Was würdet ihr tun, wenn

    • (1) 26.02.14 - 22:55

      euer Kind Verbrecher wäre?

      Mich beschäftigt grad folgendee Frage: wie würdet ihr als Mutter/Vater damit umgehn wenn euer Kind wegen einem wirklich brutalen Gewaltdelikts/Mord/Pädophilie/Sexualverbrechen etc. im Gefängnis wäre?

      Würdet ihr es besuchen/den Kontakt abbrechen/versuchen zu verstehen warum das passiert ist/euch Vorwürfe machen?

      Ich mein man ließt ja immer wieder von Kindern die zu Verbrechern wurden obwohl sie aus nem quasi normalem elternhaus kommen (was heisst schon nprmal?)

      oder die typen von den nsu-morden - die mutter von dem einen hat ja immer noch kontakt gesucht. wie geht man damit um, ohne kaputt zu gehen? Haben die elten "Schuld"?

      • Keine Ahnung. Verbrechen passieren ja nicht im luftleeren Raum, da gibt es immer Umstände, Situationen, Beziehungen..., die mit dem Verbrechen in Beziehung gesetzt werden müssen. Deshalb kann man das so pauschal nicht sagen.
        Ich denke nur, es müsste schon eine ganze Menge passieren, damit ich mein Kind fallen lasse und den Kontakt abbreche, wenn es in Haft sitzt.
        Was das sein müsste, kann ich nicht sagen.

        Pädophilie ist so für sich genommen übrigens kein Verbrechen sondern eine sexuelle Präferenz. Strafrechtlich relevant wird sie erst, wenn man ihr nachgeht. Aber das nur nebenbei.

        Hi,
        mein Bruder wurde vor 15,5 Jahren bei einem Auto Unfall getötet.

        Der Schuldige war 23 Jahre, hatte da schon 2x wegen Unfall mit Trunkenheit den Führerschein weg und hatte insgesamt schon 5x Totalschaden.

        Mein Bruder war 32 Jahre und hatte noch nie einen Unfall.

        Der Schuldige, 1,6 Promille, rammte das Auto meines Bruders frontal. Das Auto meines Bruders fing Feuer, der Beifahrer konnte sich retten, mein Bruder war eingeklemmt und konnte nicht raus...........

        Die Familie des Schuldigen, wohnt leider in unserem Ort, 1100 Einwohner. Sie bräuchten nie, aber auch nie an unserem Haus vorbeizufahren. Aber sie tun es. Hetz Parolen, vom Vater des Schuldigen usw usw usw

        Die Anwältin von Ihnen hat das Mandat niedergelegt, sie konnte mit diesen Menschen nicht weiter arbeiten.

        Was in diesen Menschen vorgeht? Keine Ahnung............

        Wenn man das Geld hat nicht wegzuziehen, macht man sich aber doch unsichtbar.

        Das war kein Versehen.

        Gruß Claudia

        • Furchtbare Geschichte.

          Trotzdem finde ich den Anspruch nicht ganz nachvollziehbar, der Vater (!) des Schuldigen solle sich unsichtbar (!) machen? Sippenhaft ist ja eigentlich abgeschafft?

          • Provozierend aber 5x am Tag am Haus vorbeifahren ist normal?

            So, daß es selbst den Nachbarn auffällt??

            Rumposaunen, daß wir ihm ein neues Auto kaufen müssen???

            Normale Menschen hätten sich unsichtbar gemacht. Hätten auf anraten des 1. und 2. Anwalts auch eine Beileidskarte eingeworfen, oder???

            • Gut, das geht natürlich nicht. Ich hatte "unsichtbar machen" jetzt verstanden, als sie sollen sich im Ort nicht mehr normal blicken lassen o.ä.

              Und auf eine Beileidskarte sollte man natürlich auch ohne Anwalt kommen.

          (8) 27.02.14 - 13:18

          Naja wenn das so ist wie sie schreibt, dann finde ich es unterirdisch, das man sich in einem kleinen Ort sieht ok, aber mit Absicht daran vorbei fährt und dem Opfer bzw dessen Familie das leben schwer macht die andere Seite und geht gar nicht.

      Also das ist harter Tobak, das man sein Kind dann nicht fallen lässt ist das eine, euch noch zu Strafen und immer daran zu erinnern ist grausam....

Ich glaube nicht dass Eltern die ein sogenanntes normales Elterhaus bieten "Schuld" haben.

Trotzdem denke ich, ich würde mich selber mit Fragen und Selbstvorwürfen fertig machen.

Grundsätzlich glaube ich (jetzt in der Theorie), dass ihc den Kontakt suchen bzw. halten würde egal was vorgefallen ist aber ich kann mir durchaus Szenarien vorstellen (und Pädaophilie gehört dazu) in denen mir mein eigenes Kind sehr fremd werden würde.

Aber alles nur "blauer Dunst". Keine Ahnung wie es in der Realität wäre und ich hoffe ich erfahre es auch nie.

Ich hoffe ich werde nie erfahren wie es ist, mit sowas leben zu müssen.

Aber ich denke, ich würde nicht unbedingt den Kontakt halten wollen. Manchmal muss man sich auch selbst schützen.

Ich finde, Eltern müssen sich in solchen schlimmen Fällen nicht immer den Schuh der Schuld anziehen, denn es gibt Charakterzüge und Neigungen, die nichts ..... aber auch gar nichts...... mit dem Elternhaus zu tun haben.

Man kann und darf nicht alles mit der Kindheit entschuldigen.

Hallo!

Ich glaube nicht, dass irgendjemand der nicht selbst in so einer Situation ist oder mal war, darauf eine ehrliche Antwort geben kann.

Man KANN es sich nämlich gar nicht vorstellen, wie es wäre, wenn...Unmöglich.

Ich kann nur versuchen, mir annähernd vorzustellen, wie es wäre ein Kind, das in "normalen" Verhältnissen aufgewachsen ist und auch beim Erwachsenwerden keinerlei "Probleme" oder Verhaltensauffälligkeiten gezeigt hat plötzlich im Gefängnis besuchen zu müssen.
Auch hier kommt es mit Sicherheit auf die Umstände an, wie und was passiert wäre.

Ein Stück weit, bleibt es ja immer dein Kind, dein eigen Fleisch und Blut. Noch sind miene Kinder zu klein um so weit in die Zukunft schauen zu wollen, - ich kann mir schlicht und einfach nicht vorstellen, eines davon jemals zu "verstoßen" oder nicht mehr zu lieben.

Aber andererseits... ich kann mir vorstellen, dass es Grausamkeiten gibt, mit denen man bzw. mit den Tätern derer, einfach nichts mehr zu tun haben möchte. Ob Nachwuchs oder nicht...

Man kann nur hoffen, nie in so eine Situation zu kommen.

Lg.NIna

(13) 27.02.14 - 09:03

Ich denke, das kann man pauschal nicht beantworten, man müßte in der Lage sein und das wünsche ich Keinem.

LG

#sonne

Ich glaube....egal was passiert man liebt seine Kinder , das ist diese bedingungslose Liebe...vielleicht ist das jetzt auch zu blauäugig...aber das war mein erster Gedanke als ich deinen Beitrag gelesen habe.

Natürlich stellt man sich die Frage wieso,weshalb,warum....das ist mit das Schlimmste was passieren kann...die Welt geht unter und man muss das erst mal verkraften.

Vg

Top Diskussionen anzeigen