(Nicht eigene) Kinder in der deutschen Bahn kostenlos mitnehmen?

    • (1) 24.02.14 - 18:21

      Hallo,

      möchte in den Ferien mit meiner Tochter und deren Freundin nach Frankreich fahren. Eigene Kinder bis 14 darf man ja kostenlos mitnehmen, die werden als Kind auf dem Ticket eingetragen. Dann gibt es noch die Variante "allein reisende Kinder". Die muss man extra buchen und sie zahlen die Hälfte des Preises. Was ist denn in dem Fall die Freundin meiner Tochter? Klar, kein eigenes Kind, aber auch nicht alleinreisend.

      Könnte ich sie theoretisch auf mein Ticket mitdraufnehmen? Bei der Buchung wird man ja gefragt wieviel Erwachsene, wieviele Kinder, nicht wieviele EIGENE Kinder (rede von der Online-Buchung). Da sie namentlich nicht erfasst werden, dürfte es doch eigentich wurscht sein, wenn sie nicht alleine reisen?

      Wird das kontrolliert bzw. wie? Also als Schwestern durchgehen würden sie schon. Ich will jetzt nicht wissentlich bescheißen (mach mir bei sowas auch immer ins Hemd) aber ich finde die Regelung ist ja interpretierbar?

      Hat da jemand Erfahrung?

      • Ich reise oft mit der Bahn und oft mit Kindern. Ich wurde noch nie gefragt, ob es meine sind. Letztes Jahr sind wir mit der Bahn nach Paris gefahren, auch da wurde nicht gefragt, geschweige denn, kontrolliert.

        Ich bin kein Bahnfahrer und ich weiß es nicht.

        Aber ich vermute mal, dass die Freundin durchaus als "alleinreisendes" Kind gilt, das ein eigenes Ticket braucht.

        Was würde denn im dümmsten Fall passieren, wenn du sie mit auf dein Ticket nimmst und einer kontrolliert die Ausweise? Haben die Kinder überhaupt schon welche??

        Es heißt ja: Dummheit schützt vor Strafe nicht. Man kann dann schlecht sagen: Hab ich nicht gewußt....

        • Selbst wenn sie schon Ausweise hätten: da steht auch nirgens drauf, wer genau die Eltern sind. Und bei unterschiedlichen Vätern kommt es ja mal ganz leicht vor, dass die Kinder unterschiedliche Nachnamen haben.

      Hallo,

      Als wir letztes Jahr mit Sohn Bahn gefahren sind hat da auch keiner kontrolliert.
      Würde ja auch voraussetzen das die Kinder ausweise mit sich führen, ok wir waren nur innerhalb Deutschlands unterwegs.

      Ansonsten ruf doch einfach bei der Bahn an und frag nach.

      LG

      Hallo!

      Schau mal hier:
      http://www.bahn.de/p/view/angebot/preis/familienrabatt.shtml

      Da steht nichts davon, dass man nur eigene Kinder kostenlos mitnehmen darf. Nur wenn die Kinder ohne Aufsichtsperson unterwegs sind, müssen sie zahlen.

      LG

      • P.S.: Ich muss mich korrigieren. Liest man in den Beförderungsrichtlinien genauer nach, findet man folgendes:
        "3.7.2 Kinder im Altern von 6 bis einschließlich 14 Jahren werden in Begleitung zumindest eines EIGENEN Eltern- oder Großelternteils oder dessen Lebenspartner oder des Vormundes unentgeldlich befördert...!
        Da ist doch wohl relativ klar, dass es die eigenen Kinder oder Enkelkinder sein müssen.

        Und du solltest dich auf jeden Fall noch erkundigen, was im Ausland gilt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gilt die TEE Rail Aliance, hier werden die Kinder ebenso wie in Deutschland unentgeltlich befördert. Wie es in Frankreich aussieht, kann ich dir nicht sagen.

        LG

        • Hmm, ok, das ist eindeutig formuliert. Ich hab mir überlegt die Tickets am Schalter zu holen - wenn sie da nicht explizit nach dem Verwandschaftsverhältnis fragen, nehm ich sie so mit drauf, ansonsten muss sie halt zahlen.

    Hallo!
    Vielleicht bezahlen allein reisende Kinder etwas, weil sie einen höheren Betreuungsaufwand haben als Kinder, die nicht allein reisen, also durch Erwachsene betreut werden.
    Wenn du sicher gehen willst, ruf da an, aber ich würde sie auf mein Ticket mitnehmen.
    lg julia

    • Die Sache hat sich geklärrt. Hab das Ticket am Schalter gekauft, sie hat nicht nachgefragt, allerdings stand es auf der Streckeninfo drauf "Familienkinder". Das Argument man hätte es mir nicht gesagt hätte also nicht gezogen und daher habe ich eine extra Fahrkarte für das "fremde" Kind gezogen.

Top Diskussionen anzeigen