Führerschein mit 17....

    • (1) 16.11.13 - 03:51

      Hallo,
      meine Nichte macht jetzt den Führerschein mit 17. Ich würde sie dann auch gerne fahren lassen und bei meinem Auto fällt ne Beule mehr oder weniger auch nicht mehr auf. Habe keine Punkte usw.
      Sie sagte es würde viel kosten, wenn ich mich auch "eintragen" lasse, kannte aber auch keine Details.
      Wer weiß etwas genaueres? Wie sieht es denn zum Beispiel mit der Versicherung aus? Steigt die dann auch für mich?
      LG

      • Hallo,

        unsere Gesellschaft bietet den Versicherungen den Einschluss von Fahren mit 17 kostenfrei an. erst ab 18 würde der Beitrag dann steigen. Wir benötigen dabei nur Name und GebDatum des 17 jährigen Fahrers. Du musst also bei der Versicherung nachfragen. Sollte sie allerdings mit deinem Auto einen Unfall verursachen, dann steigen deine Prozente.
        Wie es mit der Zulassungsstelle steht, weiß ich nicht.

        vg, m.

        Hi,

        die eingetragene Begleitperson muss mindestens 30 jahre alt sein, 5 Jahre unfallfrei gefahren sein ( durchgehend), nicht mehr als 3 Punkte in Flensburg haben, 5 Personen dürfen als Begleitpersonen eingetragen werden, .....und starke Nerven, denn man sollte vorher sichers ein, das man in Gefahr nicht ins Lenkrad greift, nicht über den Fahrstiehl streitet....

        Achja und das mit den Beulen an Deinem Auto....genau das sollte nicht das Kriterium sein, denn der gahranfänger soll ja KEINE Beulen reinfahren.

        Vor ein paar Jahren hat es glaube ich um die 50 Euro gekostet sich eintragen zu lassen.

        LG
        Lisa

        Hallo,

        soweit ich weiß, kann man unbegrenzt viele Peronen eintragen lassen.

        Pro Begleiter entstehen Kosten in Höhe von 1,50 € - 10 € für die Überprüfung + 3,30 € für die Auskunft im Verkehrszentralregister.

        Also würde es im Höchstfall 13,30 € für Dich als zusätzliche Begleitperson ausmachen.

        GLG

      • Wir sind grade zu ner anderen Versicherung gewechselt, weil die das erste Jahr (ab 17) frei haben. Könnte mir vorstellen, dass die Versicherung abhängt, ob nur bestimmte Fahrer (z. B. Eheleute) das Auto fahren dürfen oder das nicht festgelegt ist, wer, d.h. alle dürfen. Frag dch einfach mal nach bei der Versicherung.

        Wir haben das grade hnter uns: Wenn du dich eintragen läßt, ist es hier (wohnen in NRW) bei meinem Sohn so, dass die 3. + 4. Person nur noch 10 € pro Kopf bezahlt, für 3 Leute sind es dann 81,- € insg. Aber 10 € für dich wäre ja nicht "die Welt", oder?
        Sie soll sich die Kosten mal ganz genau vom Fahrlehrer sagen lassen.

Top Diskussionen anzeigen