Shit, ich bin so....

    • (1) 19.03.14 - 13:35

      ...verplant...ich habe gerade (ein wenig gestresset weil der Kleine diese Woche bei mir ist da er krank ist und meine Exfrau unterwegs) einen echt wichtigen Briefumschlag (Behördenpost) in den Briefkasten geworfen ohne dass dieser frankiert war.

      Hab' natürlich auch keinen Absender drauf geschrieben...einfach verbaselt...dass ich keine Marke drauf geklebt habe ist mir erst daheim aufgefallen als ich sie auf dem Flurtisch habe liegen sehen.

      Hat jemand 'ne Ahnung was mit dem Brief jetzt passiert? Wird er gegen Nachnahme vielleicht doch zugestellt?

      Man, ich könnte mich echt in den Hintern beißen, in dem Umschlag sind Originalunterlagen und wenn das alles weg ist.......MistMistMist...:-[

      • soweit ich weiss, wird dem Empfänger frei gestellt, den Brief an zu nehmen und Porto zuzgl. Strafporto zu zahlen. Will der Empfänger das nicht, geht der Brief zurück an den Absender.

        Da kein Absender vorhanden, kann es sein, dass der Brief vernichtet wird.

        Ruf doch bei der Behörde an und frag, wie die in so einem Fall reagieren.
        Ist besser, als sich in den Hintern zu beißen

      Hallo,
      ach Mist, das ist ärgerlich...

      aber nicht zu früh aufregen, ich denke, dass sehr wahrscheinlich die Post trotzdem erledigt und dann eben per Nachporto bei dieser Behörde angenommen wird.

      Gerade weil es sich um eine Behörde handelt, wird das sicher kein Problem sein.

      Mach dir keine Sorge wegen der fehlenden Absenderangaben.

      Es gibt Nachforschungsstellen bei der Post - im Zweifel wird er dort geöffnet, anhand der Unterlagen wird es sicher kein Problem sein, deine Adresse herauszufinden, dann wird er wieder zugeklebt, ein Aufkleber kommt drauf und ab geht die Post :-D

      Nur keine Panik :-D

    Ist mir auch schon passiert, habe mich dann ne halbe Stunde vor der Leerung des Briefkasten dahingestellt, dem Entleerer dann die Situation erklärt.
    Eigentlich dürfen die das nicht, aber eine vergessene Briefmarke ist ja etwas anderes als den Brief zurückbekommen zu wollen. Das geht nämlich nicht.
    Oder im Postverteilzentrum anrufen, unfrankierte Brief werden da ja erstmal aussortiert.

    Denke aber auch, wenn es an eine Behörde geht, werden die den Brief trotzdem annehmen. Würde vorher mal kurz anrufen.

Von mir gibts erst einmal den Eumel des Tages. :-)

Ich würde auch hinterher telefonieren wo es nur geht, sei es bei der Behörde oder/und eben bei der Post. Irgendwo kommt das schon raus, das Brieflein.

Hallo,

das ist mir auch schon passiert bzw meinem Sohn, der Brief kam am nächsten Tag wieder zurück mit dem Vermerk das ne Briefmarke fehlt. War bei mir auch ein wichtiger Brief aber alles gut gegangen. Ich hoffe nur deine Adresse steht mit drauf.

Lg

Hier was aus den AGB der Post:
"Kann eine unzustellbare Sendung nach der Rückbeförderung nicht entsprechend der in den Absätzen 2 bis 5 für die Zustellung geregelten Weise an den Absender zurückgegeben wer- den, ist die Deutsche Post zur Öffnung berechtigt. Ist der Absender oder ein sonstiger Be- rechtigter auch dadurch nicht zu ermitteln oder ist eine Ablieferung bzw. Rückgabe der Sendung aus anderen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar, ist die Deutsche Post nach Ablauf einer angemessenen Frist zu deren Verwertung nach den gesetzlichen Vor- schriften berechtigt."
Sie versuchen also, den Absender ausfindig zu machen - und bei Dokumenten sollte das ja gelingen.
Mir ist das letztes Jahr passiert, mit einem Hotelschlüssel, den mein Gatte eingesteckt hatte und der schleunigst zurück musste. In dem Moment, in dem ich den Umschlag im Kasten hatte, wurde mir klar, dass die Briefmarke fehlte. Ich habe dann eine Stunde auf den Abholmenschen gewartet und eine filmreife Verzweiflungsszene hingelegt. Er hat gegrummelt, dass er wegen solcher Sachen seinen Job verlieren könnte und schlussendlich Gnade gezeigt.

Ich bin einige Tage älter als du, aber ich habe noch nie im Leben Originalunterlagen irgendwohin verschickt.

Sollte die Behörde den Brief nicht annehmen, wird er bei der Post geöffnet, um den Absender festzustellen. Da solltest du dir keine Sorgen um deine Unterlagen machen.

  • Guten Morgen,

    darf ich fragen, wie du es machst, wenn eine Behörde (oder jemand anderes) Originalunterlagen benötigt, aber z.B. mehrere 100 km von dir entfernt ist?

    Gruß, wasgibts

Top Diskussionen anzeigen