Stromklau

    • (1) 04.02.14 - 21:38

      Guten Abend!

      Samstag hat mich fast der Schlaf getroffen als ich meine Strom- Endabrechnung bekam :1380€ zum nachzahlen. Das ist der 3-fache Verbrauch zu den Vorjahren. Wir sind ab 7 Uhr morgends bis 17 Uhr abends garnicht zu Hause und nur jedes 2. Wochenende. Ich habe kein neues Gerät , also alles beim alten wie die Jahre zuvor. Ich koche selten da wir alle 3 im Kindergarten und hort essen. Also wird nur jedes 2. Wochenende 2x gekocht ( wenn wir nicht eh schon außer Haus essen).
      Ich war natürlich beim Stromversorger der das auch alles sehr komisch fand ( konnte ja sehen dass mein Stromverbrauch um das 3- fache gestiegen ist) . Gab uns den Tipp die kWh von allen Geräten zu messen. Sie können da leider niemanden schicken .
      Wir haben jedes Gerät messen lassen- alles im normalen Bereich .

      Zähler angeschaut - nur meiner hat ne Plombe . Zu zeit wohnen außer uns noch 2 weitere Parteien im Haus. Unter anderem ein Elektriker der zudem auch noch der Sohn vom Vermieter ist. Gestern aben haben wir alle Sicherungen rausgemacht , ich stand draußen in beim vermieterssohn ging das licht aus . Kann natürlich Zufall gewesen sein.

      Das licht ging zumindest nichtmehr an als die Sicherung wieder drin war.

      Haben dann gesehen dass die anderen Mieter ihre Waschmaschine und Trockner an meiner Steckdose mit einem Mehrfachstecker angeschlossen ist, obwohl die eine eigene Steckdose haben. Auch läuft das unity Media Gerät über meinen Strom. Aber selbst das erklärt nicht den extrem hohen Verbrauch .

      Mein Freund und ich waren dann heute bei der Polizei und haben uns beraten lassen. Der Polizist meinte dass da definitiv was faul dran ist und wir jetzt überprüfen müssen WER den Strom klaut und wie . Erwischen wir jemanden sofort Stromversorger und Polizei verständigen dass nicht noch schnell was umgeklemmt werden kann.

      Mein Schwager ist Elektriker und konnte manche Kabel nicht eindeutig zuordnen . Konnte aber auch nicht sicher sagen ob das was zu bedeuten hat . Wir haben in meiner Wohnung und im Keller alle Stecker gezogen um zu schauen ob sich trotzdem was auf meinem Zähler tut. Das war der fall . Konnte man aber auch nicht erkennen ob das jetzt vielleicht an der gastherme lag. Die Zähler der anderen Mieter haben sich kaum verändert. Jedenfalls führen wir jetzt Protokoll die nächsten Tage.

      Wir haben jetzt die doofe Vermutung, dass der vermieterssohn mir evtl ganz wie ein Profi Strom abzwackt . Naiv und doof wie ich bin ist mir aufgefallen , dass ich seit ich hier wohne 2011 - keine einzige nebenkostenabrechnung von Seiten des Vermieters bekam. Gas / Heizung und Strom wird mir sowieso extra direkt vom Versorger abgebucht.

      Vor einigen Wochen meinte der Vermieter auch " wir bekommen sich hier schon irgendwie raus..."

      Der Polizist meinte noch dass wir auf keinen fall jemandem sagen sollen dass wir bei der Polizei waren und auch unauffällig die Zähler kontrollieren sollen....
      Ich geh morgen jedenfalls mal zum Anwalt .....uns allen sind die Hände gebunden und ich hab keine Ahnung wie ich das Geld aufbringen soll :(

      Hat jemand schonmal sowas erlebt?

      Liebe Grüße

      • Das mit dem Diebstahl kann natürlich sein. Aber ich würde mich trotzdem noch mal an den Anbieter wenden. Meine Mutter hatte jetzt auch den Fall das ihre Rechnung zu hoch war. Obwohl sie seit dem Tod meines Vaters alleine lebt und auch den ganzen Tag nicht da ist soll sie mehr verbraucht haben als wie er noch lebte. Da er krank war war er auch immer zu Hause.
        Die Lösung war das der Zähler kaputt war. Er wurde jetzt ersetzt und der Stromanbieter kommt ihr entgegen.

        • Das wäre noch eine Idee. Aber die Dame meinte dass die 0,1% Fehlerquellen hätten? :/

          Der Zähler ist relativ neu. Komischerweise auch der einzig digitale #kopfkratz

          • ICh würde den Leuten die an deiner Steckdose ihren Trockner und so aber auch mal gewaltig auf die Füße treten. Denn ich weiß wieviel Strom Trockner verbrauchen können. Finde ich nicht lustig wenn diese faulen Säcke hier auf deine Kosten wissentlich trocknen!

            Ela

        Das wäre noch eine Idee. Aber die Dame meinte dass die 0,1% Fehlerquellen hätten? :/

        Der Zähler ist relativ neu. Komischerweise auch der einzig digitale #kratz

        • Dann gäbe es noch wenn es am Anbieter liegt die Verbraucherzentrale. Die wissen wie sie vorgehen müssen. Aber wenn ihr wirklich alles von Strom nehmt dürfte ja der Zähler nicht weiter laufen. Denke zumindest ich als Laie. Und der Schwager als Fachmann konnte da nichts feststellen. Bei meiner Mutter hat es auch zuerst ein "freier" Elektriker gefunden da der Anbieter auch erst meinte das könne ja nicht sein.

    Ps: Kannst du die Gastherme nicht auch ausschalten? Würde mich gleich an den Mieterschutzbund wenden. Da hast du auch gleich einen Anwalt und bist gegen alles gewappnet.

    • Oh , das weiß ich garnicht. Vom Gas haben wir die Finger gelassen weil wir uns damit nicht auskennen. Was wir aber auch entdeckt haben um Bad: da ist ein lüftungsschcht, wo aber garkeine Lüftung ist, sondern nur unbekannte Kabel sind. Quasi nur die Verblendung von nem lüftungsschcht #kratz

      Zum Mieterbund wollte ich morgen auch gehen. Ich hoffe das klärt sich alles noch in dieser Woche. Hab mir extra spontan frei genommen . Noch ne Woche kann ich das nicht machen :/

      • Wir haben die Therme im Bad hängen. Und die kann man komplette mit einem Schalter ausschalten. Da würde ich vielleicht noch mal einen Gas/Wasser Menschen fragen. Wenn wir z.B. im Sommer oder einfach wenn es wärmer ist nicht da sind, also länger , schalten wir die ganze Therme ab.

        Aber ich kenne auch nur diese eine, ob das bei allen so geht das weiß ich auch wirklich nicht. Bin da mal einfach von ausgegangen.

(12) 05.02.14 - 06:52

Die Stromanbieter bieten auch solch eine Überprüfung an, und überprüfen auch den Zähler.

Ich würde dort auf jeden Fall mal nachfragen.

Ich hatte mal bei meinem Vater den Fall, dass der Energieanbieter einen Ableser geschickt hat, der falsch abgelesen hat. Allerdings beim Gas. Er bekam dann eine hohe Vorauszahlungspauschale. Das ist mir aber erst im nächsten Jahr aufgefallen. Da hat er dann über 1000 € zurückbekommen.

Kann es sein, das auf der Abrechnung eine ganz andere Zahl steht als auf dem Zähler, und es nur ein blöder Zahlendreher ist?

"Haben dann gesehen dass die anderen Mieter ihre Waschmaschine und Trockner an meiner Steckdose mit einem Mehrfachstecker angeschlossen ist"

"Aber selbst das erklärt nicht den extrem hohen Verbrauch."

Wenn zwei Parteien auf deinen Strom waschen und trocknen, dürfte da schon einiges zusammenkommen.

Hattet ihr denn wirklich einen dreifach so hohen Verbrauch, oder wurde die jährliche Preiserhöhung schon mit berücksichtigt?

Hallo,

ich arbeite bei einem Strom- und Gasanbieter. Bevor du jemanden kontaktierst, dass der Zähler kontrolliert werden soll würde ich erstmal alle anderen Möglichkeiten durchgehen. Das läuft dann nämlich so, dass der Zähler ausgebaut wird, ein neuer kommt rein und der alte Zähler wird zur Kontrolle eingeschickt.

Sollte der Zähler richtig laufen (was wirklich in den allermeisten Fällen so ist) bleibst du auf den Kosten sitzen und die sind nicht ohne. Wende Dich an die Polizei, für mich siehts sehr nach Stromklau aus und dann kontrolliere tägl. den Zähler. Schreib alles auf damit du Beweise hast, besser noch Fotos mit Datum drauf machen.

Wenn alles andere im Sande verläuft, wende Dich an den Anbieter um den Zähler zu kontrollieren. Muss aber der Grundversorger sein, wenn du bei einem freien Anbieter bist, können die nicht an den Zähler ran weil er ihnen nicht gehört.

Viel Glück und viele Grüße

balou

Top Diskussionen anzeigen