Achtet ihr auf Recycling?

    • (1) 14.01.14 - 14:16

      Hallo Muttis,

      wie sieht das bei euch so aus, achtet Ihr da drauf, das Verpackungsmaterialien Recyclebar sind?

      Ich persönlich achte da schon sehr drauf, kauf meistens Sachen die eine Papierverpackung haben oder wo das Recycle Zeichen drauf ist. Ich nehme in Einkaufszentren auch keine Plastiktragetaschen sondern nur welche aus Papier.

      Dazu muss ich gleich mal sagen, ich find es schade das es Papiertragetaschen nicht in jedem Laden gibt.

      Letztens bin ich im Internet mal wieder über eine Seite gestolpert die mir sehr gut gefallen hat weil sie ausschließlich mit dem Rohstoff Papier arbeiten.
      ***

      • Hallo,

        ich trenne den Müll zwar, aber ich kaufe Papiertüten nur, wenn es keine Plastiktüten mehr gibt.

        GLG

        Benutz doch Stofftaschen, dass schont die Umwelt noch mehr und spart unheimlich Geld!

        Ich nutze nur solche Taschen. Fürs Auto auch gern die Klappkiste.

        Ich dachte, das mit den Papiertragetaschen wäre auch nicht besonders Umweltfreundlich...?
        Wenn ich Kleinigkeiten kaufe, bringe ich einen Beutel mit und beim Großeinkauf haben wir Körbe im Auto.

        Ich mag keine Verpackungen aus Pappe und Altpapier, weil dort Ölrückstände drin sind, die selbst durch Plastikfolien durchkommen. Dann lieber reine Plastikverpackung.

        Der einzelhandel macht es einem ziemlich schwer, umweltbewusst einzukaufen. Man müsste eigentlich alles vom Erzeuger holen, aber das bekommen die ja auch nicht gepackt, sobald die Kunden eine gewisse Anzahl erreichen.

        Mein Mann arbeitet bei einem großen Bio-Lebensmittelvertrieb, auch hier viel Pappe und Plastik.

        Dann eben das Augenmerk aufs Herstellungsland und aufs Fairtrade-Siegel, öfters mal frisch kochen und möglichst selten Fleisch essen.
        Wenn das alle beherzigen, haben wir schon viel für die Umwelt getan.

      • Ich achte sehr auf Recycling und Umweltverträglichkeit. Meinem Mann geht das manchmal schon auf den Geist, aber er macht mit. Außer, wenn es um die Plastikfenster in Briefumschlägen geht, dabei ist das doch nur ein Handgriff mehr...

        Wir kaufen hauptsächlich Sachen in Pappe/Papier oder was am wenigsten, v.a. gefärbtes, Plastik um hat. ZB beim Metzger, da kann ich auch gleich mit der ganzen Tupperdose kommen, oder halt an der Theke. Da ist es sogar noch günstiger als beim abgepackten Zeug. :-) Joghurt, Milch und Saft haben wir aus Pfandflaschen, der Energieaufwand für Transport und Waschen dürfte unter dem des Plastik-Transport- und -verarbeitungsmarathons liegen, bis nach Asien und zurück, und Plastikrückstände im Wasser gibt es auch keine.

        Ich habe idR immer einer Stofftasche in der Handtasche, für den Fall, dass mir spontan nach etwas gelüstet. #hicks Für loses Obst sind da auch ein oder zwei von diesen dünnen Plastikbeuteln drin. Die sollen auch noch durch Netze ersetzt werden, aber wenn ich Zeit zum Knüpfen habe, denke ich da nicht dran. #schein
        Die Papiertaschen sind wirklich gut, viel stabiler als sie aussehen. Und sind die perfekten Beutel für das Altpapier.

        Hallo

        Mülltrennung ehrlich gesagt Nein

        Ehrlich Gesagt sind wir Spanier Faul ( Ja-Ja Böse Spanier) aber warum xx Meter Laufen für Gelbe-Blaue Tonne, wenn die Grúne vor der Tür steht

        Plastiktüten kaufe ich keine, habe Stoffbeutel dabei

        LG

    Hallo,

    im großen und ganzen ja. Und ich benutze auch nur Stofftaschen (habe auch etliche).

    Wenn ich jedoch Obst und Gemüse einzeln; als nicht verpackt; oder Joghurt oder Quark kaufe, benutze ich jedoch hierfür die kleinen, abreißbaren Plastiktüten, die es in den Supermärkten gibt, damit es in meiner Tasche keine Sauerei gibt.

    Dass Papiertüten nicht wirklich als Alternative taugen, wird bspw. hier beschrieben:
    http://www.sueddeutsche.de/leben/leben-mit-plastiktueten-irrsinn-mit-henkeln-1.1653537

Top Diskussionen anzeigen