unwohles Gefühl

    • (1) 08.03.14 - 21:30

      Hallo zusammen,

      ich muss mal etwas schreiben :(

      Wir leben noch in einem Mietshaus mit 6 Parteien. Wir leben im EG.

      Letzte Nacht gegen 4 Uhr schrecken wir hoch. Schläge gegen eine Tür schallen durch das Haus. 1 mal, 2 mal... immer wieder..

      Wir haben die Polizei gerufen.

      Es wird ruhig im Haus..

      Es wurde eingebrochen :(

      Die Täter haben das Fenster an unserem Keller aufgetreten.. Das Fenster ist genau unter unserem Schlafzimmer. . Sie haben unseren Keller nach Werkzeug durchsucht und das Schloss irgendwie von innen aufgehebelt, danach haben sie die Kellertuer, die ins Haus gelangt aufgehebelt und haben erstmal die Haustür geöffnet und einen Teppich zwischen diese geklemmt, danach sind sie in den ersten Stock und haben mit einem Hammer versucht die Tür einzuschlagen.

      Auch eine andere Nachbarin hat die Polizei angerufen.

      Ein Nachbar hat noch 3 junge Männer weglaufen sehen. In die Wohnung haben sie es nicht geschafft.

      Gott sei dank waren die Bewohner nicht zu Hause.

      Die Polizei kam und die Spuren wurden gesichert. . Erst da ist das mit dem Keller auch aufgefallen, vorher konnten wir die Schläge nicht genau erklären

      Oh man, die Tür meiner Nachbarn sieht schlimm aus, überall richtige Löcher in der Tür.

      Wer macht sowas? Ich fühle mich gerade total unwohl hier...und niemand kann verstehen, warum man mit einem Hammer gegen eine Tür schlägt. Was wollten sie nur?

      Man sagte uns, dass man nicht von einem normalen Einbruch ausgeht, eher von einem Racheakt. . Aber das bringt mir kein besseres Gefühl.

      Wir wohnen auch nicht in einem sozialen Brennpunkt, in unserem Haus und der kleinen Siedlung leben eigentlich nur Mitarbeiter der Justiz, vielleicht dann wirklich ein Racheakt, ich weiss es nicht..

      Ich habe heute Nacht echt etwas Angst :(

      • Hallo!

        Ich denke auch nicht, dass es Einbrecher waren, die machen normalerweise nicht solchen Lärm, vor allem in einem Mehrfamilienhaus.

        Arbeitet deine Nachbarin auch bei der Justiz? Vielleicht war es auch ein Ex-Freund von ihr o.ä.

        Um dich besser und geschützter zu fühlen (gerade im EG) würde ich z.B. ein Vorhängeschloss an die Haustür machen und meine Fenster sichern.

        Bei der Polizei wird man da auch beraten!

        Ansonsten kann ich verstehen, dass du dich nach diesem Vorfall unwohl fühlst, mir ginge das genauso!

        LG, k.

        Hallo,

        ich verstehe, dass du Angst hast. Aber die Polizei wird Recht haben. Jemand, der "nur" etwas stehlen möchte, ist leise und will dabei auf keinen Fall erwischt werden.

        LG
        Sassi

        Das klingt so, als wollten sie Angst und Schrecken verbreiten, was natürlich auch funktioniert hat.
        Ich denke, die wussten, dass eure Nachbarin nicht daheim ist und haben gezielt gehandelt.
        Ich würde schauen, ob man die Kellerfenster mit diesen Metallgittern/Rosten sichern kann, die nicht einfach aufzutreten sind. Wie das mit den Türen in einem Mehrfamilienhaus ist, das muss man mit dem Vermieter abklären.

        Wir hatten in unserer letzten Mietswohnung einen Riegel, der über die gesamte Türbreite ging, wenn man da das Schloss nicht aufbohren konnte (sollte anscheinend schier unmöglich sein, laut Hersteller), kam man da auch nicht mehr rein.

        Ansonsten lasst euch von den Kollegen der Polizei beraten, wie ihr euch schützen könnt. Es gibt so viele Möglichkeiten.

        L G

        White (und Schiss hätte ich jetzt auch erst einmal gehörig, klingt nach viel Wut bei den Tätern)

Top Diskussionen anzeigen