Dinge, die ihr niemals tun würdet...

    • (1) 18.02.14 - 09:24

      Hallo
      Etwas angelehnt an die Spinnen- Disskusion weiter unten....
      Ich fange an:

      Ich würde NIEMALS Fallschirm springen. Das , was in meiner Kindheit ein Traum war, ist zu einer Phobie geworden...
      Ich würde NIEMALS in eine unerforschte, tiefe Höhle rein gehen...Platzangst, Angst, dass ich den Weg zurück nicht mehr schaffe/finde #zitter

      Über alles andere könnte man noch reden :-)
      Was würdet ihr niemals machen?
      lg und einen schönen Tag

      • Ich würde niemals in meinen Keller gehen.

        Ich würde niemals in einen Käfig/ einen Hof vollr Hunde gehen.

        • (3) 18.02.14 - 09:43

          Du gehst niemals in DEINEN Keller?

          Ist das eingeschränkt auf eine bestimmte Tages- (besser Nacht-) Zeit?

          Oder gehst du generell dort nicht rein? Falls ja (also generell nicht): Wieso ist es dann dein Keller?

          Fragen über Fragen... ;-)

          • (4) 18.02.14 - 09:45

            Niemals alleine, nein. Mit Begleitung ja.

            Ich wohne in einem Altbau mit 6 Mietparteien, unten halt die einzelnen Kellerverschläge. Alle ohne Fenster...typischer Keller halt.

            Mich gruselt es dort ich trau mich tatsächlich nicht rein, egal ob Tags oder Nachts.

            Passiert ist mir nie was, rational erklären kann ich es also nicht.

            Doof ne? #rofl

            • (5) 18.02.14 - 09:50

              Okay, wenigstens geht's mit Begleitung. Und wahrscheinlich gibts ja auch kein Grund da öfter rein zu müssen, oder?

              Ich dachte erst an ein Einfamilienhaus mit Keller...

              Ich ging früher seeeehr ungern in den Keller in dem Haus, in dem ich aufwuchs. Es war ein Zechenhaus. Dort gibts Keller, die auch noch Keller sind. Erdboden, Wände aus nackten Steinen, jeder Raum hatte nur eine Glühbirne die am Stromkabel baumelte, Holzverschläge als Türen, winzige Fensterchen. Am schlimmsten war aber die Treppe, die war offen, aus Stein. Dahinter kam man nur, wenn man seeeeehr dünn war. Ich bildete mir immer ein, dass da irgendwann eine Hand rausgreift und nach mir schnappt. Wenn ich in den Keller musste, dann bin ich die Treppen immer rauf/runter geflitzt. #zitter#zitter

              • (6) 18.02.14 - 09:54

                Nee wirklich Gründe gibts nicht wirklich da öfter rein zu müssen.

                Bei uns ist es auch noch so, nackte Backsteine, feucht, dunkel mit minimalster Lichtquelle, WENN sie denn funktioniert, ansonsten Taschenlampe.

                Einmal vor Jahren, da lebte ich auch noch alleine mit meiner Tochter, welche damals 3 war.

                Tja...da MUSSTE ich leider runter und hab meine Tochter vorgeschickt,.....als Schutzschild....#rofl#rofl...Gott wie peinlich

      • Wir haben jetzt einen total schönen Keller. Hell und übersichtbar. Keine geschlossene Türen (nur Gitter halt). Jetzt habe ich keine Angstmehr. Ich gehe auch spät abends hin, wenns drauf ankommt :-).
        Aber als ich "Blair Witch Project" gesehen habe, musste damals mein Mann die gesammte Wäsche und alles was mit Keller verbunden ist ,selbst machen ;-)- selbst schuld. Er sagte mir, der Film wäre harmlos #zitter

    Ich würde niemals in der Hütte, welche in einem dunklen Wald liegt, in der ich mit meinen 4 Freunden (wovon 2 schon "fehlen") zu einer Übernachtungsparty bin, kurz mit einer Taschenlampe in unbeleuchteten Keller/Seitenschuppen/durch eine unbeleuchtete Luke gehen und sagen: "Ich komm sofort wieder". #schein#schein

(12) 18.02.14 - 09:42

Bungeejumping würde ich niemals machen.
Sowieso nichts, was mit extremer Höhe zu tun hat.

Ich setze mich auch nie mehr in meinem Leben, in eine Achterbahn oder ähnliches.

Ich würde niemals einen Menschen oder ein Tier psychisch oder physisch foltern, missbrauchen, vergewaltigen oder töten... zumindest nicht mit Absicht.
Unfälle mit Ameisen ausgenommen.

Liste beliebig erweiterbar.

Top Diskussionen anzeigen