Nachbarin wird komisch -> Start von Mobbing (mega lang)

    • (1) 10.01.14 - 22:42

      Hallo,

      ich schreibe jetzt mal mein Problem hier weil ich einfach nicht mehr weiter weiß.
      Es geht um meine Nachbarin.

      Sie ist vor etwa zwei Jahren zu uns ins Haus gezogen. Sie ist mit ihrer kleinen Tochter allein und lebt von Hartz4.
      Am Anfang hat man sich nur "Hallo" gesagt oder in der Waschküche über das Wetter geplaudert. Die Kleine hat dann für mehr Kontakt gesorgt weil sie dann einfach mal in unsere Wohnung lief oder spielen wollte wenn sie mich sah.
      So kam es das unser Verhältnis vor etwa einem Jahr Freundschaftlich wurde.

      Ich habe für die Beiden echt gemacht und getan.
      Auf die Kurze aufgepasst das sie aufräumen konnte, ihnen ein altes Bett und Kommode geschenkt, Kinderhörspiele gegeben und und und
      Aber nie so als ob ich Mitleid mit denen hätte, nein einfach nur weil ich Beide super lieb fand und mich auch in die Kleine verliebt hatte.
      Wir haben auch mit allen Nachbarn (6 Familien Haus) im Garten gegrillt und alle zur Gartenparty meines Mannes eingeladen. Also alles perfekt.

      So seid August kam dann so ein schleichender Prozess der mir erst nicht aufgefallen ist. Sie war immer kurz ab. Kam uns nicht mehr besuchen.
      Bin dann mal zum einkaufen gelaufen und Sie mit der Kurzen und dem mittlerweile neuen Partner vorne weg. Die waren ca 100m vor mir, sahen mich auch, das sie nicht gerannt sind war alles. Habe sie dann doch eingeholt und dann Witze drüber gemacht.
      Aber da ist es mir zum ersten Mal bewusst aufgefallen.

      So sie hat eine Garage (die uns eigentlich versprochen wurde aber die Hausverwaltungstante ist eh für die Tonne) Sie hatte uns erlaubt das Motorrad meines Mannes dort unter zu stellen, dafür habe ich der Kleinen öfters mal Kleidung mitgebracht weil sie kein Geld haben wollte, das Amt zahlt ja auch die Garage (ohne das sie es wissen). Hatten sie gefragt ob wir einen Schreibtisch dort unter stellen können.
      Wurde dann doch länger als gedacht.
      So mein Mann sprach sie mal darauf an aber es wäre ja kein Problem, zwei Wochen später werde ich aber angezickt wann der endlich weg kommt. Haben ihn dann in der Wohnung gelagert.

      So jetzt standen wir kurz vorm Winter, sie hatte mir auch eigentlich zugesichert meinen Roller dort parken zu dürfen. Als dann Orkanwarnung angesagt war habe ich ihn da auch untergestellt.
      Da pflaumt sie mich am nächsten Tag an das er raus soll weil kein Platz ist.
      Ich meine das ist ja ok aber der Ton und das ganze vor meiner Schwiegermutter die natürlich auch nachfragte was der über die Leber gelaufen ist.

      Wir alle teilen uns einen Heizungskeller der unter unserem Wohnzimmer liegt. Sie hat immer einen Keil in die Tür geklemmt und ich ihn jedes Mal rausgenommen.
      Meine Gründe: das ist eine Sicherheitstür also muss sie zu sein falls Gas ausströmt oder es brennt, ausserdem bringt der tolle Heizungskeller nix wenn die Tür auf ist und die Wärme sich verteilt- so trocknen die Sachen ja nicht. Hatten im Wohnzimmer schon mal Probleme mit Schimmel und ich finde es auch ganz gut wenn der Raum darunter nicht komplett auskühlt und dann Kältebrücken entstehen.
      Das Spielchen ging eine Weile bis ich den Keil weg gelegt habe. Dann hat Sie einen Keil unter der Waschmaschine abgezockt den wir aber brauchen weil das Ding im Schleudergang wackelt.
      Ok ich einen Zettel aufgehängt das die Tür bitte zu bleibt weil Sicherheitstür, Gas und Feuer und so.

      Dann komme ich ein paar Tage später runter liegen Teile des zerfetzten Zettels wie ein Puzzle auf der Heizung und eine Ecke hinter unserem Wäscheständer. Sie muss also echt gut abgegangen sein und vollkommen ausgeflippt.

      So habe ihr dann einen Brief geschrieben weil ich absolut kein Bock auf so einen Kindergarten habe.
      Habe sie klipp und klar gefragt was ihr Problem ist. Ich habe ihr und der Kurzen immer nur Gutes gewollt. Das ich keine Ahnung habe was los ist oder es wegen den Schreibtisch war. Das ich es gerne wüsste und man sich normal "Hallo" sagen kann mehr nicht.

      Gebe zu mehr Kontakt möchte ich auch nicht mehr zu ihr. Ich habe mir echt den Arsch für die Beiden aufgerissen, das kann ich hier gar nicht alle schreiben was ich gemacht und getan habe und ohne Grund wird sie komisch und flippt aus? Das mit Mitte 30? Kindergarten!

      So jetzt kommt mein Mann heute an das Jemand im Keller gefegt hat und der Dreckshaufen vor unserer Kellertür liegt!

      Leute ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll.
      Ich habe keine Ahnung was ich verbrochen habe, gut der Brief war kein Schleimbrief aber auch nicht voller Hass geschrieben. Aber wenn man mir zig mal in den Arsch tritt und mich anblöckt habe ich auch kein Bock mehr einen auf "tutti tutti" zu machen.

      Tut mir Leid das es hier so lang geworden ist aber ich weiss echt nicht mehr weiter.
      Will sie auch gerade nicht persönlich ansprechen. Sie ist schon eine Person die gerne rumschreit (Streit`s mit ihren Partner werden verdammt laut ausgetragen), ich bin gerade frisch schwanger und will mich auch nicht mehr unnötig aufregen und ich glaube auch das bei mir die Sicherung dann durchbrennt. Bin einfach sauer weil ich Sie und die Kurze echt mochte und mir keiner Schuld bewusst bin, ich bin ein offener Freundlicher Mensch und ich hasse es einfach das Sie die Zähne nicht auseinander bekommt und sagt was los ist. Gucke jeden Tag in den Briefkasten ob sie mir vielleicht mal antwortet.

      Bitte gebt mir mal Tipps was ich machen kann.
      Mein Mann ist auch schon traurig, er scheint aber nicht das Problem zu sein. Er mag Streit gar nicht und will auch nicht das ich was provoziere aber solangsam reicht es mir auch!

      Die anderen Nachbarn sind das nicht. Mit der Einen verstehe ich mich super, die Oma im Haus geht kaum noch vor die Tür und eine andere Lady ist auch immer super nett wenn ich sie treffen. Es kann nur Sie sein.

      Hilfe

      TB

      • Ist diese Nachbarin noch immer mit dem selben Mann zusammen (der mit dem sie im Sommer vor dir her lief)?

        Beim Lesen kam mir der Gedanke das evtl. dieser Mann mehr oder weniger damit zu tun hat (Missgunst gesäät a la "Die bemitleidet dich, pass nur auf" oder ähnliches). Oder sie noch schlimmer manipuliert (hat).

        So gesehen könnte da wirklich nur noch eine neutrale Aussprache mit der Hilfe eines unbeteiligten Gesprächsführers helfen.

        • Hallo,

          ja das ist der selbe Partner. Er ist schon ein "kerniger" Typ, nicht ganz umgänglich.
          Hatten uns aber auch mit ihm verstanden. Er war auch zu der Geburtstagsparty eingeladen.
          Hatte auch schon die Vermutung das sie so ein Typ Mensch ist der Freunde sausen lässt sobald Sie vergeben ist.

          Mein Mann und er waren mal für einen Abend zum Bierchen trinken verabredet. Meiner hatte aber wegen der ganzen Situation kein Bock. Von ihm kam auch keine Reaktion.
          Er sprach den Freund dann ein paar Tage später an von wegen "Oh wir waren ja verabredet" und die Reaktion war "Ja das sollten wir wiederholen" Hä #kratz

          Aber frage mich wie ich aktuell mit dem Dreckhaufen vorgehen soll?
          Wegmachen, ignorieren, vor ihre Tür schieben...

          • Zu dem Dreckhaufen vor der Tür (Kellertür wars glaub ich?): Kommentarlos entfernen. Immerhin ist ignorieren von Schmutz der falsche Weg. Du wirst immer wieder drüber stolpern, es sieht blöde aus, der Schmutz verteilt sich in alle Richtungen und wird via Schuhe sonstwohin getragen.

            Zu dem Nachbarspaar: Ich vermute einfach (ob meine Vermutung stimmt oder nicht weiß ich ja nicht) das das Verhalten der Nachbarin tatsächlich durch ihren Freund entsteht. Es gibt manipulative Menschen die ihre Partner nur für sich haben wollen, die ihre Partner systematisch von der Umwelt isolieren (durch direkte und indirekte Worte, einreden, zureden, Dummfug erzählen). Vielleicht haben er und/ oder sie aber auch nur irgendwas in den falschen Hals bekommen und reagieren ihrerseits einfach nur so wie sie denken das es für sie richtig ist. Ich kenn die beiden ja nicht, weiß also nicht wie sie gestrickt sind. Vielleicht ist die Frau (derzeit oder allgemein) etwas "mimosiger", vielleicht hat sie einfach eine blöde Zeit in der sie leichter falsch versteht und wahrnimmt, vielleicht wird sie durch ihren Kerl manipuliert, vielleicht .... keine Ahnung.

            Zitat: Er sprach den Freund dann ein paar Tage später an von wegen "Oh wir waren ja verabredet" und die Reaktion war "Ja das sollten wir wiederholen" Hä? :-D Ja was soll man denn sonst spontan auf einen solchen Satz sagen? Große Reden schwingt nicht jeder und den Satz "Ja das sollten wir wiederholen" verstehe ich als "Ja (du hast recht) wir sollten das wiederholen (uns zu verabreden ... und es dann auch wirklich mal schaffen uns zu treffen)."

      • Mein erster Gedanke war auch: der Typ von ihr! Finde das schon komisch. Irgendwas muss ja sein. Vielleicht mag er dich/ euch nicht und sie will ihn nicht verlieren. Also ich wäre einmal direkt hin. Wenn das nix bringt: abhaken. Auch wenn es aergert und weh tut. Es gibt nix enttäuschenderes als Menschen

    Ganz kurz und knapp das liegt bestimmt an dem Kerl. Meine Ex Beste Freundin war immer toll und immer genau wie ich und alles rosa Wolke Sonnenschein, bis der Kerl kam und seither schaut sie mich nimmer mit dem Arsch an...

    Hab alles versucht und aufgegeben. Es hilft nichts hak es ab und denk am besten nimmer drüber nach

    LG

    • Mhh aber was ist mit der aktuellen Provokation dem Haufen im Keller?

      Wie soll ich da reagieren?

      Mir wäre es ja auch lieb wenn ich meine Ruhe hätte, gerade jetzt möchte ich mich nicht ungern stressen und mit sowas belasten.
      Aber sie fängt ja das provozieren an.

      • Kehr es in ein Ecke wo niemand belästig wird und ignorier das wenn sie merken das da nichts mehr kommt hört das im Normalfall wieder auf. Im zweifelsfall würde ich die Vorfälle dokumentieren und auch mit den anderen Hausbewohnern besprechen.

        • Ok, danke schon mal für den Vorschlag. Bin momentan wirklich sehr emotional.
          Wahrscheinlich ist es das Beste solche Provokationen "bei Seite zu schieben".

(11) 10.01.14 - 23:58

Hallo :)

Ich hab mir das jetzt alles durchgelesen und wenn ich was überlesen oder falsch verstanden habe, dann berichtige mich bitte :)

Das mit dem Keil, hast du das denn bei ihr auch mal persönlich angesprochen oder einfach den Zettel hingelegt?
Denn wenn du sicher wusstest, dass sie das macht, hätte mich das wahrscheinlich auch ein wenig genervt, zumal euer Verhältnis da anscheinend ja noch freundschaftlicher Natur war.

Hast du sie jemals persönlich angesprochen und mit ihr über die Vorfälle gesprochen oder hast du einfach nach den ganzen Dingen, nachdem du sie geschluckt hast, einen Brief geschrieben?

Warum das Amt eine Garage ohne Wissen bezahlt, und das jetzt wichtig ist, verstehe ich auch nicht. Wie lange war denn die Standzeit besprochen?
Und wenn sie euch eigentlich versprochen war, würde ich das doch mit der Hausverwaltung klären.

Ich würde nicht auf einen Brief warten, wenn das Verhältnis so angespannt ist und euch so sehr belastet, würde ich diesen Kindergarten, den ihr ja auch nicht wollt, unterbrechen und persönlich vorbeischauen und erklären, dass ihr reden müsst, weil du dir eben keiner Schuld bewusst bist, es euch aber belastet und du einfach wissen möchtest, wie ihr nun weiterhin miteinander umgehen sollt.

Von Freundschaft zu "verhassten" Nachbarn - da würde ich doch reden und keine Briefchen hin und herschreiben.

Nun ja. Vielleicht fand das Gespräch aber auch schon statt, wollte sie nicht reden?

Einen schönen Abend wünsche ich noch

Swordy

  • (12) 11.01.14 - 00:08

    Hallo,

    mit dem Keil das war schon als das Verhältnis merkwürdig war.
    Ging so gut 2-3Wochen. Man ist ja nicht jeden Tag im Keller.
    Hatte den Zettel allgemein hingehängt. Gilt ja für alle Nachbarn. Weiss nicht ob sie wütend war weil ich Recht habe oder weil ich ihn überhaupt hingehängt habe. Aber es ist nun mal eine Sicherheitstür und mit der Wärme und dem trocknen ist das ja auch nur logisch.

    Beim Einzug wurde uns gesagt die nächste freie Garage ist unsere, dann kam raus das Sie die hat und laut Hausverwaltung "Ist es einfacher eine Wohnung mit Garage los zu werden" So wurden wir ja auch geködert. Das Amt zahlt sie mit als normale Miete, also legt sie von ihrerem Geld nicht extra was drauf. Für Sie ist die Garage ein Bonus. Deswegen wollte sie auch kein Geld haben. Der Schreibtisch sollte nur ein paar Wochen bleiben. Aber da frage ich mich warum sie meinem Mann sagt es ist ok und mich zwei Wochen später deswegen anpflaumt #kratz

    Wie gesagt bin ich schissig mit ihr persönlich zu sprechen weil sie verdammt laut und giftig werden kann. Wollte auch nicht mit der Tür ins Haus fallen. Wer sich in die Ecke gedrängt fühlt kann nur aggressiv reagieren. Deswegen habe ich ihr geschrieben, das sie sich in Ruhe über ihren Standpunkt klar werden kann. War ein Schritt auf sie zu aber es kommt ja -bis auf den Müllhaufen im Keller- keine Reaktion von ihr...

    Möchte einfach nur das es ein Ende hat.

    • (13) 11.01.14 - 00:30

      Gut, das mit dem Keil...hatte sich vorhin nur so gelesen, als wüsstest du eben sicher, dass sie es ist. Hätte es eben komisch gefunden, wenn eben ein gutes Verhältnis herrscht, es nicht direkt anzusprechen, die anderen Nachbarn scheinen es ja auch zu wissen. Deswegen hätte ich das mit dem Zettel irgendwie komisch gefunden.

      Ich persönlich wäre da wahrscheinlich verärgert gewesen.

      Manche Menschen sind Männern gegenüber einfach etwas kleinlauter. Trauen sich dann nicht zu, wirklich ihre Meinung zu geigen. Wer weiß, was ihr wirklich über die Leber gelaufen ist. Ich finds ja auch komisch. Unter Freunden hätte man das auch anders klären können, wenn der Platz plötzlich zu wenig ist. Das stimmt schon.

      In die Ecke gedrängt finde ich es nicht. Es belastet euch und wenn das Verhältnis eben einmal gut war, sehe ich keinen Grund, warum man nicht persönlich darüber sprechen sollte. Wenn eine Freundin sich komisch verhält, hake ich auch nach. Aber ich bin da vielleicht auch etwas rigoroser und würde mir, wenn kein Statement kommt, nicht ewig noch Gedanken machen, sondern als Erfahrung abhaken.

      Wenn sie sich nicht äußert oder euch ignoriert, dann tut ihr dies jetzt auch.

      Den Müllhaufen im Keller würde ich nicht verschieben, schmeiß ihn einfach in den Müll und ignoriere. Ist vielleicht anstrengend für dich, weil es einen ja nervt, wenn irgendetwas nicht stimmt aber ganz ehrlich.

      Ignoriere sie und lächle freundlich, wenn wieder etwas vorkommt, das an Mobbing grenzt.

      Das wird sie mehr stören und sie wird dann vielleicht einmal überlegen.

      Solange sie das Gefühl hat, dass ihr bei dem Spiel mitspielt oder du darauf wartest oder gar noch kuscht, zeigt ihr das ja, dass es dir wichtig ist. Manche Menschen sind einfach komisch.

      Wie gesagt, ignoriere sie und Aktionen ihrerseits, sollten noch welche folgen.

      Spätestens bei der nächsten Grillparty mit allen Nachbarn wird sich zeigen, welches Geistes Kind sie ist.

      Ich weiß dass so was nervt. Hab das hier im Haus auch durch.

      Seit ichs ignoriere ist aber auch Ruhe. Cholerische Nachbarn sind ein Graus.

      Ignoranz, ich predige es fast, ich weiß, ist das einzige das hier geholfen hat :)

      Mach dich nicht fertig und konzentriere dich auf deine Familie.

      • (14) 11.01.14 - 00:32

        Boaa, ich bin heute nicht fähig normal zu schreiben :) Tut mir wirklich leid - ich muss ins Bett....Ich hoffe mein Kauderwelsch kann dennoch entziffert werden :)

(15) 11.01.14 - 08:33

>Ich habe für die Beiden echt gemacht und getan.<

hallo,

vielleicht hat ihr das zuerst alles gut gefallen und war auch dankbar dafür, aber ich denke auch, dass der freund was damit zu tun hat.
wie hier schon geschrieben wurde, erzählt er ihr vermutlich blödsinn über dich und sie lässt sich einlullen und so kommt ihr distanziertes verhalten dabei raus. du sagst ja, dass nie etwas vorgefallen ist zwischen euch und das wäre eine erklärung. er schreibt ihr vor und sie lässt sich leider was vorschreiben.

schreib ihr bloß keine briefchen mehr. wenn ihr euch mal alleine trefft, dann kannst du sie ja noch mal ansprechen, warum das verhältnis nun so ist wie es ist und wenn das gespräch nichts bringt, dann lässt du sie in zukunft in ruhe.

was den dreckhaufen angeht...zu 100% sicher ist man ja nicht, da du es nicht gesehen hast. natürlich ist es naheliegend, aber sicher ist es nicht. solche "aktionen" einfach kommentarlos entfernen, sich innerlich aufregen und gut ist.

gruß

  • Guten Morgen,

    ich war eben selber im Keller um mir ein Bild zu machen. Das war bzw ist wirklich ein großer Haufen. Unser Haus wurde neu gedämmt und das war wohl der Dreck der durch`s Kellerfenster in den ehr ungenutzten Trockenkeller geflogen ist.
    Hab mich nochmal richtig erschrocken wie provokativ der vor unserer Kellertür gelandet ist. Habe ihn nun ein Stück beiseite geschoben.
    Hatte nochmal extra geschaut, war zuletzt vor 4 Wochen mit der Kellerwoche dran also ist das kein Hinweis darauf das ich geschludert habe -den Keller putzt eh kaum Jemand aber es stört auch Niemanden da sind alle recht locker drauf.

    Vielleicht liegt es wirklich an ihrem Freund. Wenn er sie noch gegen andere Freundinnen aufhetzt wird sie so alleine da stehen wenn er mal weg ist...

    Sowas möchte ich gerade auch ungern in mich reinfressen, wie hier schon gesagt hätte ich am liebsten meine Ruhe. Ich werde definitiv nicht mehr handeln und abwarten und hoffen das von ihr auch nichts mehr kommt...

    • >Vielleicht liegt es wirklich an ihrem Freund. Wenn er sie noch gegen andere Freundinnen aufhetzt wird sie so alleine da stehen wenn er mal weg ist...<

      ja, so was kann passieren, aber das ist denn nicht dein problem. wenn man nicht mehr miteinander redet (von ihrer seite), dann ist es eine sache, aber wenn man anfängt und dreckhaufen verteilt usw., dann finde ich das nicht mehr lustig.

      wenn man jetzt kein arsch in der hose hat und sich alles gefallen/vorschreiben lässt vom partner und sich blöde benimmt, dann hat diese person selber schuld, wenn sie irgendwann alleine dasteht. ganz einfach.

      wie gesagt, nichts mehr miteinader zu tun haben ist eine geschichte, aber irgendwelche aktionen starten eine andere.

      gruß

      • Die Antworten hier haben mir echt geholfen, ich werde einfach nichts mehr machen und hoffe darauf das nichts mehr kommt. Oder werde es unkommentiert lassen.

        Bin mal gespannt ob mich eine der anderen Nachbarinnen auf den Dreckshaufen anspricht. Habe Angst das sie die noch gegen mich aufhetzt.

        Wenn es wirklich von dem Freund ausgeht verstehe ich nicht warum. Wir waren immer sehr nett. Habe nur am Anfang mal mitbekommen wie er sie angeschissen hat weil sie zur verabredeten Zeit noch nicht unten auf ihn gewartet hat. Aber gut mit Kind kann man nicht mehr auf die Minute genau planen. Hab dann versucht sie zu verteidigen weil es nun mal so ist das die Kleine gerne trödelt und Blödsinn macht. Da wurde er noch pampiger.

(19) 11.01.14 - 09:59

Den Dreckhaufe würde ich kommentarlos weg machen und dann einfach VERSUCHEN alles zu ignorieren.
Ich weiß sowas ist schwer, vor allem wenn man niemandem etwas getan hat, aber versuch es.

(20) 11.01.14 - 10:47

Hallo

Es kann auch einfach sein das du sie nervst.

Es ist nicht eure Garage Punkt

Den Roller deines Mannes einstellen Deinen Roller einstellen einen Schreibtisch ein paar Wochen kann auch ein paar Jahre sein.

Du nimmst ihr den Keil weg statt mit ihr zu reden.

Wer ist da wohl die Zicke? Mal ein wenig Luftaustausch im Keller ist ja auch nicht schlecht.

Top Diskussionen anzeigen