Auto verkaufen, oder? SILOPO

    • (1) 15.02.14 - 19:28

      Hallo,

      ich habe ein olles, altes Auto, das mir immer treue Dienste geleistet hat... Baujahr 1998, keine 100.000km. Hat grad mit Ach und Krach den TÜV bekommen...

      Eigentlich brauche ich dieses Auto nicht wirklich. Ich wohne direkt in der Innenstadt und habe keinen Parkplatz, in der Regel parke ich, wenn ich mal mit dem Auto unterwegs war, ca. 10 mInuten Fußweg entfernt in einer Straße, die eben weder Anwohner- noch Parkscheinparken ist.

      Jetzt habe ich natürlich oft keine Lust überhaupt mit dem Auto zu fahren, weil ich es ja in der Regel immer erst holen muss und danach vom Parken wieder nachhause laufen muss.

      Zur Arbeit fahre ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da ich da auch keinen Parkplatz habe und ein Jobticket. Mit dem Auto fahre ich ca. alle 14 Tage zum Großeinkauf, ab und an zu Tagesausflügen wie Freizeitparks, mal ne Freundin besuchen die weiter weg wohnt, oder zu weiter entfernten SChwimmbädern, Spielplätzen etc. am Wochenende. Auch wenn mal größere Sachen angeschafft wurden wie Trockner, Fernseher etc. war mein Kombi immer dabei. Jetzt hat mich ein Bekannter angesprochen der den Kombi gut als Baufahrzeug gebrauchen könnte - bauen gerade. 1500 Euro hat er geboten. Eigentlich denk ich es wär ne gute Gelegenheit mich von diesem Auto zu trennen um einfach Geld zu sparen und die nervige Parkerei - aber dann kann ich es mir auch wieder nicht vorstellen, so ganz ohne Auto - kein Zeltwochenende, kein Ausflug an den See ohne größere Vorausplanung...

      Was soll ich machen? Hab das Gefühl als würd ich nen alten Hund ins Tierheim geben...

      • Hallo,

        keine Ahnung ehrlich gesagt.

        Ich gebe es zu, ich persönlich würde NIEMALS ganz ohne Auto leben wollen, dazu bin ich leider zu bequem. #hicks Ich bezahle da notfalls auch lieber eher für den Gedanken, mein Auto jederzeit nutzen zu können. Alles andere würde mich jetzt einfach gedanklich total einengen. Also solange ich mir das leisten kann, werde ich ein Auto haben, gerne auch ein sehr kleines/altes. (Wenn es finanziell GAR NICHT geht, das ist dann wieder ein anderes Thema.)

        LG
        duese

        Ich würde es verkaufen.
        Wenn Du merkst, es geht gar nicht ohne, kannst Du Dir immer noch wieder eins anschaffen. Vielleicht klappt es ja aber auch wirklich ohne Auto? Ist ja schon teuer mit Steuer, Versicherung, Reparaturen, Sprit etc.

        Hallo
        Informiere dich doch über Car-sharing. Gerade in so Fällen wie bei dir lohnt sich das. Auch kann man bei dem was ein Auto so kostet sich dann auch mal eines leihen. Nur ein Auto zu behalten um eines zu haben ist dann doch nicht wirklich sinnvoll. Wer ein Auto so wenig nutzt wie du kommt auch ohne aus. Eine Freundin von mir hatte das auch so, und fährt jetzt alle 2 Wochen nach dem einkaufen mit dem Taxi nach Hause und spart trotzdem noch Geld.Versicherung war bei ihr aber auch recht teuer, ebenso Steuer. Über Car-sharing denkt sie aber auch noch nach.
        Ciao
        Melli

      • Wenn Du es jetzt weggibst, wirst Du schnell merken, dass diese Entscheidung falsch war.

        Auto ist Luxus, Bequemlichkeit, Annehmlichkeit. Für mich zumindest.

        Ich würde das auto wohl auch nicht hergeben, gerade wenn du es nochmal durch den Tüv bekommen hast.

        Aber dann ist halt wieder die Frage, und da hilft es sich mal hinzusetzen und zu rechnen:

        Wie oft fährst du das auto wirklich? Wieviel kostet es dich, Steuer und versicherung.

        Und würde sich Car Sharing evtl finanziell gesehn leisten?

      • Hallo,

        ich stand vor einigen Monaten vor einer ähnlichen Entscheidung. Mein Auto stand auch nur rum. Ich wohne auch so, daß ich ein Auto nicht brauche. Daher habe ich es abgeschafft. Und die zwei, drei Mal im Jahr, wo es eben praktisch war, darüber verfügen zu können, nehme ich jetzt ein Taxi oder einen Mietwagen, wenn es nötig sein sollte. Das Geld dafür habe ich locker über. Das Auto war ein "Groschengrab" schon durch die Tatsache, dass es einfach nur dastand.

        Ich habe meinen Entschluss nicht bereut.

        LG, Cinderella

Top Diskussionen anzeigen