Frage an die Mini-Job Arbeiter

    • (1) 10.01.14 - 17:47

      Hallo,

      Wollte mal wissen wer von euch nen Mini Job hat und wieviel Stunden ihr arbeitet?

      Habt ihr auch bezahlten Urlaub und weiter euren Lohn bei Krankheit?

      Lg

      • Hallo,
        ich arbeite 40Std.im Monat für 400€...(10 Std.die Woche) ich habe 5 Wochen Urlaub und wenn ich krank bin, muß ich die Stunden nicht nacharbeiten.
        Nur wenn ich länger als 6 Wochen am Stück krank wäre....bekomme ich kein Krankengeld.
        Lg Kerstin

        während meiner Elternzeit hatte ich auch einen Mini-Job und durfte damit 21h im Monat arbeiten, das waren 3Tage.

        Gruß chantalele

        Hallo,

        ich arbeite derzeit noch(hoffe das ändert sich bald) auf 300€ basis im Einzelhandel.

        Wir arbeiten 40h im Monat, Stunden sind unterschiedlich mal eine Woche mehr die andere Woche weniger.

        Urlaub bekommen wir mit paar Stunden bezahlt pro Tag.

        Krankheit bekommen wir bezahlt sofern ich an diesem Tag arbeiten muss.

        Wenn ich zum Beispiel, Montag, Dienstag Mittwoch, Samstag eingeteilt bin, und dann von Montag bis Samstag Krank geschrieben bin, bekomm ich diese Stunden auch voll bezahlt, sollte ich länger als den Samstag Krank bin, teilt Sie mich in der folge Woche erst garnicht ein...

        Mir macht der Job ziemlich Spaß, gehe sehr sehr gerne arbeiten dort, und bin jederzeit einsatzbereit, wir finden immer eine Lösung wenn ich mal kurzfristig frei brauche. Habe es nicht weit (kann laufen)... Und hoffe das die Option offen steht, das ich vielleicht voll übernommen werde.

        lg

      • Ich habe damals (vor gut einem Jahr) 5,6 Stunden/Woche gearbeitet für 380€/Monat, die Schulferien waren frei.

        Ich weiss gar nicht, wie das mit dem Lohn bei Krankheit gewesen wäre, ich war nie krank.

        Ich wurde recht gut bezahlt für meine Arbeit als Sozialpädagogin. Andere müssen wesentlich mehr Stunden leisten.

        Hallo,

        ich arbeite 30 h/ Woche fest angestellt und habe nebenbei einen Minijob. Allerdings bin ich auf Stundenbasis angestellt. D.h. ich kriege nur die Stunden bezahlt, die ich tatsächlich geleistet habe. Leider kriege ich weder Krank- noch Urlaubstage, aber ich bin so viel flexibler. Wenn ich mal nen Monat nicht kann/will, dann mach ich auch keine Minusstunden. Bzw. werde ich auch mal einen Monat nicht gebraucht (z.b. Ferienzeit). Kriege dann aber auch kein Geld. Ist nicht optimal, aber okay. Da ich dort früher fest angestellt war, kenne ich alle Kollegen, die Arbeit und fühle mich wohl. Ich muss für 400,- Euro so in etwa 4 x 7,5 Stunden arbeiten.

        Liebe Grüße

      Max. 5 Std./Woche, 24 Tage Urlaub (ist aber wegen der freien Zeiteinteilung eigentlich nicht so wichtig), und natürlich Lohnfortzahlung.

Top Diskussionen anzeigen