Jüdische User hier? Ich hab da mal ne Frage...

    • (1) 07.03.14 - 20:53

      Hallo!

      Ich war heute auf dem jüdischen Friedhof in Worms und fand ihn sehr beeindruckend. Nun stellte sich mir die ein oder andere Frage und ich würde mich freuen, wenn sie mir jemand beantworten könnte.

      Die Gräber waren ja z.t. schon fast 1000 Jahre alt, wie ist das im Judentum? Muss da auch das Grab gepachtet werden? Kann ja kaum sein, sonst müsste man ja auch noch für Gräber der Ururururur Ahnen zahlen? Wer finanziert den Friedhof dann also?

      Andererseits ist der Friedhof halt auch irgendwann voll, was macht man dann? Einfach einen neuen?

      Warum liegen Steine und Zettel auf den Steinen? Was steht da drauf? Habe mich nicht getraut nachzuschauen...

      Ich hoffe, meine Fragen sind nicht Respektlos oder sowas... mich interessiert sowas wirklich.

      LG

      die#bla

      Wie das finanziell geregelt ist weiß ich nicht sicher, meines Wissens besitzen einige GEmeinden Friedhöfe und deren Mitglieder haben "Vorzugspreise" bei den Gräbern, Gemeinden und Familien die nicht zu einer solchen Gemeinde gehören können sich auf den Friedhöfen einkaufen, alelrdings zu höheren Beträgen.

      Die Steine legt man auf das Grab bzw. auf den Grabstein als eine Art Gruß. Jeder Jude der das Grab eines Verstorbenen besucht hinterlässt so eine Spur von sich quasi.

    Hallo,

    wenn ich es noch richtig im Kopf habe werden die Gräber gekauft die haben ganz andere Preise...

    Die Steine sind sowas wie die Blumen auf anderen Friedhöfen. Und die Zettel sind wünsche an den jenigen. Und die Steine haben auch noch eine Bedeutung meine ich. Im Jüdischen Glauben schenkt man selten Blumen den die vergehen und wenn man jemanden sehr nahesteht schenkt man ihm etwas was bleibt und nicht vergänglich ist.

    Ich weiß aber auch das in diesen Gräbern meist mehr Menschen liegen wie auf dem Gedenkstein steht.

zu den Gräbern wurde ja schon einiges gesagt
auf den Zetteln stehen meiste Gebete, Wünsche, Bitten, Danksagungen oder einfach die verschriftlichte "Kommunikation" mit einem der dort liegenden.

Top Diskussionen anzeigen