Kinder 2. Klasse?

    • (1) 27.02.14 - 17:52

      Seid gegrüßt!

      WARUM nehmen viele Kinderärzte Neugeborene sofort auf, während sie ältere Kinder auf Anfrage als Neuaufnahme ablehnen?!
      Ist mir jetzt schon zwei Mal passiert, dass ich den Kinderarzt wechseln wollte und telefonisch auf Anfrage abgelehnt wurde.

      Beim ersten Mal, vor Jahren, war ich mit meinem ersten Kinderarzt nicht zufrieden, suchte einen neuen. Wurde in verschiedenen Praxen abgelehnt, mit Begründung: "wir sind voll". Letzten Endes hatte ich in der Nachbarstadt noch Glück, einen Arzt zu finden, der uns aufnahm. Als mein zweites Kind geboren wurde, telefonierte ich wieder, innerhalb meiner Stadt, die Kinderärzte ab. Erwähnte absichtlich erstmal nur mein Neugeborenes, wurde gleich Willkommen geheißen und dann, im Nebensatz, das große Kind (was mit wechseln sollte). DARAUF hin waren die Gesprächspartner schon verhaltener und ich merkte, dass ihnen das nicht passt. Das kotzte mich an weil ich nicht verstand, warum eines meiner Kinder offensichtlich bevorzugt wird, während das andere wohl nur 2. Wahl ist. Ich blieb also beim Arzt in der Nachbarstadt.

      Nun bin ich, vor zwei Jahren, umgezogen. Anderer Ort, anderes Bundesland. Der "alte" Kinderarzt ist 40 km weg. Klar bemühte ich mich in meinem neuen Umfeld einen Kinderarzt zu finden. Ihr erratet es sicher: Fehlanzeige! Alle Ärzte scheinbar überfüllt! Also fuhr ich immer die 40 km, die letzten Jahre, bei Bedarf.

      Vor ein paar Wochen bekam ich mein 3. Kind. Im Vorfeld überlegte ich mir wieder zu versuchen, den Kinderarzt zu wechseln. Gerade Babys müssen ja ständig zum Arzt. Sei es wegen den vorgeschriebenen Untersuchungen oder wegen den häufigen Krankheiten. Ich rief dementsprechend wieder dieselben Ärzte in der Umgebung an, die mich vor zwei Jahren abgewimmelt haben. Erwähnte wiederum erstmal nur die nahende Geburt und den neuen Erdenbürger. Und siehe da! Ich bekam die Möglichkeit, zu ausnahmslos j e d e m Kinderarzt mit dem Neugeborenen vorstellig zu werden!
      Das hat mich so sauer gemacht. Weil ich nicht kapiere, warum die größeren Kinder nicht erwünscht sein sollen? Worum geht's hier?! Bringen Neugeborene dem Arzt mehr Geld ein? Geht's hier um die Profitabilität von Menschen(Kindern)?!
      Ich versteh es nicht. Im Umfeld kann mir das auch keiner erklären, aber mancher, der dieselbe Erfahrung gemacht hat...
      Kann es mir von euch jemand erklären?

      Ich hab mich übrigens dazu entschlossen, weiterhin die 40 km zu fahren. Die Kinder mögen den Arzt, er ist nett, kompetent und, als einer der wenigen, hat er sogar Samstagmorgen auf. Was soll's also: er hat uns als einziger damals genommen, bei dem bleiben wir.

      LG Penny.

      • Das habe ich so wirklich noch nie erlebt. Unser Kinderarzt nimmt im Moment auch nur Neugeborene, aber das sind dann Geschwisterkinder seiner Patienten. Das ist für mich auch eine plausible Erklärung. Warum Säuglinge grundsätzlich vorgezogen werden sollten, kann ich mir auch mit sehr viel Fantasie nicht vorstellen. #kratz

        Dafür gibt es eine ganz simple, aber traurige Erklärung:

        Mit den U-Untersuchungen lässt sich einfach und gut Geld verdienen. Ältere Kinder sieht man nur noch gelegentlich - und vor allem, wenn sie krank und ansteckend sind.
        Sorry für den Zynismus, gleiches gilt übrigens auch für Frauenärzte: Schwangere willkommen, andere Frauen nicht….#zitter

Top Diskussionen anzeigen