Gebrauchte Bücher unhygienisch?

    • (1) 16.02.14 - 21:40

      Hallo zusammen,

      letztens kamen im Gespräch mit ein paar Freunden auf das Thema Bücher.

      Jemand meinte, dass es unhygienisch ist, gebrauchte Bücher zu kaufen, egal ob auf dem Flohmarkt oder bei eBay. Man weiß ja nie, ob der Vorbesitzer damit auf Klo war, beim Lesen gepopelt hat,Nagelpilz hat oder dergleichen.

      Eigentlich finde ich mittlerweile, jetzt wo ich drüber nachdenke, dass meine Bekannte recht hat, es ist wirklich eklig.

      Aber man spart wirklich viel Geld, wenn man viel liest.

      Sehr ihr das auch so oder ist das zu übertrieben? Bin mir nun doch sehr unsicher und bräuchte einige Meinungen.

      Vielen Dank und einen schönen Abend noch #winke

      VG

      • Hallo,

        ich packe solche Bücher immer in eine Plastiktüte und friere die Bücher für mind. 24 Std. ein. Dann sollte auch der letzte Erreger kapituliert haben.

        LG

        • Ist das jetzt ein Scherz? #schock

          • Nein, warum sollte das ein Scherz sein?
            Die von der TE angesprochenen Keime werden abgetötet und dann sind die Bücher einwandfrei (ok, Fettflecken gehen davon nicht raus).
            ich friere auch manches mal T-Shirts von mir ein wo ich immer das Gefühl habe sie würden müffeln.

            Oder früher die Kuscheltiere der Kinder wenn wir Läuse aus dem Kiga "bekommen" hatten.

            LG

            • Ich find's halt echt ein bissel unnormal sich ueber eventuelle Gebrauchtbuchkeime Sorgen zu machen.

              Kuscheltiere bei Laeusebefall einfrieren halt ich auch fuer uebertrieben (und wir sind die Viecher bislang ohne Einfrieren wieder losgeworden. Wir hatten insgesamt 2 Befaelle in einem Zeitraum von ueber 2 Jahren, und die waren ohne Einfrieren, dafuer aber ordentlich kaemmen schnell im Griff).

              (6) 17.02.14 - 22:03

              Hallo,

              Hilft das bei Müffel T-Shirts?

              Hab solche ab und an von meinem Mann und da sämtliche Mittelchen bisher versagt haben, hab ich die dann immer weg geworfen. Wär ja toll, wenn das echt klappt und dann noch ganz ohne Chemie

              LG

              • (7) 17.02.14 - 22:55

                Hm, also wenn du als letzte Instanz sowieso wegwerfen würdest, würde ich die lieber mal bei 90 Grad in der Waschmaschine waschen. Ich kann mir vorstellen das die dann nicht mehr müffeln und naja... Sollten sie ruiniert sein, kannst Du sie immer noch wegschmeißen.
                Kann mir irgendwie nicht vorstellen, das die Technik mit der Gefriertruhe bei Stinkeshirts wirkt, wahrscheinlich wird der Geruch nur für ne gewisse Zeit eingefroren #kratz#gruebel und taucht bald wieder auf?!

                • Doch das klappt schon wenn Bakterien die Gerüche auslösen. Bei den Shirts meines Mannes vom Arbeiten hilft das auch und die stinken teils ziemlich auch nach 90°C wäsche.

      Hallo,

      ich habe eine Abneigung gegen gebrauchte Bücher. Ich muss die neu im Laden kaufen. Und ich lese viel!

      Aber warum das so ist, kann ich dir nicht erklären. Ich finde es irgendwie eklig, wenn man irgendwo ein Fleck oder ein Eselsohr ist.

      Liebe Grüße

      (10) 16.02.14 - 21:49

      Da ich eine absolute Leseratte bin, leihe ich mir Bücher ständig in unserer Bücherei aus. Ich habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht ob der vorherige Leser nach dem Klogang die Hände gewaschen hat.
      Ich habe auch schon gebrauchte Bücher bei Amazon gekauft oder beim jährlichen Bücherbasar der hier von Amnesty international veranstaltet wird.
      Ich will das Buch lesen und nicht essen und ich lege es mir auch nicht aufs Gesicht.

      Ja, ich finde es vollkommen übertrieben, sich vor benutzten Büchern zu ekeln.

      • (11) 16.02.14 - 21:54

        Du willst das Buch nicht essen? #rofl#rofl

        Danke, Du hast mich zum Lachen gebracht. ;-)

        (12) 18.02.14 - 19:06

        "Ich habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht ob der vorherige Leser nach dem Klogang die Hände gewaschen hat."

        Same here...

        "Ich will das Buch lesen und nicht essen und ich lege es mir auch nicht aufs Gesicht."

        Eben. Man kann auch alles übertreiben. Geld z.B. dürfte man auch nicht anfassen, wenn man derart penibel ist...nicht auszudenken, durch wie viele Hände (die möglicherweise nach dem Toilettengang nicht gewaschen wurden ;-)) das schon gegangen ist.

        • (13) 20.02.14 - 21:56

          Bei Scheinen finden sich auch oft Drogenrückstände#schock

          Wobei ich sagen muss nem Kleinkind was die Hände oft im Mund hat oder alles in Mund steckt würde ich jetzt auch kein gebrauchtes Buch oder Geld geben.

    (14) 16.02.14 - 22:11

    Ich kaufe Bücher prinzipiell gebraucht.

    Nicht aus Kostengründen - ich finde es einfach schöner, wenn das Buch gelebt hat. Ich mag Eintragungen, Widmungen und auch verknickte Ecken stören mich nicht.

    Über Bakterien habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

    LG

    • finde ich auch, das macht ein buch noch interessanter.
      mein kind macht sich auch immer gedanken wer wohl vorher das buch gehabt hat und wo mit lag und es gelesen hat, find ich soo schön diese einstellung:-)

      (16) 18.02.14 - 10:50

      Geht mir auch so.

      Ich habe mir mal ein Gartenbuch gebraucht gekauft, in dem hat der Vorbesitzer kleine Randbemerkungen gemacht. Das war schon mal hilfreich. ;-)

(17) 16.02.14 - 23:09

Gebrauchte Bücher sind genauso ekelig wie Haltestangen im Bus oder die Stange vom Einkaufswagen.
Da ich die ersten beiden aber anfassen muss und gebrauchte Bücher einfach günstiger sind als andere (und umweltfreundlicher und was weiss ich noch alles) mache ich es einfach so, dass ich mir die Hände wasche wenn ich nach Hause komme (ekelige Sachen die ich draußen angefasst habe) und wenn ich anfange zu kochen oder etwas essen will (gebrauchte Bücher).

Gefahr erkannt - Gefahr gebannt ;-)

(18) 17.02.14 - 03:15

Hallo,

wenn du dir ein neues Buch aus dem Regal in der Buchhandlung nimmst, weißt du auch nicht, wer das vorher in der Hand hatte. War der Verkäufer/Kunde evtl. auf dem Klo und hat sich die Hände nicht gewaschen? Hat er Grippe und niest dauernd in die Hand? Hat er vielleicht gepopelt oder hat er einen Pilz (Pilze gibts übrigens überall, aber eine Infektion entsteht nur, wenn die Haut schon eine Macke hatte)? Und das lässt sich auch auf den Lebensmitteleinkauf, Einkaufswagen, Türgriffe usw. umlegen.

Stellst du nun das Einkaufen komplett ein?

LG
Sassi

Irgendwann beginnt der Mensch, sich selbst von seiner unhygienischen Aussenwelt komplett abzuriegeln.

sunnybelle, ALLES ist irgendwie unhygienisch. Türklinken, Atemluft in öffentlichen Verkehrsmitteln, Lebensmittel im Supermarkt, Kleidung in Geschäften (oh mein Gott, die wurde schon von anderen Menschen anprobiert, mitunter!), KOpfhörer der Hörstationen bei Saturn (#schock), und und und, mir fällt noch mehr ein, aber ich habe eine starkes Bedürfnis, genau JETZT duschen zu gehen.

Aber das hätte ich jetzt eh gemacht.

Keime sind überall, auch auf Büchern, und schau, wie der Mensch normalerweise gut damit umgehen kann, hm?

:-)

(20) 17.02.14 - 08:41

Hi,

Gegenfrage:

Weisst du, ob die neuen Bücher in der Buchhandlung oder auch aus dem Internet nicht von jemandem angefasst / eingepackt wurden, der vorher auf dem Klo war und die Hände nicht gewaschen hat? Oder gepopelt oder Nagelpilz hat oder andere eklige Dinge an den Händen hatte?

Ich war kurz vor Weihnachten in Aachen in der Meierschen Buchhandlung - dort kann man sich hinsetzen und schonmal in den neuen Büchern lesen. Dort gibt es ein Restaurant, Toiletten etc - alles rege genutzt. Meinst Du, die Bücher sind keimfrei und neu in dem Sinne, wie Deine Bekannten das meinen?

Nein, ich kaufe gerne gebrauchte Bücher, allerdings nur mit dem Zusatz "neuwertig" oder "sehr gut" - zumindest bei aktuellen Büchern. Bei Büchern aus meiner Kindheit, die vielleicht verloren gegangen sind oder kaputt, nehme ich das, was ich bekomme. Habe mir auch noch nie Gedanken darüber gemacht, wie / wo andere die gelesen haben.

Gruß
Kim

Totoal übertreiben. Was meinst du wie unhygienisch Türklinken sind, Einkaufswägen, alles was öffentlich ist, wo alle Menschen dran fassen. Oder überlegst du auch ob ein anderer der vor dir die Tür aufgemacht hat Nagelpilz hatte oder auf dem Klo war?

Wenn es danach ginge müsstest du ständig Handschuhe anhaben oder so. Ich leihe mir gerne Bücher aus der Bücherei aus, ander Uni geht es garnicht anders.

(22) 17.02.14 - 08:50

Ich kaufe Bücher grundsätzlich und ausschließlich neu. Es sei denn, das Buch, da ich möchte, wird nicht mehr verlegt. Dann greife ich notgedrungen auf eBay oder Booklooker zurück.

Aber ganz sicher nicht aus hygienischen Gründen! Auf so ne absurde Idee bin ich ja noch nie gekommen. Wo käme unser Immunsystem hin, wenn wir es vor sämtlichen Keimen und Viren abschotten würden?

Ich wasche mir regelmäßig die Hände - mit ganz normaler, nicht antibakterieller Seife - und gut ist.

ich kaufe selten neue Bücher. Ich habe keine Angst vor Keimen- bis jetzt bin ich weder krank , noch gestorben davon, also so falsch scheint es wohl auch nicht zu sein ;-)

(24) 17.02.14 - 09:57

Hallo,

wenn man so denkt, könnte man auch keine Bücher aus der Bücherei ausleihen.

Oder in der Buchhandlung kein Buch kaufen, weil es denn schon einige Leute vorher in der Hand hatten.

Ich habe schon Second-Hand-Bücher - auch Kinderbücher - gekauft.

GLG

ich vertausche und ertausche Bücher regelmäßig in einer Tauschbörse und bin bisher nicht krank geworden. ich achte lediglich darauf, dass die Bücher aus einem Nichtraucherhaushalt stammen, weil ich den Geruch nicht mag.

Wenn es nach Hygiene ginge, dürfte man ja gar nichts mehr machen.

Top Diskussionen anzeigen