Was gefällt meinem Auto nicht?

    • (1) 11.02.14 - 16:49

      Ganz seltsam, ich parke mein Auto (BMW 1er) ab und an in der Garageneinfahrt (links Hauswand, rechts Mauer zum Nachbargrundstück) und an anderen Tagen an der Straße vor dem Haus, wo es völlig frei steht. Wenn ich in der Garageneinfahrt stand und ihn morgens starte, tut er sich etwas schwer (ähnlich wie bei einer alten Batterie), geht aber dann normal an. Beim Starten an der Straße klappt es sofort ohne Mucken - was kann das sein? #kratz

      LG
      Merline

      • Steht das Auto angewinkelt? Ist der Tank voll oder fährst du mit den letzten Tropfen?
        Mein Mazda quält sich bei leerem Tank auch etwas wenn ich "schräg" stehe - heisst Motorhaube erhöht...

        Wenn deine Garageneinfahrt eine leichte Steigung hat ist vermutlich ist das Rückschlagventil im Tank defekt. Der Motor kann dann den benötigten Kraftstoffdruck nur schwer aufbauen.

        (4) 12.02.14 - 01:34

        Das liegt wohl an der Benzinpumpe, denn wo nicht viel ist kann sie nicht viel nach vorne pumpen, deswegen dauert. Lass ihn doch einfach aus der Einfahrt rollen und starte auf der Straße. Hat er dann immer noch Probleme kanns der Anlasser sein oder du hast nen kurzen.

        Servus ano

      • Danke für eure Antworten - die Einfahrt hat eine ganz, ganz minimale Steigung, also steht der Wagen vorn leicht höher. Das wird es wohl sein, ich tippe auch mal auf Benzinpumpe............... #schmoll

        Bis auf den letzten tropfen bin ich noch nie gefahren, wenn ich tanke, kann ich theoretisch laut Anzeige noch 120 km fahren :-) zumal das Ganze auch schon bei vollgetanktem Auto vorkam......

Top Diskussionen anzeigen