Portmonee gestohlen

Hallo!

Mir ist gestern was doofes passiert. :-( Ich war mit der Straßenbahn unterwegs und war in Gedanken und vergaß deswegen meinen Rucksack an meinem Platz.
Ich habe das gleich gemerkt, aber die Bahn war schon fort und als sie dann nach 10 Minuten wieder kam, war mein Rucksack zwar noch drin, aber alle Reißverschlüsse offen und mein Portmonee weg.
Normalerweise hab ich mein Portmonee gar nicht im Rucksack, weil ich den nämlich öfters wo stehen lasse, ich hatte es, was weiß ich warum, gestern morgen einfach dort eingepackt #klatsch

Ich hab mich sofort um alles gekümmert, dass keiner meine Karte missbraucht (ca. 15 min nach dem Verlust war sie gesperrt), bin zur Polizei wegen KUNO - so eine zusätzliche Sicherheit um die Karte zu sperren, angezeigt #bla

In dem Portmonee waren nur 15 EUR, das kann ich verschmerzen, aber so lebenswichtige Sachen wie Ausweis, Führerschein und Studentenausweis+Ticket tu schon weh.
Und ganz besonders das Portmonee. Das hat mir mein Mann zu Weihnachten geschenkt #schmoll 12 Jahre lang lauf ich mit meinem abgerissenen, alten Portmonee rum und kaum hab ich ein neues, passiert was :-(

Jetzt war ich heute schon in der Stadt unterwegs und habe gesucht, Fundbüro angerufen, Abfallbeseitigung, Bahnhof #bla, bisher habe ich es nciht wieder gefunden.

Nur mal so, zum Zeitüberbrücken: wem ist so was ähnliches auch passiert und wer hat sein Portmonee wieder bekommen und wer nicht?

LG
Uni - immer noch geknickt :-( #winke

Habt ihr euer Portmonee nach Verlust wieder bekommen?

Bei mir hat es damals eine Woche gedauert und dann konnte ich meinen Geldbeutel beim Ordnungamt abholen. Geld (ca. 350 Euro) war weg, aber immerhin Führerschein, Ausweis und etlich ander Papierkram war noch drin.

Wenn du deine Karten schon hast sperren lassen würde ich noch ein paar Tage warten.

Hallo,

ich habe schon mal eines mit ca. 500 Euro (habe nicht gezählt...waren aber eine Menge Scheine drin) abgegeben. Gehört sich auch so und nein...ich habe keinen Finderlohn geltend gemacht.
Dann einmal eine Börse von einer Jugendlichen, mit einen Notfallausweis. Da die Stadt recht klein war, habe ich den bei der Mutter persönlich abgegeben. Sonst diverse Monatskarten oder Schultaschen an Bushaltestellen.

Meine Freundin hat mal einen Umschlag im Stoffbeutel mit 16.500 Euro gefunden und zur Polizei gebracht. Der aufgelöste Besitzer hat sich dann gewunden wie ein Aal, weil er keinen Finderlohn zahlen wollte - so jedenfalls hat es der Polizist erzählt, der ihm sagte, das dem Finder dies zusteht. Selbstredend hat sie nicht den vollen Finderlohn bekommen
und auch nicht verlangt, da sie das finanziell auch gar nicht nötig hatte.

Aber wenn deine Börse gezielt aus dem Rucksack entwendet wurde, dann seh ich schwarz.#Mit etwas Glück wirft der Dieb das in einen Briefkasten. Deswegen rät hier die Polizei mind. 14 Tage zu warten, bevor man alles neu beantragt

Mir selber sind mal 2 Hunderter aus der Börse gefallen, als ich bezahlte. Ich gab der Kassiererin das Geld und drehte mich um, da waren die Scheine schon weg.....habe dann die Frau hinter mir nur angesehen und dann zog sie meine Scheine aus der Manteltasche und gab sie mir. Arm sah die jedenfalls nicht aus.....aber unehrliche Menschen findet man wohl in allen Gesellschaftsschichten.

Grüße

Hallo,

das ist meiner Schwester mal passiert.

Und nein, das Portemonnaie ist nicht wieder aufgetaucht.

Sie hatte auch Papiere und Karten drin, aber kein Bargeld.

Wahrscheinlich war derjenige sauer und hat das Ganze in den Müll gehauen.

GLG

Hallo

2008 war ich zu Besuch in Deutschland, hatte mir von einer Freundin das Fahrrad geliehen. War auf der Bank und holte 900€ , legte die Tasche samt Geld und Papiere hinten im Korb

Die Tasche musste rausgefallen sein, jedenfalls war sie dann weg ...Panik ...brauchte ja meine Papiere usw für den Rückflug

nach 2-3 Std klingelte das Telefon meiner Freundin....die Dame hatte die Tasche gefunden
( Handy und Visitenkarte meiner Freundin lag auch in der Tasche)
Die Dame fragte ob sie eine Frau xxxx kennt, JA das war ich

Wir können die Tasche bei ihr Abholen, die 900€ Papiere usw waren noch drin #huepf
Soviel Ehrlichkeit , Hochachtung....Belohnung war Garantiert, auch wenn sie es nicht wollte

Im gleichen Urlaub, waren wir mit dem Auto Unterwegs...waren nach den Einkaufsbummel in Stress...der kleine war sehr Unruhig. Ich schnallte ihr Sohn an, und legte meine Tasche aufs Auto Dach...und keiner Merkte es von uns #gruebel

Wir fuhren Los, und nach ca 500m-1000m Hupte und machte einer Lichthupe hinter uns. Die Tasche fiel vom Dach und der Autofahrer gab mir die Tasche. Er sah das sie von unser Auto fiel , es war alles noch in der Tasche :-)

Also in #ole nur Ehrliche Erfahrungen

LG

Meinem Mann wurde vor etlichen Jahr das Portmonee gestohlen. Viel Lauferei wegen aller Karten und Ausweise.

Viele Wochen später erhielten wir abends einen Anruf von einem Steakhaus. Dort wurde im Eingangsbereich ein Plakat ausgewechselt und was steckte hinter dem Plakat? Richtig, das Portmonee mit allen Karten und Ausweisen, aber leider ohne Geld.

Mein Mann seines mal ...... vor vielen Jahren ....verloren und nach ein paar Tagen lag es im Briefkasten.
Es war alles noch drin und es klebte ein Zettel drauf, auf dem stand ...... Danke für die Filme.

Mein Mann wusste nicht was damit gemeint ist, bis die Videothek anrief und fragte wann er mal die Filme zurück gibt, die er ausgeliehen hat. :-p
Es waren ein paar Pornos ausgeliehen worden und mein Mann musste damals 100DM dafür zahlen.
War trotzdem billiger als einen neuen Ausweis, Führerschein und was man sonst noch alles neu braucht.:-D

Ich hoffe, dass jemand das Portomonaise findet und in einen Briefkasten wirft oder bei Polizei o.ä. abgibt. Das schlimme ist ja die Rennerei danach und nicht der Bargeldverlust.

Ich würde nicht sofort alles neu beantragen, Du hast ja von der Polizei so nen Wisch bekommen, dass Deine Papiere gestohlen wurde.

Mein Chef ist das mal passiert, da kam nach 2 Wochen das Portomonaise zurück, natürlich ohne Geld, aber alles Papieren...dem Täter ging es wohl nur um cash.

Ich selbst habe noch nie mein Portomonaise verloren oder geklaut bekommen.

Nimm's mir nicht übel, aber das Wort "Portomonaise" versüßt mir grad den Tag :-D

Hi.

Mir ist es schonmal in der bahn geklaut worden. Muss am hbf gewesen sein. Naja nach 2 wochen habe ich es wieder bekommen. Es wurde im Fundbüro der db abgegeben. Alle karten, perso und studentenausweis waren drin. Also wart erst noch ein bisschen bevor du deinen perso neu machen lässt. Viel Glück!

Lg marci

Aaaah...peinlich....war wohl noch ne Briefmarke drin! #rofl Portmonaise natürlich! ;-)

Warum bleiben wir nicht einfach bei "Geldbörse"!? :-)

LG
Tom

Oder du fügst ein e hinzu und lässt das "s" noch weg. Dann noch ein n mit hinein - uff.

Dieses Wort ist fast so gemein wie Appettitt (ich weiss nie, wo die Doppelkonsonanten landen sollen, darum sage ich meistens "Guten Hunger"#schein)...

oder "aggressiv" - auch lustig ;-)

Es lebe das Synonym :-p

Mahlzeit! #rofl#rofl

Ich lach mich hier selber gerade über meinen Aussetzer weg....Geldbeutel halt...obwohl ich im Sprachgebrauch das Wort mit Port...usw benutze.

Hallo

Mir wurde zu Silvester 2000/2001 mein Portemonnaie in Hamburg auf dem Kiez gestohlen... Inhalt: Sämtliche Karten inkl Führerschein, 120 DM und 80 €.... Glaub mir, es tat verflucht weh... Ich war noch mitten in der Ausbildung und da war das eine ganze Menge Geld #aerger

Natürlich habe ich auch alles sperren lassen bzw meine Eltern haben das für mich gemacht, da ich schon auf der Davidwache saß, um den Diebstahl anzuzeigen...

Zurückbekommen habe ich nur meine Versichertenkarte und meine gesperrte EC-Karte, weil die Vollidioten Monate später versucht haben, mit der gesperrten Karte Geld abzuheben #klatsch Dadurch wurden die Idioten gefasst und dann kam raus, dass sie meinen Ausweis und den Führerschein noch fleißig an den Mann gebracht haben... Für sowas gibt es natürlich Schwarzmärkte, ging damals wohl weg wie nichts....

Danach hab ich zum Glück nie wieder was davon gehört... Diejenigen, die meine Papiere gekauft haben, haben sich zum Glück nichts damit zu Schulden kommen lassen #schwitz

Aber ich hatte dadurch leider die Rennerei und habe nochmal ordentlich draufgezahlt, denn die Neubeschaffung kostet zumindest im Fall von Ausweis und Führerschein leider Geld und das nicht zu knapp...

Mein Fazit: Niemals auf den Kiez ohne eine sichere, gut verschließbare Tasche, am besten komplett ohne... Oder wirklich wie ein Luchs aufpassen!

LG

Mir persönlich fehlt da ein "r"

#cool

Ich gehe mal nach weiteren Synonymen suchen. Wir bilden uns bei urbia, das hat doch etwas!

#freu

Ausserdem hat mir dein Portmonaise Hunger gemacht... :-p

Hallo!

Ich habe mal Abends meine Geldbörse auf das Autodach gelegt als ich meinen Sohn aus dem Kindersitz geholt habe und sie dort vergessen.
Am nächsten morgen ist mein Mann mit dem Auto zur Arbeit, und kurz vor der Autobahnauffahrt muss das Ding vom Dach gefallen sein.

Nach drei Tagen bekam ich einen Anruf einer jungen Frau, ihr Vater hätte die Geldbörse auf der Strasse liegen sehen, angehalten, eingesteckt und erstmal mit heim genommen (ca 80km weg von uns).

Der Mann und seine Frau haben versucht meine Adresse raus zu bekommen (der Aufkleber auf dem Ausweis war unleserlich) und haben sich richtig viel Arbeit gemacht. Am Tag nach dem Annruf sind wir hingefahren mit Sekt, Blumen und Pralinen und haben die Geldbörse abgeholt.

Scheinbar sind ein paar Autos drüber gefahren bevor sie gefunden wurde, ein paar Karten waren zerbrochen, einige Münzen waren "deformiert" :-), aber es war noch alles inklusive knapp 100 Euro Bargeld drin.

Das war echt toll! Und die Fahrt hin und zurück waren Lehrgeld demnächst besser aufzupassen ;-).

Mir ist meines mal bei der Krankenpflegeausbildung ( mit absoluter Sicherheit von einer Kollegin/ -gen) gestohlen worden. Es waren nur 50 DM drin, Aber in der Ausbildung und kurz vor Weinachten hat das weh getan.
Und alle Papiere drin, Führerschein, Perso, Fahrzeugschein.....

Ich hab s nach ein paar Tagen anonym zugeschickt bekommen. Vielleicht habe ich demjenigen leid getan, weil ich auf der Station so aufgeregt rum geflattert bin.....

Das Geld war natürlich weg, aber die Papiere waren drin...

Glück gehabt.....

Hallo!

Mir ist vor ettlichen Jahren einmal das Portmonee aus der Jackentasche gestohlen worden (hatte es da auch nur zwischengeparkt, nachdem ich im Supermarkt bezahlt hatte und anschließend beim dazugehörigen Kiosk (im gleichen Gebäude, 10m von der Kasse entfernt) noch etwas kaufen wollte. Ich bin damals zur Polizei, hab auch alle Karten gesperrt, Gott sei Dank waren Führerschein und Ausweis nicht darin. So musste ich nur die EC-Karte und die KVK neu beantragen. Ärgerlich war es schon, zumal die 50DM, die drin waren, für mich als Stundentin auch ne Menge Geld waren.

Meinem Mann hingegen ist vor ein paar Jahren mal das Portmonee aus dem Kofferraum gestohlen worden (Auto stand bei uns in der Einfahrt, Kofferraum war offen, da wir gerade dabei waren, die Einkäufe ins Haus zu tragen, in einem unbemerkten Augenblick hat vermutlich der Zeitungsbote, der die WE-Zeitungen austrug, das Portmonee aus dem Kofferraum genommen - Gelegenheit macht Diebe), das ist ein paar Tage später ohne Geld (waren ein paar Hundert Euro, mein Mann wollte eine größere Rechnung bar begleichen) aber mit allen Karten auf einem nahegelegenen Parkplatz wiedergefunden worden.
Ich hab also schon beides erlebt.
An Deiner Stelle hätte ich gleich nach dem Sperren der Karten erst einmal die Umgebung der späteren Haltestellen (können ja in der kurzen Zeit nicht so viele gewesen sein) abgesucht, es ist sehr wahrscheinlich, dass der Dieb das Portmonee dort irgendwo weggeschmissen hat, die Karten interessieren i.d.R. ohnehin nicht, weil die doch gesperrt werden, bevor der Dieb die PIN geknackt hat.

LG

Mein Vater hat einmal in einem Schulaufsatz das Wort Portmonee (so darf man nämlich seit der Rechtschreibreform schreiben, vorher hieß es Portemonnaie) geschrieben - ob es richtig war, weiß ich nicht. Der Lehrer hat es jedenfalls durchgestrichen und Geldbeutel hingeschrieben. Das ist fast wie mit den Polizisten, die vor der Schule eine Leiche finden - "Wie schreibt man eigentlich Gymnasium?" - "Ach, schleppen wir ihn doch vor die Post!"

LG

"(so darf man nämlich seit der Rechtschreibreform schreiben, vorher hieß es Portemonnaie) "

Das weiss ich.

Das mit dem Lehrer hätte ich als "extreme Liebhaberei der Deutschen Sprache" interpretiert, freundlich ausgedrückt, und ein ungesundes Nationalbewusstsein befürchtet... Aber das ist nur in meinem Kopf.

:-)

Das erinnert mich an einen ossi-witz bzw. Tatsächliche begebenheit:
Zwei ddr- polizisten kontrollieren einen westdeutschen. Im Gepäck finden sie t-shirts.
Der eine Polizist zum anderen "wie schreibt man t-shirt?" Der andere: "keine ahnung, schreib 'nikki'" (in der ddr sagte man "nikki" zu t-shirts)

Das war Ende der 40ger, anfang der 50ger Jahren auf der Volkssschule, von daher könnte ich mir vorstellen, dass der Lehrer das tatsächlich noch nicht auf der Kappe hatte ;)