Blind wie ein Maulwurf

    • (1) 05.01.14 - 15:36

      Hallo

      Ich muss euch mal was erzählen.

      Zwischen die Feiertage hatten wir Besuch, die von weiter weg kommen und unsere Gegend nicht kennen. Als sie ankamen, fragte der Junge, wo denn hier die Sternwarte wäre, er hätte es auf einem Straßenschild gelesen, auf dem auch ausgeschildet ist wo die Polizei ist. Ich ganz verdutzt. Ich wüsste nämlich nicht wo hier eine wäre. Ich fragte meinen Mann, denn er kennt sich hier besser aus wie ich (ich lebe erst seit 3 Jahren in dieser Stadt und kenne immer noch nicht alles). Mein Mann so: „Ja klar gibt es hier eine Sternwarte, nicht mal 500m Luftlinie von unserem Haus entfernt.“

      Und ich fahre auch noch seit einem Jahr zweimal täglich an diesem Straßenschild vorbei. Heute habe ich mal genau aufgepasst: Tatsächlich, es steht „Sternwarte“ auf dem Straßenschild.
      Wie blind muss man da wohl sein? #klatsch

      Ist jemandem so was oder so ähnliches auch mal passiert?

      Lg capricorn

      • Hallo,

        ich wurde mal in einer Querstraße zu der Straße geblitzt in der ich damals gewohnt habe und habe mich im Büro ziemlich aufgeregt weil ich unter 40 km/h gefahren bin und trotzdem geblitzt wurde.

        Irgendwann meinte mein Kollege "du weißt schon, dass das einer 30er Zone ist?" Nein, war mir nie aufgefallen (war bei 50 km/h) und ich bin dort drei Jahre lang jeden Tag zur Arbeit gefahren.

        Allerdings muss ich dazu sagen, dass man in dieser Straße sowieso nicht viel schneller fahren konnte wegen der vielen parkenden Autos, ich hatte an dem Tag auch unter 40 km/h. Trotzdem fing für mich die Zone mit 30 km/h jahrelang erst später an #schwitz

        Meine Kollegen haben mich tagelang damit aufgezogen...

        Viele Grüße

        Tatjana

        Hallo

        Kenne ähnliches von mir....

        Ca 2 Jahre, nachdem ich in diese Stadt gezogen bin, hielt neben mir ein Auto, als ich aus unserem Wohnhaus trat. Der Fahrer fragte mich nach einer Straße. Ich überlegte und überlegte, hatte das Straßenschild genau vor Augen, ich wusste, dass die Straße irgendwo in der Nähe sein musste, konnte es aber nicht genau sagen. Also sagte ich das so. Der Fahrer bedankte sich und fuhr weiter.

        Ich stieg dann auch ins Auto, fuhr die ca 20 Meter zur nächsten Straßenecke und.... sah die Straße, die der Autofahrer suchte #hicks Es war tatsächlich gleich die nächste Seitenstraße, weswegen ich auch das Straßenschild so genau vor Augen hatte ;-) Klar, ich bin ja tagtäglich dran vorbei gefahren.... #schein

        War mir schon etwas peinlich in dem Moment, aber ich wohnte ja erst 2 Jahre hier #schein

        LG

        Ich wohne in einem beschaulichen Ort mit knapp 8000 Einwohnern und bin dort aufgewachsen. Meine Eltern wohnen immer noch im selben Haus in das wir damals gezogen sind.
        Irgendwann wurde ich mal von Touristen nach einer bestimmten Straße gefragt, die mir überhaupt nichts sagte (ich kenne alle Straßennamen hier, da ich zusätzlich auch noch bei der Gemeindeverwaltung gearbeitet habe).
        Es stellte sich dann raus, dass diese Straße nur wenige Straßen von meinem Elternhaus war - allerdings heißt die bei uns bis heute nur "bei den Schrebergärten". Den regulären Namen kennt von den "Alteingesessennen" glaub keiner.

      • Das kenne ich auch von mir - bin ja froh zu lesen, dass es auch anderen so geht! :-D

        Ich hab irgendwann mal ein komisches Flugzeug am Himmel entdeckt und natürlich direkt alle Anwesenden darauf hingewiesen. War völlig verwirrt, dass alle lachten! Grund dafür : das "komische Flugzeug" war von der hier stationierten britischen Armee und flog seit ungefähr zehn Jahren alle paar Wochen über das Gebiet und war allen wohlbekannt, nur mir war es bisher weder aufgefallen, noch hatte ich jemals jemanden darüber sprechen gehört. Meine Familie zieht mich heute noch damit auf - aber ich bin mir sehr sicher, dass es zuvor niemals rumflog, während ich draußen war, und auch nie in meiner Gegenwart darüber gesprochen wurde! ;-)

        Nachdem ich aber mal nach Hause kam und dreimal am Auto vorbei lief ohne den Totalschaden zu sehen und erst darauf aufmerksam gemacht werden musste, dass der Wagen krumm wie eine Banane ist, war ich offiziell der "Blindfisch". Ich sehe sowas einfach nicht!

        Das gilt zum Glück nicht für alles. Ich bin ja Krankenschwester und kurioserweise hab ich in der Ausbildung immer super Noten in "Krankenbeobachtung" gehabt und gelte auch heute noch als sehr aufmerksam was Veränderungen am Patienten betrifft. Keine Ahnung, warum ich so Kleinigkeiten sofort sehe, aber für große Dinge blind bin. :-D

        Ich bemerke gravierende Typveränderungen meist garnicht.

        Haarkürzungen von Rückenlang auf Bobfrisur fallen mir garnicht auf.
        Meine Klassenkameradin die neben mir saß fragte ich mal ob sie die türkise Strähne gestern hat machen lassen. Ihre Antwort: nein vor 3 Wochen.

        Ich sehs mal als positiv, ich bin nicht oberflächlich #rofl

Top Diskussionen anzeigen