Autofahren macht keinen Spaß mehr.

Guten Morgen,

ist Euch das auch schon aufgefallen, dass das Autofahren immer weniger Spaß macht und sogar immer mehr zum Stressfaktor wird ?

Gerade heute morgen. Auf der Autobahn, 100km/h sind erlaubt - 90% aller Fahrzeuge fahren mit 60km/h und das selbstverständlich auf der linke Seite ! Warum sie das tun, wissen sie wohl selbst nicht mal. O.k. es war noch dunkel und es könnte eventuell daran liegen, dass der Wetterbericht vorgestern gemeint hat, dass der Regen im Laufe des Tages eventuell in Schnee übergehen könnte. Problem an der Sache - es regnet noch nichtmal :-)

Von den ganzen Pappnasen, die auch tagsüber auf den Landstraßen, auf denen 80km/h erlaubt sind mit 40 rumschleichen wollen wir mal lieber nicht reden. Wenn man dann mal überholt, weil die Straße kerzengerade ist und auch kein Verkehr vorhanden ist, sieht man natürlich im überholten Fahrzeug den berühmten Opa mit Hut.

Auch gerne genommen, diese Mööööööp Mopeds bei denen ich mich immer frage, wieso die Leute nicht gleich zu Fuß gehen, dann wären sie vermutlich schneller am Ziel. Vermutlich lassen das aber die Kniegelenke aufgrund des Übergewichtes nicht zu. Ich glaube um die Dinger fahren zu dürfen, braucht man keinerlei Kenntnisse, Man muss nur glaubhaft nachweisen, dass man garantiert 200km Übergewicht hat - damit man an jeder noch so kleinen Steigung den Verkehr hinter sich sowohl alle Anwohner mit dem Krach in den Wahnsinn treiben kann.

Und am Schluss nicht zu vergessen, die ganzen Muttis mit Ihren "Chantal-an-Bord-SUV´s" in denen sie selbstverständlich keinerlei Überblick haben und jeden morgen im Berufsverkehr die ganze Brut zum Kindergarten und/oder Schule kutschieren. Und weil man in dem fahren Gartenhäuschen ja nix sieht, muss man Angst haben und bleibt dann sicherheitshalber lieber mal stehen - selbstverständlich dort, wo man mit der Karre am meisten im Weg steht. Ich finde, wenn Papi der Mami schon so ein Teil spendiert, dann könnte er auch noch weiter 100€ in die Hand nehmen und Mutti samt Gartenhäuschen ein paar Fahrstunden spendieren.

Vorhin dann noch der Hammer. Haupstraße ein PKW vor mir bleibt stehen - einfach so. Vor ihm alles frei, keine Ampel nix. Er steht und steht und steht.. Irgendwann hab ich dann mal gehupt, da fährt er weiter in eine Parklücke. Als er dann weg war, hab ich gesehen, dass er allen ernstes darauf gewartet hat, dass ein anderes Fahrzeug ausparken wollte. Der Opi mit Hut hat allen ernstes den kompletten Verkehr aufgehalten, um zu warten, dass jemand ausparkt (war vermutlich Omi mit Hut, dauert nämlich ewig) anstatt einen Parkplatz 3m weiter zu nehmen.

Gut, hätte ich nicht schon alle anderen Verkehrsteilnehmer wie oben geschrieben schon vormir gehabt heute morgen, hätte ich tatsächlich noch die Zeit aufbringen können um zu warten, bis Opa eingeparkt hat.

Daher meine Bitte an alle:

wenn Ihr im Dunkeln nix seht - laßt das Auto fahren
wenn Ihr generell Angst vorm Fahren habt - laßt das Auto fahren
wenn Ihr Angst vor Euer Auto habt - laßt das Auto fahren
wenn Ihr zu blöd zum ein- oder ausparken seid - laßt das Auto fahren

So, ich denke das wars - danke fürs Autokotzen :-)

Liebe Grüße

Tiffy (die froh ist, heute kein Auto mehr bewegen zu müssen)
wenn

Noch eine Bitte:

wenn ihr gestresst seid, Angst habt zu spät zu kommen, mit dem täglichen Verkehr nicht klar kommt und euch über jeden Pups aufregen müsst, dann fahrt einfach früher los. Es hilft!

Ich bin auch gestresst, wenn ich eher los fahre und vor mir wieder jemand mit ner 30 herumdahlt, anstatt mit ner 70!!!

Jemand, der 30 fährt, wo 70 erlaubt ist, kann doch super überholt werden :-)

weitere 7 Kommentare laden

Du hast die Fahrradfahrer vergessen ;-)

Gruss
agostea

Ach ne, ich heiss ja "agggi" jetzt. Also:

Gruss
agggi

Was ist mit Rad fahrenden?

weitere 39 Kommentare laden

Mich regen mehr die Sorte Autofahrer auf, die sich nur am aufregen sind und dabei völlig vergessen, sich auf den eigentlichen Verkehr zu konzentrieren.

Hallo

Hier wurde auch ein großes Altenheim von einem Autohaus (mit Stern) komplett mit Neuwagen ausgestattet.... Das ist spaßig, vor allem, weil ich auch beruflich im Auto unterwegs bin :-p

Wir haben allerdings am Montag hier den Glauben verloren... Gegenüber von uns finden immer montags mehrere Weight Watchers Kurse statt, zudem noch Qigong und in der Schule nebenan war auch noch irgendeine Veranstaltung.... #augen Wir haben hier vor dem Haus schräg zur Straßen angelegten Parkplätze, diese waren komplett voll... Irgendwann schaut mein Mann aus dem Küchenfenster und fing total an zu fluchen..... Da parkten 3 Autos einfach vor unserer Einfahrt (deutlich als solche gekennzeichnet, unsere Autos und das der Nachbarin standen auch auf unserem hauseigenen Parkplatz), genauso schräg, wie die Parkplätze sind.... Wir wären weder runter noch rauf gekommen... Passiert hier eigentlich jeden Montag, denn wieso sollte man weiter laufen als nötig ist, wenn man zu den Weight Watchers will.... Bisher haben sie aber immer die Einfahrt frei gehalten, nur daneben standen Autos....

Was also tun? Klar, Polizei rufen.... Polizei kommt, holt die Olle aus dem WW-Kurs, die nimmt ihr Auto weg, Polizist "Nun kommen sie ja wieder raus, schönen Abend noch!" #kratz Äh ja, vielen Dank, das hätten wir auch geschafft... Und die anderen beiden Autos? "Da können wir leider nichts machen, aber sie können ja nun wieder rausfahren, damit ist unsere Arbeit hier erledigt!" #kratz#kratz Polizist steigt ins Auto und braust davon.... Kaum war die Polizei weg, stand der nächste in der "Parklücke"... Das ging insgesamt 6 (!) Mal so, mein Mann musste dauernd die nächsten Autos wegscheuchen.... Der letzte hat zumindest geschnallt, dass das eine Einfahrt ist, nutzte diese dann aber, um sich auf UNSERE freien Parkflächen stellen zu wollen.... #augen

Das geht hier eh schon jeden Mittag so, denn dann kommen die Helikopter-Moms, die ihre armen kleinen Kinderchen (Gymnasiasten, wenn man sie mal beobachten, sieht man, dass die meisten schon deutlich über Klassenstufe 5 und 6 hinaus sind, bei den Kleinen könnte ich das ja glatt noch verstehen!) am liebsten per Drive In abholen würden, da diese ja nach einem ULTRAlangen Schultag (meisten spielt sich das gegen 12 Uhr ab) garantiert keinen Schritt mehr laufen können und die Riesenkarren ihrer Eltern sicher nicht mehr auf den freien Parkplätzen finden würden.... Sperrflächen werden übrigens gekonnt ignoriert, spricht man die Helokopter-Moms drauf an, bekommt man noch einen dummen Spruch á la "Bin nie zur Fahrschule gegangen, daher weiß ich leider nicht, was das bedeutet!" Wie oft wir die Helikopter-Moms da chon weggehupt haben weiß ich nicht, habe in den 7 Jahren, die wir hier wohnen, aufgehört zu zählen....

Polizei? Fehlanzeige, das ist denen so egal wie die Radfahrer ohne Licht, die hier morgens alle zur Schule fahren.... Aber wehe, man macht selber mal was, das wäre wieder Selbstjustiz!

Es geht also nicht nur beim Autofahren so.... Mittlerweile machen die Leute ihre eigenen Gesetze, was das Autofahren angeht...

LG

Hallo,

bei den Weight Watchers muss ich dir total zustimmen. Sie tagten auch mal über Monate hinweg in unserer Wohngegend in einem großem Raum.
Ohne Überlegung, ob sie vielleicht im Weg stehen und auf keinem ausgewiesenem Parkplatz.

Das kannst du wirklich sagen: Genau vor dem Eingang dort standen die Autos. Also: Auto abgestellt, Tür auf, Beine raus und einen Schritt gemacht, durch die Tür und schon stand die Person im Tagungsort.

Tja, eigentlich keine Frage, warum sie zu Weight Watchers müssen, also 1 Schritt gehen, denn sie sind nur Autofahrer und dabei nimmt man bekanntlich kaum ein Gramm ab.

Vielleicht sollte neu auf den Führerscheinen stehen:
Achtung! Autofahren macht dick!

#rofl Lotta

Okay, und ich dachte allen Ernstes, das sei nur bei uns so schlimm ;-) Aber dann habe ich ja Leidensgenossen....

Hallo,

warum muss man bei all deinen Aufzählungen das ATUO FAHREN LASSEN?
Wäre es nicht besser, man würde das Auto STEHEN lassen?

LG

PS: ich habe an meinem Auto auf dem Dach ein "Schriftlaufband" (unsichtbar für mich aber sichtbar für die anderen Autofahrer) wo jenachdem entweder der Schriftzug läuft:
Bitte bitte nehmt mir die Vorfahrt,

wahlweise auch noch: Achtung Fußgänger/Radfahrer ich komme, ihr dürft versuchen, mir eine Vollbremsung zu ermöglichen weil ihr ansonsten als Kühlerfigur auf der Motorhaube landet

Du hast nicht allen ernstes so ein Ding auf dem Dach?!

Ich habe es bisher auch noch nie gesehen.... Es würde aber wirklich erklären, wieso ihr jeder Mensch vor die Schnauze fährt.... Glaub mir, es ist wirklich so! Ich habe es selber erlebt....

weitere 15 Kommentare laden

Na hoffen wir mal, dass du nie in die von dir beschriebenen Situationen kommst!

Mir ist es lieber der Opa vor mir fährt 40km/h und irgendwann mal ein bisschen rechts ran, als 80km/h und steuert in den Graben, dann schaff ich meinen Termin dann mit Sicherheit nicht mehr.
Die meisten fahren nicht aus Spass langsam auf der Landstraße, oft fahren sie ungern Auto, aber aufgrund iher Lebens- und Wohnsituation haben sie kaum Wahlmöglichkeiten. Sie müssen zum Arzt, Einkaufen usw...
Die beschriebenen Mofafahrer- entschuldige bitte ich empfinde deine Äußerungen als Intollerant und anmaßend

Das Einzige was ich lästig finden würde sind die "Permanent-Links-Fahrer) Es gibt ein Rechtsfahrgebot auch auf der Autobahn!

Karna

Wer ungerne und/ oder aus Unsicherheit nicht fliessend mit dem Verkehr mitkommt, der soll doch einfach nochmal in die Fahrschule.

Ich meine das nicht herablassend. Gerade unsichere Autofahrer oder solche, die es nicht mögen - meistens hängt das ja zusammen - sind ein unkalkulierbares Risiko und schätzen oft Situationen falsch ein. Mehr Lehrstunden würden bei der Unsicherheit helfen und gleichzeitig anderen Verkehrsteilnehmer, dass da ein Problem weniger fährt.

Sicher täten dem Einen oder Anderen ein paar Fahrstunden gut, aber ein unkalkulierbares Risiko sind auch Menschen die sich sicher fühlen und sich dabei selber überschätzen.

Zum anderen sind diese "Aufbaufahrstunden" nicht für jeden erschwinglich. Ich denke manch einer würde solche Fahrstunden gern Anspruch nehmen- schaffen es aber finanziell nicht.

weitere 5 Kommentare laden

Fandest du dich nun selbst ganz besonders witzig? (...)
Bleib am besten daheim wenn dir das alles nicht passt.

>>Und am Schluss nicht zu vergessen, die ganzen Muttis mit Ihren "Chantal-an-Bord-SUV´s" in denen sie selbstverständlich keinerlei Überblick haben und jeden morgen im Berufsverkehr die ganze Brut zum Kindergarten und/oder Schule kutschieren. Und weil man in dem fahren Gartenhäuschen ja nix sieht, muss man Angst haben und bleibt dann sicherheitshalber lieber mal stehen - selbstverständlich dort, wo man mit der Karre am meisten im Weg steht. Ich finde, wenn Papi der Mami schon so ein Teil spendiert, dann könnte er auch noch weiter 100€ in die Hand nehmen und Mutti samt Gartenhäuschen ein paar Fahrstunden spendieren.<<

Wenn ich das schon lese #augen Sehr niveaulos von dir.

Ist aber was Wahres dran.

Ich finde, man kann aber auch einfach mal die Leute leben lassen.

Dann haben ihre Kinder halt einen blöden Namen, dann ist das Auto nun mal hässlich und dann fährt die Damen halt auch mal nicht so gut Auto. Aber muss man gleich so herablassend werden?

weitere 12 Kommentare laden

Mich nerven nur 2 Sorten:

Die SUV/ Kombi Muttis, die es einfach nicht im Griff haben, aber hauptsache eine Riesenkarre haben müssen.

Dann steht dort Joselyn und Pascal hinten drauf - schön, macht die Identifizierung leichter, wenn Mutti schlussendlich doch entweder einen Unfall baut/ provoziert.

Da stimme ich dir zu, da kann Vati gerne noch ein paar 100 Euro für ein paar Fahrstunden locker machen.

Und sonst... naja... viele Deutsche auf Schweizer Strassen... sie haben es einfach nicht im Griff.

Bei den Franzosen WEISS ich, dass sie nicht fahren können, die Italiener sind einfach alles potenzielle Rennfahrer, aber Deutsche tun so, als würden sie anständig Autofahren, nur um dann die Geschwindigkeit massiv über- oder unterschreiten, Blinker vergessen, Bremsweg ignorieren und mein Auto anal belästigen.

Ansonsten rege ich mich nicht auf. Das einzige, was ich wirklich nicht mag ist, wenn mir jemand nahe auffährt - obwohl ich Höchstgeschwindigkeit und/ oder rechts fahre. Das ist einfach gefährlich und im Dunkeln blenden manche Lichter saublöd.

>>aber Deutsche tun so, als würden sie anständig Autofahren, nur um dann die Geschwindigkeit massiv über- oder unterschreiten, Blinker vergessen, Bremsweg ignorieren und mein Auto anal belästigen.<<
#rofl#pro

.....mein Auto anal belästigen.....#rofl

Vorsichtig fahren (in bestimmten Situationen) und Behinderung im Straßenverkehr schließen sich eben oft nicht aus - da muss man eben Prioritäten setzen ;-)
Immer locker bleiben :-p

PS: ich bin übrigens die, die, wenn man ihr dicht auffährt, erst Recht nicht mal das fährt, was erlaubt ist ;-)

Ich wäre ja schon froh, wenn das gefahren werden würde, was erlaubt ist. Aber davon ist man hier ja noch weit entfernt ( zumindest immer öfter)

Sicher?

StVO:

I. Allgemeine Verkehrsregeln

§3 Geschwindigkeit (1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. [...]

weitere 3 Kommentare laden

Hi,

hatte am Montag auch so ein Erlebnis.

Auf dem Weg nach Hause ein "Schleicher" vor mir. Irgendwann gab er dann doch mal Gas, ok. Dann kam ein Verkehrsschild "Beengte Fahrbahn" und der latscht voll auf die Bremse und bleibt stehen #schock

Zum Glück halte ich immer genug Abstand und es war da keiner hinter mir.

LG

Schlimm sind auch die, die die vorgegebene Geschwindigkeit bis zur grünen Ampel stur einhalten (oder noch drunter sind) um dann bei Umsprung auf Gelb wie verrückt Gas geben und man selbst muss dann stehenbleiben #aerger

>>Verkehrsschild "Beengte Fahrbahn" <<

Du kennst ja komische Verkehrsschilder. Was soll das sein?

weitere 6 Kommentare laden

Echt darüber regst du dich auf und lässt auch noch ein bisschen Sozialneid mit einfliessen?

Ach herjeh!

Solange ich nichts als gefährlich, sondern nur als ein wenig störend empfinde, rege ich mich nicht auf.

Ich ärgere mich erst, wenn es gefährlich wird. Also morgens mit 50 an der Schule vorbei, weil man sein Kind noch pünkltlich abgeben möchte.

Und am allerschlimmsten finde ich, dass immer weniger geblinkt wird,

Ich nie weiss, was der andere vorhat. Sei es im Kreisverkehr, an dem ich nur ahnen kann, wohin der Fahrer wohl will oder auf der Autobahn, wenn andere plötzlich die Spur wechseln.

Anscheinend finde das aber viele Menschen total normal.

Gott bist du unentspannt.

Und: Wenn knappe 90% der Autofahrer vorsichtiger, langsamer fahren als du selbst, solltest du dir Gedanken darum machen, ob nicht vielleicht du derjenige bist der sich im Straßenverkehr unangemessen verhält.

Ja, da könntest Du Recht haben.

Nicht umsonst wurde für Deutsche Autobahnen ja eine Mindestgeschwindigkeit von 60km/h vorgeschrieben.... wie komm ich nur auf die doofe Idee die auch mindestens fahren zu wollen ? Könnte ja ein Ufo vor mir abstürzen oder nächste Woche ein Geisterfahrer vorbei kommen - man weiß es nie ! :-)

Nein, ernsthaft - die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Ich habe nun etwas mehr als 20 Jahre den Führerschein und hatte keinen selbstverschuldeten Unfall ( o.k. einen, 2 Tage nach der Führerscheinprüfung eine kleine Meinungsverschiedenheit mit einem Laternenpfosten beim Einparken).

Wenn ich eine Autobahn befahre - es ist im übrigen immer dieselbe, wegen gleich bleibenden Arbeitsweg - es ist trocken, es ist einigermaßen hell, es ist kein Stau es ist faktisch nichts - was gibt es es für einen Grund zu schleichen ?

Wenn ich in der Stadt einen Parkplatz suche, was 1000 anderen Leuten vermutlich täglich ebenso ergeht. Wieso sollte ich mich erdreisten in einer Hauptstraße einfach stehen zu bleiben, Ohne Blinker ohne Vorwarnung ohne irgendwas, dass es für den Hintermann ersichtlich ist - ich suche einen Parkplatz oder es ist was passiert ? Hat man einfach nicht mehr nötig heutzutage...

Wo bitte schön, verhalte ich mich unangemessen ?

Bei den Rollern gebe ich Dir Recht - die Leute nutzen nur ihr Recht aus, das Teil fahren zu dürfen auch wenn sie ein Verkehrshindernis sind - daher sollten sie verboten werden. Die können also nix dafür, dass sie den Verkehr aufhalten.

Hast du überhaupt gelesen was ich geschrieben habe?

Du teilst doch der Gemeinschaft mit das mind. 90% der Autofahrer schleichen wenn du die Autobahn befährst. Ja wer irrt denn da nun?

Die 90% Schleicher oder die 10% Raser?

Dein ganzes Posting ist einfach wahnsinnig unlustig und over the top.

Ich fahre in Berlin, tagtäglich, würde ich mich so echauffieren hätte ich vermutlich schon mehrere Magengeschwüre und Herzanfälle.

Ich sprech dir ja idiotische Autofahrer nicht ab, ich erlebe sie auch täglich, mehrmals. All das ist für mich kein Grund aus dem Koffer zu springen,

Musik an, Kaffee trinken und gemütlich cruisen, die 2 Minuten eher am Ziel interessieren mich da nicht so sehr das ich tobe und es ist mir schlicht die Aufregung nicht wert.

weitere 11 Kommentare laden

:-D

HEEEEEEEEEE, nichts gegen fahrende Gartenhäuschen!!!!!!!!! Okay, ich bin nicht so eine Trulla, mit so einem "Chantalle fährt mit"-Aukleber, das ist ja total bescheuert. Bei mir steht: "Chantalle is in the house". Cool, gell? :-D

EEEEYYYY, Luka, was geht denn bei Dir ab???

Wo sind denn die Aufkleber von Cedric-Jayden und Kevin-Carlos abgeblieben?

Haste die gar nicht mehr lieb? #schmoll

#pro

#rofl #rofl #rofl

weiteren Kommentar laden

Hi,

eijo ist doch normal zustand.

Wegen solchen Idioten hat unser neuer schon zwei Besuche beim Gutachter hinter sich...

Bei dem einem Unfall meinte besagte Dame wir waren plötzlich da! Hmm laut Gutachter, Polizei und auch unserer eigener Auffassung müsste der Schaden aber weiter vorn am Auto sein oder eben am Kofferaumdeckel und nicht am Radkasten. Naja die Dame darf aus eigener Tasche zahlen wird ganz schön teuer für sie.

Der andere Parkunfall hat die Einparkhilfe Sensoren geschrottet jetzt haben wir immer ein piepen beim anfahren selbst wenn wir an der Ampel die ersten sind... Was da noch als schaden dazu kommt keine ahnung. Werden wir morgen erfahren.

Ich reg mich nur noch auf wenn uns persöhnlich was passiert. Ich kann dich aber ve

Meinem Mann ist im Frühjahr einer hinten ins Auto gefahren. Mein Mann stand an einer Kreuzung, bei der die Ampel ausgefallen war. Er stand da wohl schon länger, weil er ja darauf warten musste, dass auf beiden Seiten frei wird (wollte links abbiegen). Auf alle Fälle ist ihm dann hinten einer ungebremst draufgefahren und meinte dann noch er wollte ja rechts abbiegen und hat meinen Mann nicht gesehen, weil er auf dem linken Auge blind ist.

Da frage ich mich doch auch, wieso darf dieser Mensch Auto fahren ? Was wäre denn passiert, wenn da ein Fahrrad von links gekommen wäre ?

Hm gute frage aber sowas würde ich an die Polizei weiter geben! Und da genauer nachfragen. Aber ansich dürfen Blinde ja nicht fahren ob das bei einseitig Blinden auch so ist keine ahnung.

Die Dame bei uns hat gemeint sie hätte kein Auto gesehen, wir gehen davon aus das die Dame nur flüchtig geschaut hat und mit den Insassen (weiblich) weiter gequatscht hat.

weitere 2 Kommentare laden

Mich regen mehr die Autofahrer auf, die meinen noch kurz vor der Kurve überholen zu müssen oder wie ich vor wenigen Tagen leider erleben musste:

Älterer Kombi, Landstraße, grade am 70er Schild (durchgestrichen, also 100kmh) vorbei, meinte der Vollidiot allen ernstes 3 Autos überholen zu müssen die mir entgegen kamen. Hätte ich nicht hinter mir keinen gehabt und stark bremsen können, wäre er mir frontal voll reingeknallt,weil ein ausweichen Dank Bäumen am Straßenrand unmöglich gewesen wäre. Man verringert dann die Geschwindigeikt ja auch nicht, sondern fährt unbeirrt weiter. Als ich erstmal kapierte (es war noch leicht dunkel) das es mir entgegen kam, konnte ich mir nicht einmal mehr das Kennzeichen merken.

Wie kommt man auf die schwachsinnige Idee auf so einer Strecke zu überholen, nur weil die vor ihm fahrenden Personen noch nicht die 100kmh erreicht hatten? Hinter ihm war keiner, also hätte er wieder auf seine Spur wechseln können, aber wozu???

Ich bin zum Glück nicht mit 100kmh gefahren, denn dann wären wir ganz sicher zusammengeprallt. Wäre es nicht so stürmisch gewesen wäre ich vermutlich schneller gefahren, da aber mein Auto sehr leicht ist und bei Wind schnell mal einenRechts-bzw. Linkstick entwickelt, achte ich schon drauf nicht wie eine bekloppte zu heizen.

Überhaupt 3 Autos zu überholen finde ich persönlich bekloppt, denn davor fuhr kein trecker, sondern ganz normale Autos, die einfach nicht schnell genug fuhren nach Meinung dieser Person. Und ich als Autofahrer sehe doch wieviele Wagen ich vor mir habe! Die 100er Strecke ist nicht lang und schon nach wenigen Minuten ist wieder 70. Man beschleunigt also eigentlich grundlos. Macht für mich keinen Sinn, denn die paar Meter kann ich auch 70 fahren, aber nun gut.

Und solche Vollidioten habe ich ständig hinter mir oder vor mir. Einer musste letzten auch überholen obwohl ich einen Trecker mit Anhänger vor mir hatte und die Strecke total unübersichtlich war. Und mit Anhänger sind die ja nun wirklich lang! Bei guter Sicht überhole ich, aber nicht wenn ich Dank Kurven nicht sehe ob von vorne einer kommt.

Da sind mir die "langsam Fahrer" doch um einiges lieber, als die Leute, die meinen MEIn udn ihr Leben aufs Spiel setzen zu müssen. Sollen die sich doch tod fahren, aber leider gehen ja meist unschuldige dabei drauf. Kam Heute erst wieder im radio. Ein 28-Jähriger verursachte einen tödlichen Unfall und sitzt nun im Rollstuhl. ER war Schuld weil er viel zu schnell fuhr. Ich glaub 120kmh in einer geschlossenen Ortschaft, aber ganz genau weiß ich es nicht mehr. Jedenfalls starben wegen ihm Menschen. Und er? Er lebt. Er sitzt im Rollstuhl, aber er lebt. Vielen Dank, echt!

Also ich bin ja eigentlich auch kein leidenschaftlicher Landstraßen-Überholer. Wenn die Straße gerade ist, dann mach ich das schonmal. Aber nur bei PKW´s.

Viel schrecklicher finde ich ja Motorradfahrer die dann an einem so vorbeifliegen beim Überholen und sich dann noch so in die Kurve schmeißen, dass sie mit den Knien über den Boden schaben - da wirds mir immer anders.

Was mich viel mehr aufregt, sind die Autofahrer, die einem hinten an der Stoßstange kleben, obwohl man schon die erlaubten 80 oder 100 fährt und entweder wild Schlangenlinien fahren, hupen oder an den gefährlichsten Stellen überholen und dann trotzdem kaum an einem vorbei kommen.

Oder diejenigen, die gar nicht überholen wollen und trotzdem scheinbar noch nie was vom Mindestabstand gehört haben. Ich denke mir jedes Mal "bitte jetzt kein Wild das über die Fahrbahn rennt, denn wenn ich bremsen muss, hängt der hinter mir in meinem Kofferraum." Es kam schon häufiger vor, dass ich bremsen musste und mein Hintermann dann auf die Gegenfahrbahn ausweichen musste, weil er so dicht dran war.

Ich kann bei sowas echt nur den Kopf schütteln.

Dann haben wir hier leider viele sehr alte Menschen die allein sind und gezwungerner Maßen noch Autofahren. Die kommen einem regelmäßig auf der eigenen Spur entgegen.

Gegen vorsichtig fahrende habe ich nichts. Ich finde es nicht schlimm, wenn vor mir mal einer nur 60 oder 70 fährt.

Als ich meinen Führerschein frisch hatte, bin ich auch mit 60 über die Landstraße gekrochen.

Die Straße gehört nun mal nicht denen mit den dicksten Autos und meisten PS sondern Allen. Somit heißt es "Rücksicht nehmen auf Schwächere"

Wenn jemand sich halt nicht traut so schnell zu fahren dann ist das halt so #klatsch auch diese Menschen zahlen ihre Autosteuern. Nicht jeder ist zum Michael Schuhmacher geboren

Wir wohnen recht hügelig. Im Winter kann ich garantieren das da jemand vor mir im Schritttempo her kriecht. Wenn ich dann nicht schaffe zu überholen dann mach ich halt die Musik laut, singe mit und chille. Man kann sich echt Stress machen als wenn es nichts wichtigeres im Leben gibt

Mein Auto hat wirklich wenig PS und am Hügel beschleunigen... es braucht einfach länger. Ich könnte schon zügiger fahren, aber ich muss die technischen Grenzen meines Autos respektieren.

Und TROTZDEM, dass ich eine kleine, alte, langsame Kiste fahre, habe ich nicht den Eindruck, dass auf mich keine Rücksicht genommen wird. Ich werde auch auf die linke Spur gelassen - es braucht etwas mehr Planung, als mit einem stärkeren Getriebe, aber deine Aussage kann ich überhaupt nicht bestätigen.

Und wenn ich mehr PS unter dem Hintern habe, nutze ich sie auch - im kontrollierbaren, legalen Bereich.

Ich rege mich wirklich dann auf, wenn es gefährlich ist und da erlebe ich wesentlich mehr Schleicher und unsichere Fahrer, die unberechenbare Manöver und Fahrweisen vollziehen, als jemand, der mit 150km/h auf der Autobahn links überholt. Und ich nerve mich, weil ich extreme Schleicher - oder solche, die jetzt aus Prinzip 10km/h unter dem Maximum fahren - einfach je nach Einschätzung als rücksichtslos empfinde.

Gestresst fühle ich mich eigentlich nicht, aber Musik ist wichtig! :-)

Mmmhhh wo fange ich an - Eine Gemeinschaft ist so stark wie ihr schwächstes Glied

Was im Umkehrschluß bedeutet das eben der "Raser" Rücksicht auf den "Schleicher" nehmen muss. Ganz einfach aus dem Grund weil der "Raser" problemlos langsam fahren könnte aber ein unsicherer Fahrer nicht schneller. Ich fahre gerne mal flott, außer ich habe die Kinder im Auto. Aber wenn ich nicht schnell fahren kann dann - Dont worry be happy #cool
Nehmen wir meine Ma z.B. sie hatte einen Unfall danach traute sie sich schnell fahren nicht mehr, selbst als Beifahrer war sie kaum erträglich. Aber wir leben in einem kleinen Dorf das Auto war ihre einzige Möglichkeit mal hier raus zu kommen, einkaufen, Arztbesuche. Busse fahren hier weniger regelmässig. Will man so einem Menschen das Autofahren verbieten bloß weil sie unsicher ist. Fände ich mehr als gemein! Mittlerweile ist sie blind und fährt nicht mehr.

Ich sehe nicht wo das Problem liegt. Ja klar manchmal rege ich mich auch auf und könnte ins Lenkrad beissen aber dann sage ich mir wieder selber das der Mensch sich vielleicht nicht schneller traut wegen schon mal Unfall gehabt, einfach Angst #bla aber ich überhole wenn sich mir eine sichere Möglichkeit bietet.

Ja ein Schleicher ist frustrierend und jedem der sich davon frustrieren lässt dem empfehle ich Yoga und Entspannungsübungen. Denn die Gefahr geht mit Sicherheit nicht von demjenigen aus der langsam fährt sondern von dem jenigen der keine Geduld hat....wo wir nun wieder bei meinem ersten, oben geschrieben, Satz wären.

Ok ein unsicherer, ich krieche mit 60 Fahrer, gehört mit Sicherheit nicht auf die Autobahn. Das wird den meisten Fahrern dann aber auch klar sein und die Autobahn meiden oder die Polizei sackt den eh ein wegen Verkehrbehinderung.
Ich bin viel Autobahn gefahren, seltens oder eigentlich nie, habe ich Leute mit 60 über die linke Spur fahren sehen ausser sie befinden sich in einer Baustelle. Ich sehe aber oft Leute die meinen in einer 60er Baustelle mit 120 durchbrettern zu müssen. Wer also verursacht meist tödliche Unfälle?

Über unsichere Fahrer rege ich mich eigentlich nicht auf, über rücksichtslose Fahrer schon eher.

Die einzigen die in meinen Augen irgendwo schnell ankommen müssen sind Krankenwagen, Polizei und Feuerwehr alles andere sind unwichtige kleine Würmer wie ich auch, die genug Zeit im ihrem jämmerlichen Leben haben um mal 5 Minuten zu warten bis sich eine Überholmöglichkeit gibt

Ich fahre trotz der von dir beschriebenen Situationen gerne Auto - Es ist ja nicht wirklich so, dass 90% aller Autofahrer so fahren, wie du es hier darstellst.

Wenn jemand schleicht, überhole ich.
Wenn jemand auf der linken Spur der Autobahn rumkriecht, gibt es 'ne Lichthupe von mir...die ziehen ganz schnell rüber nach rechts.
Ansonsten habe ich eine Hupe, die gelegentlich mal genutzt wird und ich kann die Fenster öffnen, um mich mitzuteilen.

No Stress...man soll ja entspannt bleiben!

Hol mal tief Luft#schein

Mir ist ein Opa mit 60 ig auf der Landstraße lieber wie die ewigen " zu spät kommer", die nicht nur auf gerader Strecke überholen.

Sein wir ehrlich, oft sind es die Raser die meinen, das alle anderen zu langsam sind#augen

lisa

"Sein wir ehrlich, oft sind es die Raser die meinen, das alle anderen zu langsam sind"

Dafür gibt es doch so ein tolles Messgerät beim Auto... kann man die Geschwindigkeit objektiv ablesen!

....objektiv....#ole

Skandalös.

Keks?

nee die stauben so

Mein Mann behauptet, es gibt irgendwo eine Sammelstelle für Opas mit Hut, Touris ohne Navi und Fahranfänger, die sich untereinander Signale geben, wenn er losfährt um ihn zur Weißglut zu bringen.

"Die warten doch auf mich"!

klar, alle doof nur du nicht.

Seltsamer Weise häufen sich hier in der Gegend eher die Raser als die Langsamfahrer, die, die sich in der engen Autobahnbaustelle noch an einem vorbeiquetschen, obwohl man selber auch schon 70 statt der erlaubten 60 fährt und vor allem aber die ständig unter Zeitnot leidenden die sich künstlich aufregen müssen wenn sie mal auf andere Verkehrsteilnehmer warten müssen.

Ne du, ich habe wesentlich interessantere Beschäftigungsmöglichkeiten als mich über solche Nichtigkeiten aufzuregen und ich mache selber, wenn auch vielleicht nicht bein Autofahren, viel zu viele Fehler um anderen vorschreiben zu können was sie besser sein lassen sollten.

Gruß

Andrea

klar macht jeder Fehler - aber wenn Leute unsicher beim Autofahren sind, sind sie oftmals so sehr mit dem Auto beschäftigt, dass sie die Umwelt nicht mehr wahrnehmen und DAS ist gefährlich !!!

Und nur weil ich sage, dass manche Leute schrecklich Auto fahren, ist das nicht gleichbedeutend mit: alle sind doof - aber wer sich den Schuh anziehen möchte... bitte schön :-)

da hast du sicher nicht ganz Unrecht, zuviel Unsicherheit kann durchaus auch mal gefährluch werden, in den allermeisten Fällen ist aber einfach nur ein wenig Geduld nötig.

Ich bin sogar davon ausgegangen daß du das nicht so gemeint hast, aber auf den ersten Blick klingt es eben so.

Gruß

Andrea

"Wenn man meint, der Einzige zu sein, der normal ist, dann ist man ganz sicher der Einzige der verrückt ist!"

Meine Mutter sagt auch immer, sie wäre die Einzig Normale. Sie ist seit ein paar Wochen in der Psychiatrie! An deiner Stelle würde ich mal mich selbst reflektieren, warum ich so über andere Menschen denke! Sorry, dass ist nicht ganz normal!#zitter

jaaaa ich bin die einzige auf dieser schönen Erde... bis auf die anderen, kleinen grünen Männchen :-)

#pro vollkommen richtig. Normal ist das nicht!

Hallo,

es kann kleider nicht jeder wie offenbar du eine Figur wie eine Gazelle besitzen, was einen natürlich allein berechtigt ein KFZ zu führen und dies offenbar im Gegensatz zu allen anderen Verkehrsteilnehmern vollkommen virtuos.

Ich bin auch froh, das du kein Auto bewegst - zumindest heute. Leute mit Größenwahn sollten auch kein Fahrzeug bewegen. Du solltest Busse und Bahnen nehmen, wenn du

mit anderen Verkehrsteilnehmern grundsätzlich und dauerhaft Probleme hast und offenbar es nicht schaffst deine Fahrten so zu planen, das du entspannt und ohne Zeitdruck ans Ziel kommst.

Tja die Figur kommt nicht vom Vollstopfen - dass dazu :-) Achja, ich vergaß, hier stopft sich ja keiner voll - haben ja alle was an der Schilddrüse :-)

Selbstverständlich fahre ich virtuos Auto. Ich bleibe auf meiner Spur, ich halte mich an Geschwindigkeitsvorgaben und bleibe auf keiner Hauptstraße einfach stehen, weil ich einen Parkplatz suche. Und ich treibe es auf die Spitze !!!! Ich lasse sogar mein Auto in regelmäßigen Abständen in einer Fachwerkstatt warten, damit ich meine Umwelt nicht dem Krach eine löchrigen Auspuffes oder mit dem Gestank eines kaputten Motores belästige.

Da ich leider für mein Geld arbeiten muss und somit auch an Arbeitszeiten gebunden bin, kann ich mir meine Termine leider nur auf die Zeiten legen an denen ich eben nicht arbeite. In der Regel weiß man ja, wie lange man für eine Strecke benötigt. Aber da gibts ganz tolle Leute, die Angst haben das Gaspedal zu betätigen, vermutlich weil es zurück treten könnte und deswegen kommt man z.B. zu spät zu Arztterminen bei denen man dann natürlich noch extra lange warten darf, bis wieder ein Zeitfenster offen ist.

Aber schön für Dich, dass Du Dir Deine Zeit so einteilen kannst, dass Du für jeden Termin 2-3h Sicherheitspuffer einbauen kannst :-) Mein Tag ist dafür leider nicht lange genug.

Hallo,

"Tja die Figur kommt nicht vom Vollstopfen - dass dazu :-) Achja, ich vergaß, hier stopft sich ja keiner voll - haben ja alle was an der Schilddrüse :-)

Bist du so ein geistiger Krüppel oder was haben dir die Leute getan? Ich mach mir jedenfalls keinen Kopf darum, warum andere Leute extrem dünn oder dick sind und maße mir auch nicht an, darüber zu urteilen.

"Da ich leider für mein Geld arbeiten muss und somit auch an Arbeitszeiten gebunden bin, kann ich mir meine Termine leider nur auf die Zeiten legen an denen ich eben nicht arbeite."

schaffen 90 % der Bevölkung auch ohne rum zu winseln.

weitere 12 Kommentare laden