Sylvester allein

    • (1) 11.12.13 - 09:37

      ...da mach ich doch mal ein ganz grummeliges Gesicht .#aerger..grrrrrrrrr...
      Sylvester ...und ...und will mal wieder keiner haben...weil wir Kinder haben ...wie exsotisch...
      einen Vorpupateren teeny und ein Kleinkind mit Pfeffer im hintern....so was stöhrt natürlich beim saufen...ähh feiern..mein ich ...
      irgenwie haben wir da wohl die falschen Freunde ...wenigsten die Erkennis hab ich endlich ...vor Augen...

      was meine Situation aber nun nicht ändert...was macht man mit zwei ..Kindern am sylvester...das es spass macht und für alle ...aber auch für alle nicht langweilig wird...??????
      hat einer eine spur einer idee???#kratz

      • Moin,

        Das Problem kennen wir auch.

        Wir feiern nun mit vielen anderen Leuten dennen es genauso geht. Wir haben bei Facebook ne Gruppe gründet für Leute die mit Kids sonst allein sitzen würden.
        Nen Freund von uns hat eine Lokation, ähnlich wie ne Kneipe (wird im nächsten Jahr ein Begegnungszentrum für Familien) und da feiern wir nun alle zusammen.

        Freuen uns schon sehr darauf, da haben die Kids viele Kumpels zum spielen und Quatsch machen und wir großen können plaudern.
        Selbstverständlich wird es dann kein Saufgelage aber das wollen wir auch garnicht. Für die Papa´s nen Bierchen und wir Weiber nen Glaß Sekt.
        Jeder bringt mit was er selbst trinken mag und beim Essen wird sich in der Gruppe vorher abgesprochen wer was mitbringt. So eine Art Buffet.

        Hör Dich doch mal um bei dir in der Nähe, eventuell gibts da auch so ne Veranstaltung.

        Liebe Grüße

        Hi,

        also wir haben als ich klein war eigentlich immer allein mit meinen Eltern Silvester gefeiert. Es gab Fondue, wir haben Spiele gespielt, "Dinner for one" geschaut und um 0 Uhr sind wir alle raus zum Böllern und haben mit Nachbarn angestoßen (wir Kinder nur mit Saft natürlich).
        Ich fand das immer toll und mir hat niemand gefehlt!

        LG

        Wieso ist Sylvester allein? Hab ich was verpasst?

      Warum lädtst du nicht selber Leute mit Kindern ein?

      >>>.so was stöhrt natürlich beim saufen...<<<

      Wenn darauf das Hauptaugenmerk liegt, hätte ich sowieso keine Lust, mit Kindern daran teilzunehmen.

      >>>einen Vorpupateren teeny und ein Kleinkind mit Pfeffer im hintern<<<

      Hört sich anstrengend an. Haben eure Freune keine Kinder?

      Ihr könntet zusammen ein Film ansehen, Gesellschaftsspiele spielen, das Kleinkind muss ja nicht bis Mitternacht aufbleiben.

      Hm, an was liegt es? Wir haben auch 2 Kinder an Sylvester und werden dennoch bei FREUNDEN gern gesehen auch wo keine Kinder haben noch mögen, sie sind eben gut erzogen, andere bekannte von uns wo wir eigentlich feiern wollten, Gott was bin ich froh, haben eine 4 jährige die total anstrengend ist und bin ganz froh nicht hin zu müssen .....

      mit nem Kleinkind täte ich eh nicht Mitten Inder Nacht durch die Gegend fahren nur um irgendwo zu feiern.....

      Wir machen das wie schon öfter über Silvester: wir verreisen in die Einsamkeit um den sinnlosen Geböller und dem terminmässigen Saufgelage zu entfliehen.
      Für uns ist Silvester der totale Horrortag......lauter Deppen die sich die Birne zuknallen und etliches an Euros in die Luft ballern.

      Bleibt halt Zuhause, macht euch nn schönes Abendessen, z.B. Raclette.....besorgt euch was zum Bleigiessen......vielleicht will euer Teeny sich ja noch wen einladen zum übernachten

      Hi,

      ich habe noch nie verstanden, was an Silvester so toll und wichtig ist, dass man das feiern muss... Als Single, mit vielen Freunden/Bekannten und vielen Einladungen bin ich viele Jahre ganz freiwillig zu Hause geblieben und habe mir einen gemütlichen Abend gemacht und Silvester verschlafen.

      Seit ich meinen Mann habe und unseren Sohn wird Silvester im kleinen Familienkreis "gefeiert". Heisst einfach, dass wir gemütlich essen, etwas spielen, fernsehen - und gg Mitternacht, wenn wir alle noch wach sind, das Feuerwerk anschauen (selbst böllern wir nicht - das Geld dafür ist uns allen zu schade). Danach gehen wir ins Bett. Also eigentlich ein ganz normaler Abend wie sonst auch...

      Gruß
      Kim

      • Und ich verstehe immer nicht, warum man absichtlich nicht feiern will. Ist das so eine Prizipienreiterei? Ist doch schön, wenn man feiern kann. Wenn man natürlich darauf besteht, Silvester "wie einen ganz normalen Abend" zu verbringen, dann feiert man eben nicht. Muss es dann aber auch nciht verstehen, dass andere eben doch mal Lust drauf haben, was anderes zu machen.

        "Weißt du noch, voriges Jahr Silvester?" "Ja, kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen!"#schein

        • Hi,

          gefeiert habe ich auch schon, wenn mir danach war (und das war es auch mehr als einmal ;-)). ICh war aber auch nie der Partytyp - wenn ich Lust hatte, es sich ergeben hat, dann habe ich auch gefeiert, aber ich war und bin gerne zu Hause. Hat bei mir abslout nichts mit Prinzipienreiterei a la "nur weil alle feiern, muss ich das nicht machen" zu tun!

          Und auch unsere "normalen" Silvesterabende sind für uns "feiern" - aber eben in kleinem Rahmen und ohne Alkohol, festliches Essen, tanzen etc. Das hat für mich nichts mit "Silvester alleine" zu tun und ist kein Grund zum "jammern" (oder wie auch immer man das nennen will). Getrunken wird bei uns (und im Freundeskreis) schon seit vielen Jahren nicht mehr, weil fast alle immer irgendwie fahren müssen. Aber wir treffen uns gerne z.B. zum Frühstück. Echte Partys gibt es kaum noch ;-).

          Für mich ist es einfach nicht nachvollziehbar, wie man sich "beschweren" kann, dass man niemand zum mitfeiern an Silvester hat, obwohl doch die eigene Familie da ist! Man kann doch auch zu Hause feiern und Spaß haben. Und ich kann, obwohl ich ein Kind habe, durchaus verstehen, wenn kinderlose oder Leute mit "großen" Kindern nicht unbedingt tobende Kleinkinder oder zicktige Teenies dabei haben wollen. Deshalb würde ich niemanden als "falschen Freund" bezeichnen oder mich "beschweren", weil ich nicht eingeladen bin.

          Gruß
          Kim

          • "Für mich ist es einfach nicht nachvollziehbar, wie man sich "beschweren" kann, dass man niemand zum mitfeiern an Silvester hat, obwohl doch die eigene Familie da ist! Man kann doch auch zu Hause feiern und Spaß haben"

            ah, okay. Das hört sich wieder anders an. Jetzt verstehe ich, wie du es meinst

        "Weißt du noch, voriges Jahr Silvester?" "Ja, kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen!"#schein"

        Das kenne ich auch - aber nicht nur an Silvester sondern zu vielen anderen Gelegenheiten - und manchmal wünsche ich mir, meine Freunde hätten ein schlechteres Gedächtnis #rofl

Top Diskussionen anzeigen