Gleitsichtbrille

Gleitsichtbrille - gekauft wo?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 10.12.13 - 09:19

      Hallo!

      Mal so rein interessehalber, da ich mir gerade eine zulegen werden (die erste) - was habt ihr für eure Gleitsichtbrille bezahlt und wo habt ihr gekauft?

      #danke

      LG
      Merline

      • Als ich meine Brille vor nem Jahr aussuchen war, war ich bei den besagten Ketten.
        Ich war in etlichen Fielmann Geschäften drin ....in einem über 20 Minuten.....da war ein treiben und ich stand da einfach nur herum.

        In keinem einzigen Geschäft kam ich überhaupt dazu mich mit dem Personal zu unterhalten . Davon abgesehen haben die auch keine Modelle die mich interessierten .
        Ebenso die andere Ketten....diese Modelle gefallen mir überhaupt nicht .

        Ich bin dann zu einem Optiker gefahren und hab mir dort meine tolle Brille gekauft. Kein gewusel von hundert Leuten im Laden , das Personal nahm sich viel Zeit und war sehr freundlich . Mein Mann hat sich seine ,dieses Jahr auch dort gekauft.
        Natürlich ist das dort nicht günstig.
        Mein Gestell lag bei knapp 400€ aber man ist ja frei in seiner Wahl.;-)gibt auch günstigere.
        Ich würde das Gestell zwar nicht mehr kaufen ( Rahmenlos , sehr empfindlich) aber das lag ja an meiner falschen Wahl bzw. daran das dass Gestell nichts für mich ist und nicht an dem Geschäft.

        LG

        • Also ich bin auch schon seit ewigen Zeiten bei meinem Stamm-Optiker, ich habe mir nur ein einziges Mal eine geschliffene Sonnenbrile bei F. geholt, vor ca. 25 Jahren :-)

          Ich fühle mich bei einem "normalen" Optiker einfach besser beraten. Und ich kalkuliere auch mit ein, dass es womöglich teurer wird. Aber der hat auch ganz andere (Marken-)gestelle zur Auswahl. Ich möchte auch wieder eine rahmenlose haben, mit Topgläsern, superdünn und superentspiegelt usw. - da kommen sicher locker 1.000,- € oder mehr zusammen. Dazu noch in meine bestehende Brille neue Gläser, aber nur zum Weitsehen, falls die neue mal zur Reparatur o.ä. muß. oder quasi als "Sofabrille" für abends zuhause.

          Zumal wir den Optiker wirklich ewig kennen, meine Mutter geht da schon seit ca. über 40 Jahren hin (okay, der Chef hat mittlerweile gewechselt, aber den kannte man auch schon vorher als Mitarbeiter) Außerdem muß bei mir dieses mal öfter gemessen werden, da ich gerade die frische Diagnose Diabetes habe und da können sich am Anfang der Tabletteneinstellung die Werte noch verändern. Also messen wir am 17.12. nochmal, und wenn die Werte geblieben sind, dann kann ich zuschlagen.

          :-)

      Ich brauche zwar keine Gleitsichtbrille aber sehr teure Gläser für gesamt etwa 800,- €.

      Also habe ich bei F, A und zwei anderen kleineren Ketten Preise verglichen und bin letztlich noch zu meinem winzigen Dorfoptiker reingegangen...

      DAS war eine gute Idee - der besorgte mir die gleichen Gläser für 500,- € (!) und ich konnte sogar ein Gestell mitbringen was ich woanders gekauft habe.

      Die Gläser waren bei F sogar teuerer als bei allen anderen.

      Ich würde also immer wieder vorher die Preise vergleichen.

      LG, katzz

    • Meine Schwester hat jetzt erst ein Angebot bei Pro Optik genutzt

      Das Angebot kam 300 Euro

      Im Angebot war eine für Sie Gleitsichtbrille +Sonnenbrille +100 Euro Gutschein für eine weitere Brille+Brillenversicherung+ Garantie (ist klar)

      Sie ist damit super zufrieden.

      Die Fassung kam 0,00 Euro.
      Dieselbe Fassung bei Fielmann 229 Euro und bei Apollo 179Euro

      Den Haken an der ganzen Sache suche ich immernoch habe keinen gefunden,
      Ich bin bei solchen Angeboten immer sehr skeptisch.

      VG 280869

      Hallo

      Dann oute ich mich mal.

      Ich habe meine bei Apollo gekauft. Mein Problen ich sehe noch sehr gut aber ich benötige zum Lesen eine Brille. Nun arbeite ich in einer Fleischerei mit Artikelnummern , Kasse, Geld erkennen usw und die richtigen Tasten treffe ich nur mit der Lesebrille. Jetzt ist auf und absetzten lästig und kostet einfach viel zu viel Zeit , an die Kette hängen geht auch nicht bammelt immer rum wenn du dich mal tiefer in die Theke beugst.

      Also habe ich jetzt Gleitsicht im unteren Bereich die Vergrösserung zum lesen usw und im oberen Bereich Planglas .

      Bei 3 Optikern hätten mich die Gläser ohne Fassung ca 450 Euro gekostet mit also immer um di9e 550 bis 600

      Bei Apollo hat die ganze Brille also Gläser und Gestell 229 Euro gekostet.

      Zottel

      • Ich habe das gleiche Problem. Ich bin Konstrukteurin und arbeite am PC. Am Bildschirm ist alles noch super, aber wenn ich was auf dem Schreibtisch liegendes lesen muss, dann nehme ich immer die Brille ab. Und ich pendel mit dem Blick ständig vom Bildschirm zum Schreibtisch - das geht gar nicht mehr *g*

    wir haben hier Bajohr....da zahlt man für eine Gleitsichtbrille inkl. Gläser 189 Euro

    Natürlich hat man da nur günstige Gestelle zur Auswahl, aber auch da sind wirklich sehr moderne Gestelle dabei...meine ist z.B. orange mit pink.

    Grad wenns die erste Gleitsicht ist sollte man sich nicht in enorme Unkosten stürtzen. Es gibt Leute die auch nach 2 Monaten nicht mit solch Brille klar kommen

    • >>meine ist z.B. orange mit pink<<

      okay, das wäre jetzt nicht so meins *g* aber jedem das Seine............ #pro

      • sollte auch nur zum Ausdruck bringen das es keine uralten Modelle sind die da angeboten werden,sondern wirklich alles recht modern ist.

        Ich fand die Farbe recht witzig.......ist auch rahmenlos....ich hasse dunkle Hornbrillen und sowas in der Art

        • dunkle Hornbrillen ist auch nicht mein Fall. Ich bevorzuge hauchdünne, goldfarbene Bügel, weil die am besten zu meinem Schmuck passen :-) Und natürlich ansonsten rahmenlos................

          • Gold sah bei mir nicht aus...silber bzw. grau auch nicht....dunklere Gestelle waren gaanz schrecklich......
            Meine Lesebrille ist auch kunterbunt....gestreifte Regenbogenfarben.......im Auto hab ich eine Fernbrille in Flieder, und dann hab ich mir halt die bunte Gleitsicht machen lassen.
            Komme auch ganz gut damit klar, aber hab festegestellt das sie zu schmal ist. Wenn ich mir also eine neue Gleitsicht hole weiss ich worauf ich achten muss.....

Preise, die Dir andere nennen, sind absolut nicht aussagefähig. Zu gross ist der Aufschlag bei dünneren Gläsern oder der Art der Gleitsichtglaser. Von der Fassung und der Stärke der Gläser, die sich aus Deinen Dioptrien ergibt, ganz zu schweigen.

Top Diskussionen anzeigen