wegen 300 euro?

    • (1) 27.12.13 - 17:11

      mein vater besteht darauf das wir ihm etwas unterschreiben, da wir uns 300 euro geliehen haben.kann er wirklich damit zu nem antwort und wir müssten dann ins Gefängnis wenn wir bis zu nem bestimmten Datum nicht zurückgezahlt haben?

      lg

      • ???

        Na wegen 300 euro kommt sicher niemand ins Gefängnis.

        Allerdings sollte es selbstverständlich sein die geliehenen 300 euro zurück zu zahlen.
        Offenbar traut dein vater euch nicht so ganz, sonst würde er wegen 300 euro nicht unbedingt auf einen "vertrag" bestehen. Allerdings ist sowas immer vernünftig.

        Könnt ihr das geld nicht zurück zahlen oder worin liegt deine angst? evtl kannst du mit deinem Vater vereinbaren das Geld in raten zurück zu zahlen?

        Hallo,

        ja natürlich kann er damit zu einem Anwalt gehen, ich nehme an den meintest du.

        Bevor ihr wegen solch einer Schuld allerdings ins Gefängniss müßtet, müßte einiges passieren.

        1. müßtet ihr das genannte Datum verpassen

        2. müßte er euch dann in Verzug setzen

        3. würde dann erstmal ein vollstreckbarer Titel erwirkt und es müßte versucht werden diesen Titel zu vollstrecken.

        4. könntet ihr dann nachweißlich nicht zahlen bliebe die eidesstattliche Versicherung/Offenbarungseid, solltet ihr den nicht leisten könnte es sehr wohl in Beugehaft gehen

        es könnte auch sein das ein ordentlich aufgesetzter Vertrag euch, für den Fall der Zahlungsversäumung gleich in Verzug setzt etc. da gibt es die verschiedensten Wege und Möglichkeiten und eine ordentliche Rechtsberatung ist an dieser Stelle a) verboten und b) vollkommen unmöglich!

        Wenn ihr allerdings Schulden habt dann solltet ihr tunlichst zusehen das ihr sie begleicht, dann bringt ihr deinen Vater erst garnicht in die traurige Lage gerichtlich gegen euch vorgehen zu müssen.

        Gruß

        Andrea

        (4) 27.12.13 - 17:53

        Erzählt das Dein Vater?
        Wenn das so einfach wäre, dann müssten aber viele neue Gefängnisse gebaut werden.

      • Ich hab mir mal von meiner Tante 50 Euro leihen wollen, weil ich mein Geld zu Hause vergessen hatte und sie in diesem Laden arbeitete.. Sie hätte es am Abend zurückbekommen.. Sie zückte Zettel und Stift, ich dachte erst, sie macht Scherze, aber sie meinte es ERNST.. Ich drehte mich um und sagte: "Danke, ich will dein Geld nicht.."..
        Sorry, aber von solchen "Erbsenzählern" würd ich mir niemals Geld leihen, dann lieber nichts mehr essen, ich schwörs.. Grad, wenns unter guten Freunden oder innerhalb der Familie ist..

        Es dauert sehr lange und erfordert etliche Schritte, bis man wegen 300 Euro ins Gefängnis wandert.. Wenn er einen Titel erwirkt, zum Anwalt rennt oder sonstwas, wirds für euch allerdings richtig teuer, weil ihr diese Kosten auch tragen müsst.. Also besser verzichten, oder rechtzeitig zurückzahlen.. :-)

        • (7) 27.12.13 - 22:01

          "Sie hätte es am Abend zurückbekommen."

          Da fällt mir nur der Spruch unseres ehemaligen Finanzministers ein: "hätte hätte, Fahradkette"

          http://www.youtube.com/watch?v=dI8-DTktVeU

          (8) 27.12.13 - 22:57

          Wisst ihr, ich bin ein Mensch, der ein Ur-Vertrauen hat bei sowas.. Wer mich kennt, weiss das..

          Ich habe mal einer wildfremden Person aus dem Internet 50 Euro geliehen und NEIN, ich bin kein Millionär.. Aber ich WUSSTE, ich bekomme es zurück - und so war es auch ;-)
          MIR selbst wurde von einer damals noch "Nur-Guten-Bekannten", einfach so Geld geliehen, es waren auch 300 Euro.. Da gab es keine Verträge, da gab es das Wissen, dass es zurückkommt auf schnellstem Wege.. mit Zinsen..

          Ich in in Sachen Geld noch NIE enttäuscht worden, wurde auch noch nie enttäuscht.. Vielleicht sollte ich mal so richtig auf die Nase fallen ;-)

      In meiner Familie wird Geldleihen schriftlich festgehalten. Beugt auch einseitigem Vergessen vor, was vorkommen kann.

      Ja natürlich, es ist immer besser, das bei solchen Summen schriftlich festzuhalten.
      Sind ja nicht mal eben 20 Flocken.

      Würde ich genauso machen.

      Klar kann man sowas auch so machen, wenn es nie Anlass dazu gab, der Sache nicht zu vertrauen, aber Dein Vater wird schon Gründe haben, warum er Euch unterschreiben lässt...

      So wirst Du es nicht vergessen, er wird es nicht vergessen und wenns dicke kommt - ja dann kann er sich das notfalls auch anderweitig zurückholen - das stimmt.

      Hallo

      Das ihr bei Rückzahlungsverzug ins Gefängnis kommt bezweifle ich

      Aber ob Familie oder die besten Freunde. Ich würde es auch Schriftlich machen
      Vertraggeber und Vertragnehmer / Betrag / Rückzahlungsoption

      Man Denke an den Spruch : Bei Geld hört die Freundschaft auf

      Und.....ich würde es mir auch bei nur 50€ Quitieren lassen !

      LG

      ich hab auch jemandem Geld geliehen - allerdings mehr als 300 Euro - für beide Seiten war es selbstverständlich dass wir das auf einem Zettel festhalten. fertig.

      LG

      "wenn wir bis zu nem bestimmten Datum nicht zurückgezahlt haben?"

      Meine Interpretation: es schon fest, dass ihr nicht pünktlich zurückzahlt.
      Dein Vater ist schlau, dass er es sich schriftlich geben lässt.

      hey,

      bei uns in der familie ist es auch üblich bei größeren summen die verliehen werden einen kurzen vertrag aufzusetzen. meist steht da gar kein rückgabedatum drauf, sondern es wird einfach nur festgehalten, dass A eine gewisse summe an B verleiht. ich finde das schon sehr sinnvoll.

      wegen 50 euro würde ich das nicht machen, aber bei 300 euro und mehr schon.

      lg

      Wenn ihr die 300 Euro zurückzahlen wollt, ist es doch kein Drama, oder?

Top Diskussionen anzeigen