Ist das normal oder bin ich empfindlich

    • (1) 27.12.13 - 18:47

      Hallo,

      gestern war ja nun der 2. Weihnachtstag und wir waren in diesem Jahr "dran" die Feier mit Geschwistern und deren Kinder von meines Mannes Seite auszurichten. Es sind 6 Kinder zwischen 4 und 9 Jahren. Unsere eigenen Kinder sind bereits erwachsen.
      Leider war es hier gestern von Anfang bis Ende total chaotisch und für mich und meine Kinder fast nicht zu ertragen, mein Mann war auch genervt.

      Die Kinder haben die ganze Zeit rumgetobt, geschrien, sich gegenseitig angezickt usw. Die haben richtig extrem aufgedreht und bis auf eine der Schwägerinnen sagt auch keine mal was dazu. Die lassen ihre Kinder einfach machen. Die lieben Kleinen haben ihre Finger überall und die Mamas verstehen nicht, warum man z.B. mit der 4-jährigen gemeinsam auf Toilette geht (nämlich damit sie nicht an unsere Sachen geht - Gästeklo war besetzt) oder warum ich nicht möchte, dass die ganze Bande bis in unseren hintersten Kellerraum läuft.
      Ich war neben der ganzen Arbeit die ich hatte von vorn bis hinten angenervt, hauptsächlich aber weil die Eltern nicht ihre Kinder etwas im Zaum halten konnten. Die hätten ja auch einfach mal Malzeug oder ein Spiel mitbringen können um die Situation zu entschärfen - aber nein.
      Ist das eigentlich der heutige Erziehungsstil? Einfach machen lassen?
      Dann kann ich ja froh sein, dass meine schon so groß sind.

      Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr

      • Kenne die Familie natürlich nicht aber für mich hört sich das nach der "Es ist ein Kind (da kann ich nichts machen/sagen)" Fraktion an,ja Kinder sind Kinder aber laut mancher Eltern könnte man meinen das "Es ist ja ein Kind" ein Freifahrtsschein für alles ist und das Kind einfach alles darf und das finde ich persönlich einfach nur blöd

        #sonne

        du bist nicht empfindlich...mich würde es auch nerven und ich habe auch 2 Kinder in diesem Alter...aber Hey du hast später wieder deine Ruhe und bist sie los:-D

        lg

        Dass Kinder an Weihnachten überdrehen finde ich nicht ungewöhnlich. Meine beiden haben sich auch deutlich schlechter benommen, als sie es normalerweise tun würden. Die Mischung aus Aufregung, Vorfreude, Geschenken, Süßigkeiten und viel zu schlechtem Wetter hat ihnen echt nicht gut getan.

        Du beschwerst dich, es würde keiner etwas sagen. Was sagst DU denn? Hier haben auch schon Kinder Dinge versucht, die ich nicht akzeptieren möchte. Manche Dinge erkläre ich freundlich, andere sehr bestimmt, aber spätestens, wenn ich wirklich ernst werde, hat sich hier noch jedes Gastkind an unsere Regeln gehalten.

        lg

      • Ich denke auch nicht das du empfindlich bist. Ich hasse es auch wenn Eltern sich jeglicher Verantwortung entziehen und nach "das sind doch nur Kinder" agieren.

        Natürlich wird es auch mal lauter wenn Kinder anwesend sind und natürlich wollen sie auch mal bewegen. Aber es gibt Grenzen und diese haben Eltern aufzuzeigen. Dazu gehört es eben nicht ständig zu schreien oder Räume zu betreten die einen nichts angehen, selbst wenn es Familie ist.

        Es ist überhaupt nicht zuviel verlangt für sein Kind auch mal 1-2 Spielzeuge mitzubringen wenn man wissentlich jemanden für mehrere Stunden besucht der eben keine Kinder in dem Alter mehr hat.

        Aber das ist doch mittlerweile überall so, ob man nun Besuch bekommt, im Restaurant ist oder in einem Flugzeug sitzt. Und ich finde man muss sich dann nicht mehr wundern wenn man nicht unbedingt überall mit seinen Kindern willkommen ist.

        Ich habe momentan selbst kein kleineres Kind, mein Sohn ist 8. Aber selbst ihm nehme ich noch irgendwas mit bzw sage ihm er soll sich etwas mitnehmen wenn ich ganz genau weiß das es länger bzw langweilig werden könnte. Und genauso werde ich es auch beim nächsten Kind handhaben.

        Hast du dich dazu mal geäußert?

      • Es sin halt kinder, höre ich da immer von einigen und ich finde es schlimm, meine dürfen sich so nicht auffuehren.

        Also ganz ehrlich ich könnte solche Kinder auch nicht ab. Allerdings können hier die Kinder wohl das wenigste dazu wenn die Eltern nicht eingreifen. Von daher frag ich mich aber, wenns die letzten Jahre wieder woanders gewesen ist haben sich die LIiiiiiieben Kleinen dort besser benommen? Und vor allem wenn es dein Haus ist und die solch ein Chaos veranstaltet haben dann hätte ich auf den Tisch gehauen und den Blagen ( ja regt euch drüber auf aber soooo böse isses nicht gemeint) mal den Leviten gelesen. Die Eltern wären mir dann an der Kehrseite vorbei gegangen. Oder ich hätte die Eltern mal angesprochen obs nicht auch mal anders geht. DEIN HAUS; DEINE REGELN!

        Ela

        • Die lieben Kleinen führen sich leider jedes Mal so auf!
          Ja vielleicht hätte ich mal dazwischen funken sollen, andererseits denke ich sollten das eigentlich die Eltern tun, denn sie sind ja schließlich für die Blagen zuständig.

          • Wenn du in deinem Haus so mit dir umgehen lässt, darfst du dich auch nicht beschweren, wenn man so mit dir umspringt.

            Du hast schon recht das in erster Linie die Eltern zuständig sind. Doch wenn die Eltern schon versagen aber diese Blagen sich in meinem Haus wie die Axt im Walde benehmen dann reagiere ich aber sehr deutlich,. Dann merken auch die Eltern was hier schief läuft. Wirst du das nochmal bei dir machen oder überlegste dir das jetzt, grins?

            Gruß Ela

            ja, im Grunde sollten definitiv die Eltern zuständig sein!

            wenn es mir aber zu blöd wird - wir haben aber nur selten den Fall, dass fremde Kinder bei uns überdrehen - dann sag ich schon mal deutlich auch zu anderen Kindern "Stopp", ist mir dann egal was deren Eltern denken.

            meine nerven sind mir da einfach wichtiger :-)

      Hi,

      ich glaube Du hast einfach keine Erinnerung mehr an das Alter deiner Kinder#schein

      - wenn Kinder in welchen Räumen nicht rein sollen, dann schließt man ab
      - ein 4 jähriges kind kann alleine aufs WC #augen und wenn da ein Parfüm ...rumsteht dann legt man es weg. Auch Erwachsene meine, das auf dem Gäste WC alles nutzbar ist.
      Auch wenn es in eurem WC war.....da gibt sogar für Erwachsene was zu schauen#rofl

      - Spielsachen, Malsachen, Film.....das sollte unter Absprache mit den Gästen und Dir zusammen passieren, bzw. ich als Gastgeber habe immer was auf Lager wenn Kinder kommen -die sind ja auch meine Gäste, sind eingeladen und eigentlich herzlich willkommen.

      - es gibt Kids die sind nicht unerzogen sondern allgemein lauter und wilder sind, besonders wenn einige zusammen miteinander spielen.Es gibt glaube ich kaum Kinder, die stundenlang neben den Eltern sitzen und kein Ton von sich geben.
      und bei 6(!!!!) Kinder....da weiß man doch vorher, das es wild wird#augen
      Ist ja wie bei einem Kindergeburtstag.#schwitz

      und wenn du erwartest, das Eltern jeden Schritt der Kinder überwachen, dann darf man keine mit Kindern einladen, denn das funktioniert nicht.

      lisa

      • Hallo,

        nein du irrst dich - ich erinnere mich noch sehr gut, wie meine Kinder waren in dem Alter. Sie waren sicher keine Engel, aber solche Sachen hätte ich als Mutter halt unterbunden.

        Hätte ich gestern alle Zimmer abschließen sollen? Meine Tochter hatte ihres wirklich abgeschlossen. In unserem Familienbad steht leider etwas mehr als nur Parfüm rum. Es ist einfach Privat.

        Als unsere beiden klein waren, haben wir immer was zum ruhigen spielen mitgenommen und haben uns auch mit ihnen beschäftigt, spätestens wenn ihnen langweilig wurde - das scheint heute nicht mehr üblich zu sein.
        Natürlich erwarte ich nicht, dass jeder Schritt überwacht wird, aber man sollte als Eltern doch schon zumindest mal ein Auge drauf haben. Ich fühle mich schlichtweg für die Erziehung meiner Nichten und Neffen nicht zuständig - das müssen die Eltern schon selber tun. Irgendwie hatte ich auch genug damit zu tun, diese Anzahl Leute zu bewirten.

        Naja was solls, jetzt haben wir das erstmal für ein Jahr hinter uns.

        LG

        • aja, wenn sich alle Eltern die eigenen Kindern ruhig stellt ( nach deinerDdevise) ....warum lädst du sie ein, denn dann könnten sie nicht mit dir an einem Tisch setzen, sondern würden mit den Kleinen spielen, damit es ja ruhig ist.

          dann lade sie doch nicht mehr ein, wenn dann sollte man konsequent sein ....aber hinterm Rücken schimpfen und dann im kommenden Jahr freudestrahlend wieder empfangen....ist so etwas von falsch.

          Es war doch sicherlich nicht das erste mal das sie bei dir sind, also muss du doch vorbereitet sein#gruebel und wenn keiner in DEIN Bad darf, dann muss du es halt verbieten. Kinder können auch mal drei Minuten warten....oder Du gehst mit und paßt auf ;-), wenn du schon alles unter Kontrolle haben willst, sogar das Klo.

          Ich unterbinde auch vieles, wenn meine kids wilder werden aber bei so vielen Kinder auf einem Haufen braucht es nur ein Kind zu geben, das extremer ist und dann würde alle paar Minuten die Post abgehen.

          Achja, Erinnerungen werden in der Regel verschönert....liegt in der Natur des Menschen. Es gibt sogar eine interessante Beobachtung.....das sich aus vielen Gesprächen mit Freunden die eigene Erinnerung beeinflußt wird. Es vermischen sich die eigenen Erinnerungen mit dem erlebten von Freunden ,..,..besonders wurde es beim 11. sept oder tsunami beobachtet,,,,aber wer weiß, vielleicht trüben die Erinnerungen auch in anderen Dingen.

          lisa

Top Diskussionen anzeigen