Redtube und Englische E-mails usw.

    • (1) 11.12.13 - 17:53

      hallo,

      habe eine dieser emails erhalten in denen ich angeblich auf redtube war. genau gesagt am 20.12.2013 und 23.45.15 soviel dazu...

      jetzt habe ich bei der kanzlei dieses gelesen. Falls Sie den Sender persönlich kennen, teilen Sie ihm bitte mit, dass höchstwahrscheinlich sein Email-Konto und möglicherweise auch der komplette Computer gehackt wurde. Haben Sie selbst eine oder mehrere Emails mit englischen Fehlermeldungen erhalten wie z.B. "Undelivered Mail Returned to Sender" werden wahrscheinlich über Ihren Email-Account illegal Emails versendet. Ändern Sie dann bitte schnellstmöglichst Ihr Email-Passwort und kontaktieren Sie einen Spezialisten, der Ihre(n) Computer auf Schadsoftware untersucht. Falls Schadsoftware gefunden wurde, sollten alle Passwörter nochmals geändert werden. Auch mit den neuesten Virensignaturen finden momentan nur etwa die Hälfte aller Virenscanner den Tojaner.

      ich habe im juni dieses jahres einen artikel bei ikea gekauft, online, der wieder zurück ging und um ikea die quittung zukommen zu lassen habe ich sie fotografiert und per email verschickt. bei der ersten angegebenen adresse kam immer diese e-mail an mich zurück, mindestens 5 mal habe ich sie abgeschickt und keine 2 sec später kam diese email, in englisch!"Undelivered Mail Returned to Sender" bin mir recht sicher das das drin stand, finde die nachrichten aber im postfach nicht mehr...

      soll ich meinen rechner nun überprüfen lassen!??
      hatte erst vor kurzem einen firus (der mit den 100 euro zahlen und dann ist wieder alles "ok") dann war das mit dem datenklau bei vodavone, post vom anbieter bekam ich aber nicht, also wohl nicht von betroffen...

      habe den anhang nicht geöffnet, die mail gelöscht...

      nur was ist nun mit dem hinweiß der kanzlei!? am telefon hatte ich mit dem techniker gesprochen der mir das so erklärt hat und kurze zeit später stand es auch online!

      sorgen machen, oderr uhen lassen? hatte mein geld eigentlich für andre dinge eingeplant...#heul

      grüße

      Nicht drauf reagieren und keine Sorgen machen! Check deinen PC auf jeden Fall off- und online mit guten Programmen nach Viren, Trojanern und diesem ganzen Kroppzeug!

      Was die englische Antwortmails angeht: du solltest dir erst Sorgen machen, wenn du solche Emails bekommst, ohne selbst welche bewusst versendet zu haben. Sie bedeuetet nur, dass unter der Empfängeradresse kein Postfach zu finden ist, das Emails aufnimmt und speichert. Die meisten Mailanbieter verschicken diese Infomail in englisch, zB auch "Failure Notice" usw.
      Wie gesagt, hast du keine Mail verschickt, in dessen Folge so eine Infomail kommt, und hast du trotzdem eine Infomail in deinem Postfach, dann war das ein Programm, ein Hacker, etc., der in dein Postfach eingedrungen ist.

      Deine Mails an IKEA damals hast du wahrscheinlich an eine Adresse geschickt, die nicht dafür vorgesehen war. Manche Firmen haben so etwas, Adressen, von denen nur Informationen geschickt werden, die aber nicht als eigener Briefkasten fungieren.

      • hallo,

        ja ich mach mir wegen der mail auch keine sorgen, alleine das datum 20.12 sagt ja schon alles...

        habe nochmals alles off und on durchlaufen lassen, alle passwörter nochmals getauscht und ewig lang gemacht, was sie vorher schon waren...

        das mit ikea ist dennoch komisch, denn ich habe 3 mal per telefon die mail adresse abgeglichen und immer wurde mir gesagt sie stimmt, komisch.

        dann hof ich mal das du recht hast und es damit nichts zu tun hat!

        grade weil der ra auf seiner seite meint das normale programme, ich zahle 20 euro jeden monat, da ich sehr oft probleme mit viren usw hatte, die nicht finden........

    Die mahnen dich ab für etwas, was laut angegebenem Datum noch gar nicht passiert sein kann. Mail aufbewahren und nicht reagieren.

    Du bist auch nicht allein betroffen. Ein Bekannter von mir wird auch am 18.12.2013 bei Redtube streamen. Jedenfalls hat man ihm das mitgeteilt #bla.

    • mir wurde gesagt mail löschen, denn bei manchen hal selbst das öffnen der mail schon einen virus schaden verursacht!
      ja bei über 10 000 bin ich nicht die einzigste, das ist klar;-)

      mich wunderte ja auch nur der hinweiß mit der "englischen" mail vom ra...

"Echte" Abmahnungen kommen NUR per Post, nie per E-Mail..
Trojaner lesen ja Passworte aus, das ist das Problem.. Ich würde einfach abwarten, ob so etwas noch einmal passiert, wenn du das Passwort deines Mail-Faches geändert hast.. Wenn es wirklich ausgelesen wird durch einen Trojaner, wird das ja wieder passieren.. Wenn nicht, dann hast du Glück gehabt..
Meine Freundin bekam über 20 Mails "zurück", die sie nie verschickt hatte.. Die Empfänger waren ihr unbekannt.. Wenn man einen Virus drauf hat, ist es meistens so, dass solche Mails an die eigene Adressliste verschickt wird, also geh ich da nicht von Viren oder Trojanern aus, sondern um den "Klau" des Passwortes, das zugegebenermaßen total einfach war (ein ganz einfaches Wort aus 6 Buchstaben)..
Oft hat man dieselben Passworte auf ganz vielen Seiten.. Nicht alle davon sind seriös und einige können diese Passworte sehen.. Da neben dem Passwort auch die Mail-Adresse angegeben wird auf diesen Seiten, kommen sie so ganz einfach auch an Postfächer und können damit Mist bauen..
Tip: Nehmt ein Wort, das einen Gross-Buchstaben hat, wo Zahlen drin sind und möglichst noch ein Zeichen.. Beispiel: uRbia50% (nein, das ist NICHT mein Passwort :-D )...

  • (10) 12.12.13 - 09:47

    So sahen die Mails aus, waren alle dieselben, nur eben andere Empfänger, von denen es zurückkam.. In diesen Mails waren Viren enthalten.. Links hab ich entfernt, Mail-Addys auch und es ist nur ein Auszug, sie waren noch etwas länger:

    -----------------------------------------------------------

    This message was created automatically by mail delivery software.

    A message that you sent could not be delivered to one or more of
    its recipients. This is a permanent error. The following address
    failed:

    <NAME ENTERNT@lycos.de>

    Reason:
    virus/suspect content found

    --- The header of the original message is following. ---

    Received: from Check-In ([87.181.177.202]) by smtp.web.de (mrweb102) with ESMTPSA (Nemesis) id 0LlneG-1VHJ&o$FUO-00ZPzD for <NAME ENTFERNT@lycos.de>; Tue, 10 Dec 2013 13:58:10 +0100
    From: "=?utf-8?q?Rechtsanw=C3=A4lte URMANN + COLLEGEN?=" <NAME ENTFERNT@web.de>
    To: "=?utf-8?q?NAME ENTFERNT?=" <NAME ENTFERNT@lycos.de>
    Subject: =?utf-8?q?An NAME ENTFERNT: Schadensersatz Ihrer Urheberrechtsverletzung 10.12.2013?=
    Date: Tue, 10 Dec 2013 12:57:55 GMT

Nee, wegen der Ikea-Mail und der nachfolgenden Fehlermeldung mußt Du keinen Experten zu Rate ziehen. Die Meldung ist Standard, wenn was irgendwo nicht ankommt, interessant wird es aktuell, wenn Du vorher nichts Unzustellbares verschickt hast.

Gruß,

W

Top Diskussionen anzeigen