen, dass ich "Tussi-oder-nicht" in erster Linie anhand von Stimme und Sprechweise kategorisiere.

Entweder reden sie übertrieben mädchenhaft oder arrogant-gelangweilt.
Beispiele dafür, was ich ungefähr meine: Sylvie vdF - süßlich, Georgina - schnoddrig bis arrogant

Da kann das Outfit noch leger oder stilvoll sein, für mich sind das dann trotzdem Tussis (wobei ich den Ausdruck auch nicht so richtig schlimm finde, für irgendwen bin ich sicher auch ne Tussi ...)

LG

Top Diskussionen anzeigen