Wie würdet ihr reagieren?

    • (1) 30.01.14 - 10:11

      Hallo,

      wir (meine Mutter und ich) waren am Dienstag im "Phantom der Oper", war auch richtig toll wenn, ja wenn uns nicht ein vor uns sitzendes junges Mädel (ca. 16 ) die Umgebung "verpestet" hätte. Sie trug ein ärmeloses Kleid, hatte ihren Bolero ausgezogen und damit begann das "riechende Elend". Da es heute anscheinend üblich ist, sich alle paar Sekunden die langen Haare erst nach vorne ins Gesicht fallen zu lassen um sie dann sofort wieder mit den Händen nach hinten zu schieben, wurde Allen die in ihrer Nähe saßen, schlecht sobald sie nur die Arme etwas hob um ihre Haare wieder schwungvoll nach hinten zu werfen. Dieses Mädel roch, nein, sie stank dermaßen nach Achselschweiß, es war nicht mehr schön. Jeder in ihrem näheren Umkreis rümpfte die Nase und es wurde auch etwas lauter darüber gelästert. Der Gestank war wirklich nicht zum Aushalten.

      Meine Frage jetzt: hättet ihr es dem Mädel gesagt?

      LG

      • Oh je, das ist unangenehm... #zitter

        Aber was hätte man gewonnen, wenn man es ihr gesagt hätte? Sie hätte wohl kaum ihre Karte verfallen lassen und die Vorstellung verlassen. Das Problem wäre also geblieben. Nur mit dem Unterschied, dass viele Leute peinlich berührt gewesen wären, was dann noch zusätzlich zum Schweißgeruch den Abend gestört hätte. Im günstigsten Fall hätte man ihren nachfolgenden Kontakten einen Dienst erwiesen, aber selbst das ist fraglich.

        Wenn überhaupt hätte ich sie darum gebeten, nicht immer ihre Haare rumzuschleudern. Das wäre eine Sache gewesen, die sie sofort hätte einstellen können.

        Viele Grüße!

        Nein, ich hätte nichts gesagt.
        Was hätte sie machen sollen? Den Saal verlassen? Bolero wieder überziehen und noch schlimmer schwitzen (das hätte man nach einer gewissen Zeit auch gerochen)?

        (4) 30.01.14 - 10:26

        Hallo,

        sehr unangenehm... ich hätte allerdings nichts gesagt, weil es eh nichts geändert hätte.

        Tut mir leid für euch

      • Danke schonmal für eure Antworten.

        Wir haben alle nichts gesagt aber es war wirklich sehr unangenehm.

        Ich selber habe immer ein kleines Taschendeo bei mir, welches auch in eine Jackentasche passen würde.

        LG

        • du hast ein Deo dabei gehabt, hättest praktisch 1. Hilfe leisten können?
          Mit ein bischen Einfühlungsvermögen kann man durch aus jemanden darauf ansprechen, dass er nach Schweiss riecht. Natürlich ist das demjenigen peinlich, aber wenn es ihm gesagt wird, dann hat er zumindest die Möglichkeit, etwas dagegen zu unternehmen. Raus auf die Toilette, waschen und dann das gesponserte Deo rauf.

          Ich wäre dankbar, wenn mich jemand darauf hin weisen würde

          • Ja, die Überlegung kam mir durchaus in den Sinn (nur wer nimmt schon ein in "Gebrauch" gehabtes Deo von einem Fremden ohne evtl. Ekel zu empfinden?)....und wie sollte sie sich auf der Toilette waschen? in der Pause war da natürlich Andrang ohne Ende und wenn sie nicht noch mehr hätte auffallen wollen, dann hätte sie Wasser aus der Toilette nehmen müssen, denn zwischendurch rausgehen wäre auch nicht klug gewesen, sie hätte die kompl. Sitzreihe hochbitten müssen.

            Und nur den Schweißgeruch übertünchen indem sie Deo ohne Ende draufsprüht....DER dann entstehende Geruch hätte wahrscheinlich Brechreiz bei den Umsitzenden ausgelöst........ (Würgeurbini)

            Ich frage mich nur: merkt man selber nicht wenn man so eklig nach Schweiß riecht?

            LG

            • Nee, ich fürchte, das riecht man echt nicht. Ich meine, klar, wenn man damit eigentlich keine Probleme hat, dann riecht man an sich selbst, wenn das Deo versagt. Oder wenn der neue Pulli doch nicht ganz so atmungsaktiv ist wie gedacht (ich sag nur 80% Acryl). Aber wenn das der Dauerzustand ist, riecht man das nicht.

              Ich selber habe jetzt kein Schweißproblem, aber ich glaube nicht, dass ich völlig neutral rieche, nur weil ich mich selbst nicht olfaktorisch wahrnehme.

              >>denn zwischendurch rausgehen wäre auch nicht klug gewesen, sie hätte die kompl. Sitzreihe hochbitten müssen.<<
              natürlich schlimm so was. Meine Güte, wenn jemand z. B. dringend pinkeln gehen muss, dann kann der jenige auch keine Rücksicht auf die Anordnung der Sitze etc. nehmen. Damit muss man rechnen,w enn man so eine Veranstaltung besucht

              Hallo,

              ich hätte sie wahrscheinlich gebeten, Ihre Haare nicht mehr so oft nach hinten zu streifen, unter dem Vorwand, dass es meine Sicht behindert....eventl. ein Band oder ein Haargummi anbieten? (OK - hat man nicht immer dabei - könnte aber sein.)
              vielleiht hätte ich ihr nach der Vorstellung einen Tipp bzgl. Körpergeruch gegeben. So von Frau zu Frau...;-)

              Mädels in dem Alter sind manchmal auch sehr zart besaitet. Während der Vorstellung hätte ich es wahrscheinlich nicht angesprochen. Auch wenn es mir für Euch sehr leid tut.

              Bzgl. selber merken:
              Ich kenne ein Paar, das konsequent kein Deo benutzt - erwachsene Menschen in Berufen mit viel Publikumsverkehr. Sie riechen sich nicht selber - sie empfinden das als normal. Ich kann manchmal keine Minute in ihrer Gegenwart aushalten und habe sie bereits darauf hingewiesen - berührt sie aber nicht - da ich ja sowieso "das schwarze Schaf bin...".
              Wohlgemerkt, es handelt sich um gebildete Menschen, ansonsten äußerst zuvorkommend, höflich, gastlich, in hochrangigen Berufen (leider jeweils in Führungsposition - deshalb kommt wahrscheinlich von der beruflichen Seite kein Veto).

              Denen ist nicht bewusst, wie sehr sie andere Menschen damit einschränken.
              Furchtbar aber leider nicht zu ändern.

              ;-)

        Deo und Schweiß gemischt macht die Sache nicht besser. Und ob sie sich ordentlich vorher gewaschen hätte...

        Ist wie mit Katzenstreu mit Wiesenduft. Sauber machen muss man es trotzdem, sonst riecht es auch nur nach in den Wald geschissen.

        Ich hätte meine Klappe auch gehlten, mich aber trotzdem geekelt.

        (12) 31.01.14 - 01:28

        Du hattest ein Deo dabei und hast lieber den Gestank wieter ertragen statt es ihr anzubieten? Selber schuld! ;-)

      (14) 02.02.14 - 09:04

      Deo nutzt aber leider nur etwas BEVOR man zu riechen beginnt! Hinterher macht es alles nur noch schlimmer!

Hallo,

ohje, schade dass Euch die tolle Aufführung so verleidet wurde. #liebdrueck
Sowas kann auch unangenehm sein.

Aber gesagt hätte ich wahrscheinlich nichts, da es in dem Moment keinem etwas gebracht hätte.
Was hätte das Mädchen tun sollen - sich duschen, umziehen ist ja im Theater nicht möglich. Heimgehen ist auch keine wahre Lösung.

Wenn einige sowieso gelästert haben, wird es auch an dem Mädchen nicht spurlos vorbeigegangen sein und es wird ihr peinlich genug gewesen sein.

Das muss auch nicht einmal unbedingt etwas mit mangelnder Körperpflege zu tun haben. Besonders Jugendliche haben häufig Schwitzattacken.
Wenn ich mich an meinen Bruder erinnere, mit 14 herum hat der sich bis zu 3x am Tag geduscht und hat trotzdem dermaßen heftig transpiriert - man hätte meinen können, dass er sich tagelang nicht gewaschen hat.
Der hat gestunken wie ein Bär!
Es hat sich dann wieder gelegt, aber es war ihm schon peinlich.

Als Aussenstehende hätte ich ich da weniger eingemischt.
Das Einzige, was von mir gekommen wäre (aber nur wenn ich direkt dahintersitze). wäre das dauernde Haareschmeißen doch mal sein zu lassen, aber nur da ich solche Zappelphilippe vor mir im Kino oder Theater nicht haben kann.

LG

Top Diskussionen anzeigen