Vermieter will uns verklagen, wegen Müll des Vormieters-was nun?

    • (1) 23.05.06 - 10:35

      Hoffe ihr könnt uns helfen.

      Am 03.05.06 hatte ich die Wohnungsübergabe unserer alten Wohnung. Diese war ich top in Schuß und der Vermieter hat der Freigabe des Kautionskonto zugestimmt. Die Kaution haben wir auch zurück.

      Vor genau einer Woche rief der Vermieter uns an, und sagte im Keller wäre noch ein Karton voll Teppichreste und ein weißer Schrank. Ich sagte, daß würde nicht uns gehören und deshalb hätten wir es auch nicht mitgenommen-wer nimmt denn schon Müll des Vormieters in die neue Wohnung mit? Ich erklärte ihm, es wäre Müll unseres Vormieters, den er nie abgeholt hätte. Daraufhin sagte er, wir hätten den Müll bei Einzug übernommen, sollten uns um die Entsorgung kümmern, ansonsten würde er uns verklagen und wir müßten die Mietrückstände zahlen, da er die Wohnung so nicht vermieten könne.

      So jetzt unsere Ansicht. Bei der damaligen Übergabe wurde uns der Keller nicht gezeigt, wir wußten nichts vom Müll, wußten nicht einmal welcher Keller uns gehörte. Der Vermieter hat doch bei einer Übergabe darauf zu achten, daß alles einwandfrei ist, daß hat er damals nicht gemacht und wir hatten einen Keller voll Müll. Quasi hat er doch den Müll Übernommen. Bei unserer Übergabe hat er nicht in den Keller geschaut, er hat mich nur gefragt, ob der Keller leer ist. Ich habe eine Zeugin dafür, daß ich gesagt habe:"Unsere Sachen sind draußen". Jetzt hat er mit der Auflösung des Kautionskonto doch die korrekte Übergabe der Wohnung bestätigt, also ist es doch so gesehen sein Müll, oder sehe ich das falsch. Hat er dann die Chance uns zu verklagen?

      Bedanke mich für eure Antworten.

      LG Jessie

      • Hallo

        also ich weiß nicht, wie es wirklich rechtlich aussieht.
        Wir hatten was ähnliches. Bei unserer alten Wohnung war ein Schuppen mit dabei, der bei unserem Einzug damals schon voll mit alten Möbeln stand. Als wir dann 2 Jahre später ausgezogen sind, hat der Vermieter auch verlangt, wir sollen die alten Möbel entsorgen - die waren schon uralt - mind. 70er Jahre oder älter - die waren sicher von ihm selber !! (der wohnte mit im Haus und dem gehörte auch der Schuppen, er hatte uns damals erlaubt, Sachen unterzustellen, was wir aber nur mit den Fahrrädern bei Regen gemacht haben!). #kratz

        Er meinte auch, er würde es entsorgen lassen, und uns dann die Rechnung zuschicken.
        Wir haben uns dann geeinigt, da ich mich da nicht gut auskenne und auch keine unnötigen KOsten entstehen lassen wollte, das der Sperrmüll das holt - das gibt es in JEDER Stadt und Gemeinde, da muß man sich dann ne Karte schicken lassen, das Zeugs einen Abend vorher rausstellen - kostet NICHTS ! Die nehmen genau das mit, was Du geschrieben hast. Teppiche, Möbelteile auch Plastik - nur eben kein Metall !

        Vielleicht wäre das ein Kompromiss für beide Seiten, kostet nix und das Zeugs ist weg.
        In Zukunft würde ich mir halt wirklcih ALLE Zimmer, auch den Keller oder eventuellen Speicher zeigen lassen! Sicher ist sicher ;-)

        ameise + rudel :)

        Wenn er das Übergabeprotokoll abgezeichnet hat ist es in dem Fall *SEIN MÜLL.....
        Er bestätigt ja das die Wohnung in dem Zustand (ich weiss ja nicht wie die sch. Vereinbarung ist) mit seiner Unterschrift OK ist.....
        Also im Normalfall könntest du es drauf ankommen lassen....
        Bist du im Mieterschutz???

        • Ein Übergabeprotokoll habe ich nicht bekommen. Er hat aber das Kautionskonto freigegeben und dies geschieht ja nur , wenn er die Wohnung übernimmt. Er sagte zu mir, er hätte das Kautionskonto nicht freigegeben, wenn er von dem Karton gewußt hätte.
          Er hat das Schreiben für die Bank unterschrieben, wo das Konto freigegeben wird.
          LG Jessie

      einerseits hat sich der vermieter, damals als ihr in die wohnung eingezogen seid, nicht davon überzeugt, daß bei übergabe an euch alles i.O. ist.
      andererseits habt ihr den keller mit dem "restmüll" stillschweigend übernommen. ihr hättet euch damals (bei eurem einzug) wehren sollen und nicht erst jetzt, jahre(?) später.

      • Naja wir wußten nichts vom Müll im Keller. Der Vormieter sagte zu uns, er würde die restlichen Sachen holen, hat er aber nie getan.

        Wir haben ein Jahr in der alten Wohnung gewohnt und im April haben wir dem Vermieter gesagt, daß noch Sachen vom anderen im Keller ist.
        Unser ehemals Vermieter (84 Jahre) behauptet aber, wir hätten nichts darüber gesagt. Aber mein Freund hat es ihm am Telefon gesagt, ich saß ja daneben.

        LG Jessie

    Du glaubst doch nicht im Ernst, dass jemand wegen eines Kartons mit Teppichresten und einem alten Schrank auf Entsorgung klagt!

    Sitz es aus!

    Gruß

    Manavgat

    Hallo!

    Meine Güte, man kann sich auch aus Prinzip ne Menge Stress machen! #augen Auf dem Wertstoffhof nehmen sie euch bis zu 2 m³ Sperrmüll kostenlos ab, holt den ollen Schrank raus, bringt ihn weg und ihr habt nach einem halben Nachmittag eure Ruhe. Mir wär das kein Gezanke wert. Ihr hättet damals, als ihr den Schrank vom Vormieter bemerkt habt, gleich dem Vermieter sagen müssen, dass der noch ins Protokoll gehört (bzw. dass da reingeschrieben werden muss, dass es nicht eurer ist). Man kann auch Nachprotokolle machen. Ich finde, das war euer Fehler.

    Steffi

Top Diskussionen anzeigen