800km-Umzug -> brauchen HILFE

    • (1) 23.05.06 - 20:22

      Huhu....
      da mein Männe ab 1.10. wieder beim Bund ist und nach Bogen (Niederbayern) kommt und mein Arbeitsvertrag am 14.10.06 ausläuft und nicht verlängert wird, haben wir beschlossen, dass wir nach Niederbayern ziehen (Raum Bogen/Deggendorf/Straubing).
      Wie könnte man das am besten organisieren?
      Fahren im Juli, da haben Urlaub, mal runter um uns mal die Gegend anzugucken.
      Wann solten wir uns um ne Wohnung kümmer und vor allem wie?? Könne ja nicht jedes We zur Besichtigung nach Bayern fahren....
      Und wie sollten wir den eigentlichen Umzug organisieren??
      Mein Freund hat Freitags wohl so gegen 12/13Uhr Dienstschluß und fährt dann wohl so 10Std bis nach Bremerhaven (vielleicht auch länger, denn im November könnte es ja auch schon schneien #gruebel)

      haben überhaupt keine Ahung wie wir das machen sollen #heul

      Weiß jemand wie teuer Umzugfirmen sind??
      Brauchen dringend Tipps

      LG Steffi

      • (2) 23.05.06 - 20:23

        Achja...urlaub kann er sich zum umzug wohl nicht nhemen, da er dann ja erst 3 Wochen beim bund ist....glaub nciht das er dann schon gleich ein paar tage frei bekommen würde #gruebel

      (5) 23.05.06 - 22:45

      Huhu!

      Guck mal unter www.umzugsauktion.de/umzug/umzugsauktionen/index.html

      Wir haben demnächst auch einen großen Umzug vor uns und darüber ein günstiges und gutes Umzugsunternehmem gefunden!

      Viel Erfolg!

      (6) 23.05.06 - 22:48

      Nachtrag!

      www.immopool-online.de/de.htm

      Und hier kann man nach Wohnungen etc. gucken und sich auch Angebote machen lassen!

      Dem Internet sei dank! ;-)

    • (7) 23.05.06 - 22:57

      800 km sind kein Pappenstiel, du hast Recht, da fährt man nicht "mal eben" hin, um eine Wohnung zu besichtigen.
      Ich würde folgendermaßen vorgehen:
      Im Urlaub die Gegen erkunden, wie ihr es ja auch vorhabt.
      Damit konnt ihr schon Orte oder Stadteile aussortieren, wo ihr gar nicht wohnen wollt, oder eben welche euch gefallen.

      Im Vorfeld würde ich mir eine Liste aller Makler in der Gegend besorgen, am Besten über Ring deutscher Makler (RdM), die sind in aller Regel seriös.
      Vor dem Urlaub macht ihr einen Termin mit einem Makler aus, damit ihr ihm in einem persönlichen Gespräch mitteilen könnt, wo in etwa ihr wohnen wollt, was ihr euch vorstellt und wieviel ihr zahlen wollt.


      Oder ihr macht es andersrum, ihr beauftragt einen Makler, beschreibt ihm, was ihr sucht und welches Umfeld ihr bevorzugt, dann könnt ihr im Urlaub vielleicht schon einige Wohnungen besichtigen.

      Wir haben das auch mal mit Makler gemacht und das hat prima geklappt
      Allerdings hat der neue Arbeitgeber meines Mann den Makler und den Umzug bezahlt, weil wir ja wegen des Stellenwechsels umgezogen sind.
      Vielleicht bekommt dein Mann ja auch was vom Bund dazu, ihr zieht ja nur deswegen um.

      Gibt es dort vielleicht Wohnungen für Bundeswehrangehörige?


      Eine andere Möglichkeit der Wohnungssuche wäre, ständig im Internet zu suchen.

      Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein.

      Gruß
      geha

      (8) 24.05.06 - 11:41

      Hallo,
      also wir sind damals (im November) "nur" 550 km von der heimat weit weggezogen.
      Also die Arbeit war da. Aber ne Wohnung, zu diesem Zeitpunkt.. no way..
      also mussten wir prioritäten setzen,
      Mein Mann, hat sich derweil ein Ferienzimmer in der Gegend genommen, ich habe via Internet, und lieben bekannten aus der gegend, die in die Zeitungen für mich geschaut haben, die besichtigungstermine vereinbart, und mein mann hat sich die wohnungen angeschaut. (boah musste ich ihm damals vertrauen #schwitz iss in dieser hinsicht ja gar nich leicht *g)
      Wir mussten das mit dem Zimmer so machen, weil ich noch die 3 monate Kündigungsfrist einhalten musste, und wir niemals hätten 2 wohnungen gleichzeitig unerhalten konnten, das pendeln war teuer genug!(er hatte glück und konnte für 3 wochen , für 80 euro wohnen..erstmal genug zeit, sich was neues zu suchen)

      Und wegen Umzug bekommt man sogar einen gesetzlichen freien tag, soweit ich weiß!

      aber.. das ist die die Hauptsache, mit sehr viel glück, verständnisvollen vermietern, und viel kraft und gedult haben wir es geschafft, und bereuen diesen schritt, bis jetzt absolut nicht!

      Ich wünsch euch das selbige :-)

      LG dana

      hallo,
      ist dein mann nun auch schon beim bund?denn dann wird doch der umzug gezahlt und organiesiert.so ist es bei uns,wenn er eine neue kommandierung zu einem neuen standort bekommt.
      oder wo und wie ist er im moment beschäftigt?
      liebe grüsse,yvonne

      ps:er kann ja auch bei seinem personalchef beim bund fragen,wie sowas sonst abläuft.für umzug bekommt er frei beim bund,auch wenn er erst kurz da ist.

      • (10) 24.05.06 - 20:18

        Huhu....

        Er ist zum 1.10.06 Wiedereinsteller.
        Jan war bis September 2005 als Fwdl23 beim Bund und hat sich gleich nach Dienstzeitende als SaZ beworben.
        Zur zeit arbietet er als kraftfahrer hier in Bremerhaven.
        In dem Einberufungsbescheid steht drin das er keine Umzugkostenvergütung bekommt. Darauf hat er dann in Hannover beim Zentrum f. Nachwuschsgewinnung angerufen und gefragt warum er denn keine bekommt (sind ja schließlich 800km) und die meinten dann zu ihm das er ja neu eingestellt wird und deshalb keine bekommt- wenn er während seiner Dienstzeit versetzt wird, wird ihm der Umzug bezahlt #kratz
        Wollen jetzt direkt in Bogen bei der Einheit anrufen, denn Jan hat von einem ehem. Kameraden erfahren, dass wir evtl den Umzug gezahlt bekommen, wenn er die 4 Monate Probezeit (Eignungsübung) rum hat -> Familienzusammenführung oder so
        Dann würden wir uns zwar 4 oder 5 Monate nur 1-2 mal im Monat sehen, aber ne menge Geld sparen wenn wir die Umzugskosten erstattet bekommen würden.

        Wo ist dein Mann denn stationiert??

        LG Steffi

        • hallo,
          im moment sind wir auf sylt.hier haben wir uns auch vor 4 jahren kennengelernt.ziehen aber nächstes jahr nach plön.
          als wiedereinsteiger gibt soweit ich weiss wirklich keine umzugshilfe.schade.
          liebe grüsse,yvonne

Top Diskussionen anzeigen