Umgangston

    • (1) 20.03.14 - 16:31

      Hallo,

      ich habe heute früh eine kurze Nachfrage angstellt. (Thema Umgang bei Alleinerziehenden).
      http://www.urbia.de/forum/20-allein-erziehend/4396375-zustzlicher-umgang-bei-getrennt-lebendem-paar-am-feiertag/28551404 Statt einer simplen Klärung des Sachverhaltes wurden mir leider nur Vorwürfe gemacht. Gerade da die genaue Sachlage viel zu kompliziert wäre, diese darzulegen, habe ich mir eine simple Antwort erhofft.

      Auf eine von einer Person aufgestellte These ist ein Andere aufgesprungen und hat diese Zerrissen. Ich persönlich würde mir soetwas weder im alltäglichen zwischenmenschlichen Umgang, noch sonstwo wünschen.

      Bei solchen Antworten vergeht mir einfach die Lust hier Fragen zu stellen. (Ich hätte vermutlich den Post auf die eigentliche Frage kürzen sollen . Das war mein Fehler).

      Griß

      uiuiui1

      • Hallo,

        ich fand den Umgangston recht vernünftig und sehe auch nicht, wo du "zerrissen" wurdest!

        Nur, weil du nicht die Antworten bekommen hast, die du gerne wolltest, ist noch lange nicht der Umgangston schlecht.
        Wenn du nur fachliche Antworten ohne Bezug auf zwischenmenschliche Situationen haben willst, musst du beim Anwalt nachfragen und nicht in einem Familienforum.

        Gruß, Lena

        Hallo,

        ich finde den Thread eigentlich nicht schlimm. Da gibt es ganz andere. Natürlich könnte man deine Frage mit einem einfach ja oder nein beantworten. Aber erstens ist die Chance, eine rechtlich fundierte Aussage zu bekommen in einem Familienforum eher gering. Zweitens spielt sich hier viel auf der emotionalen Ebene ab. Von daher ist es evtl wirklich besser, das nächste Mal nur die konkrete Frage zu stellen und sämtliche Hintergrundinfos wegzulassen (sofern möglich). Aber wie gesagt: So schlimm fand ich die Antworten jetzt nicht.

        Im übrigen ist auch für mich nach 6 Jahren immer noch eine Kunst, eine Frage so zu stellen, dass man keine blöden Antworten bekommt. Das gelingt mir immer besser, aber auch nicht zu 100%. Ich sehe das dann sportlich und versuche es beim nächsten Mal noch besser zu machen;-)

        Also: Lass dich nicht ärgern!

        vg, m.

        Nun,

        wenn du nur eine bestimmte Wunschantwort hören willst, dann schreib das doch klar in dein Posting - dann ist es für alle beteiligten einfacher.

      • Ich habe den Thread jetzt mal gelesen und falls da nicht irgendwas inzwischen gelöscht wurde, ist da nicht eine unsachliche Antwort dabei. Persönliche Meinungen, die aber auch als solche zu erkennen sind, wolltest du vielleicht nicht wissen, aber du kannst sie in einem öffentlichen Forum auch nicht verhindern.

        Gerade im Bezug auf Umgangsrecht ist es oft sehr wichtig, wie das Verhalten untereinander (Eltern) und dem Kind gegenüber ist. Allgemein sagen "Ja, steht ihm zu" oder "Nein, steht ihm nicht zu" kann man doch da eigentlich eh nicht.Die richtige und sachliche Antwort an dich hätte unter den Umständen meiner Meinung nach lauten müssen "Frag deinen Anwalt. Der sollte auch eure Situation kennen.".

        Gruß
        Sassi

        Naja, wenn du nur eine Auskunft haben willst, dann solltest du dich an die entsprechenden Stellen wenden, wie Jugendamt, Anwalt oder dich einfach besser belesen.

        das ist hier halt nicht die Auskunft, sondern ein Diskussionsforum in dem du nicht erwarten kannst, dass man einfach nur eine sachliche Antwort zu den gesetzlichen Grundlagen genannt wird, wenn du einen etwas außergewöhnlichen Sachverhalt schilderst.

        In deinem Fall wurde ja mehrmals in einem normalen Tonfall gefragt, warum du denn nicht mehr Umgang gewähren möchtest. Ich habe hier schon einige Diskussionen mitbekommen in denen die TE direkt ihre Packung abbekommen hat ohne die Möglichkeit gehabt zu haben irgendwelche Hintergründe zu erklären.

        In deinem Fall sind diese Frage nach den Gründen auch wirklich sinnvoll. Umgangsrecht funktioniert nun mal nicht streng nach einem Stunden und Tage Katalog. Daher muss man einfach ein paar Hintergründe kennen um eine Antwort geben zu können.

        Für mich warst du die einzige die sich im Ton vergriffen hat und mit ihrer fordernden und eingeschnappten Art dazu noch unhöflicher rüber kommt.

Top Diskussionen anzeigen