Blödestes Geschenk aller Zeiten

    • (1) 15.12.13 - 02:21

      Hallo Zusammen,

      mein Gedankenkarussell kreist mal wieder. Also versuche ich mich abzulenken. Dabei ist mir (warum auch immer) eingefallen was für selten dämliche oder witzige Geschenke ich mal so bekommen habe.

      Bitte versteht den Thread mit einem ;-)

      Also, was war euer dämlichstes, blödestes oder witzigstes (weil sinnloses) Geschenk?

      Ich mach auch mal den Anfang: Ich bin mir nicht sicher was dämlicher war. Die gebrauchte Bluse, der Nagellack (ich lackiere NIE meine Nägel) oder die Eintrittskarten für ein Wolfgang Petri Konzert. Doch ich weiß, das Konzert war echt das dämlichste…

      Bin gespannt was bei euch so auf dem Gabentisch lag.

      LG

      (6) 15.12.13 - 07:26

      Ein elektrischer Dosenöffner, von meinem Mann #augen Und er fand das Ding so toll! Hab s zu seinem Geburtstag eingepackt und ihm geschenkt #schein

      Er hat s verstanden. #winke

    • Kleines Gästehandtuch mit Sonne-Mond-Stern Seife.
      Habe ich von meiner Großtante gleich 4 Mal bekommen. Immer Weihnachten und Geburtstag an 2 aufeinander folgenden Jahren.
      Ich war 14 bzw 15Jahre.
      Sowas Dummes!!!!

      • (8) 15.12.13 - 13:40

        Und auf dem Gästetuch ist ein Bärchen, der auf einer Mondsichel schläft? Die Dinger habe ich von meiner Oma auch bekommen und sie sind heute meine "Arbeitshandtücher" (wir haben in jedem Büro einen Wandschrank mit Waschbecken und Spiegel).

        #rofl

        Ich habe die! Von einer Großtabte bekommen, so wie alle meine Geschwister auch.
        Nach 2,3 Gläsern Wein kam dann raus, dass sie die selber bekommen hatte.

        #winke

        • (12) 16.12.13 - 19:50

          Vielleicht hätte ich die aufheben sollen - damit ich auch was zu verschenken habe, wenn ich irgendwann eine Großwasauchimmer bin. Steht vermutlich im Ratgeber "Wie ich eine gute Großwasauchimmer werde": Regel eins: Immer Sets von Gästehandtüchern mit zugehöriger Seife zum Verschenken bereit halten." #schein

          #winke

    Ich hatte es von meiner schwiegermutter.Da es meiner Mutter gefallen hat, habe ich weiter verschenkt.

    • Das ist toll wenn man es weitergeben kann.

      An sich finde ich die Gästehandtücher JETZT (17 Jahre später) nicht schlecht, praktisch in der Küche und eben im Gäste WC - aber damals mit 14/15 war es einfach nur dämlich und langweilig.

      Scheint auch eine gute Qualität zu sein, sehen immernoch aus wie neu ;-)

      Aber man schenkt keinem Teenie SOWAS!!!

Naja, zumindest besser alles im gleichen Design zu haben, als wie bei uns.

Wir bekommen von der Oma jedes Jahr zwei Handtücher für die Kinder immer in anderen Farben.

So haben wir jetzt nach 10 Jharen ein fröhliches Sammelsurium an einzelnen Handtüchern in Rosa, Lila, Regenbogen, Gelb, Orange, blau, rot und die jeweils passenden Waschlappen.
Leider sind die Handtücher zu klein um sie zum schwimmen mitzunehmen.

Nie bekommen wir aber Handtücher im weiß und beige, wie wir sie in unserem Bad haben.

(17) 15.12.13 - 08:29

Hallo

Das blödeste eine Schlumpftasse

Ich erwähnte mal das ich gern mal gern wieder Gummi Schlümpfe von Haribo essen würde.
Diese Person war Letzten November in Deutschland und hat sie Angeblich nicht gefunden.

Statt dessen schenke er mir eine Schlumptasse #schmoll

Aber vllt finde ich ja mal ein Schlumpffan der sie möchte - ist ja noch in Karton ;-)

LG

(23) 15.12.13 - 09:01

Ein Schmuckset bestehend aus Ohrringen, Ring und Halskette von meinem Exfreund. Ich hatte mir zum Geburtstag bestimmte Ohrringe gewünscht... er hielt das Schmuckset (das er aus Muttis Katalog bestellte) für eine prima Alternative... schließlich sähen die Ohrringe ja so ähnlich aus #schock Und außerdem hätte ich dann noch die genau passende Kette und den Ring dazu.

Ich glaube, meine Gesicht sprach Bände... jedenfalls bekam ich zum nächsten Anlass dann die gewünschten Ohrringe.

LG

  • Den Gesichtsausdruck hätte ich gern gesehen#rofl

    Männer#augen

    Ich kann es einfach nicht verstehen (und werde es auch nie und nicht verstehen), wie man z.B. - wie in Deinem Fall - blindlings Schmuck "einfach drauf los" verschenken kann?! Denn das ist doch schon ein sehr PERSÖNLICHES Geschenk (wie auch Parfum und sonstige Kosmetika sowie auch Musik-CDs) und nicht jeder mag Ringe, Ohrringe und Ketten. Oder nur etwas ganz Bestimmtes davon. Da ist es ganz gut, wenn man vorher die/den zu Beschenkende(n) einfach mal FRAGEN würde, was ihr/ihm gefällt und was sie/er sich denn wünscht. Aber; wie bereits erwähnt; doch nicht einfach blindlings "drauf los" schenken, NUR damit man irgend etwas geschenkt HAT. Sowas geht überhaupt nicht, finde ich. Denn man möchte - und "sollte" - schließlich mit einem Geschenk Freude bereiten und keinen Frust erzeugen.

    <<... schließlich sähen die Ohrringe ja so ähnlich aus.>>#augen
    Nun, ich wollte nichts, was ähnlich aussieht, sondern DAS, was ich mir gewünscht habe! Und wenn die/der "Schenker/in"/"Spender/in" dazu gewillt ist oder das Geschenk nicht aufzutreiben ist, dann soll sie/er mich fragen, was sie/er mir alternativ schenken könnte. Denn es kann ja auch nicht sein, dass Du oder wer auch sonst immer, die Schmuckstücke nie trägt.

    <<Und außerdem hätte ich dann noch die genau passende Kette und den Ring dazu.>>
    Wer sagt, dass Du oder wer auch immer, das auch wollte(st)?! Das war die Denke Deines Ex-Freundes, aber damit konnte er dennoch keine Sympathien verbuchen. Und bei mir hätte das ebenfalls nicht geklappt. Tja, für die/den "edle(n) "Spender/in" blöd gelaufen, aber selber schuld, wenn man nicht mal FRAGT.

    Gruß

Top Diskussionen anzeigen