Vorräte, altmodisch? Seite: 3

            • (51) 09.04.14 - 09:46

              Jeder hat seine Meinung. Ich friere ja Butter nicht ein weil sie gerade im Angebot ist, sondern das ich immer welche zuhause habe. Früher kam es ab und zu vor das ich keine Butter hatte und ich gerade Lust hatte einen Kuchen zu backen.

              • (52) 09.04.14 - 13:50

                Hm also ich hab immer Butter daheim weil ich sie zum kochen und backen brauche-fürs Brot nehmen wir eher Rama weils streichfähiger ist-aber eingefroren hab ich sie noch nie.
                Alles andere: Brot, Soße, Fleisch ect. friere ich natürlich shcon ein wobei Brot nur wenn ich zuviel gekauft habe und weiß dass es sonst schlecht wird.
                Vorräte...so krass kann man das bei mir nicht sagen, ja einiges eingefroren auch immer Mehl, Butter, Zucker, Kakao, Kaffee und Nudeln/Reis daheim aber ne richtige Vorratskammer hab ich nicht denn aus der einen wurde ein begehbarer schrank und in der anderen steht die Waschmaschine und wird das zu klein gewordene Babygewand gelagert bis unsere Bekannte wieder was für ihre Kleine braucht.
                Ich finde, aber das ist nur meine Meinung, Butter wird wassrig wenn man sie einfriert und das schmeckt dann nimmer so gut.
                OK beim Kochen oder Backen wird man da nicht so einen großen Unterschied schmecken aber aufs Brot käme mir die nimmer.

          Das wollte ich auch gerade schreiben. Ich friere zwar keins Butter ein(wir kaufen Sie in Deutschland :-p),aber wenn es ein Angebot ist, merkt man stark den Preisunterschied. Wenn. Wir in der Schweiz Butter kaufen, dann die pro Montania(oh Gott,wie wird es bloße geschrieben #kratz#hicks) oder die silber-grüne, keine Ahnung, wie sie heisst..

    ich finde es überhaupt nicht altmodisch. Ich habe immer mindestens 5 Packungen Nudeln im Haus und verschiedene Soßen, also wenn irgendwas unvorhergesehenes passiert, kann ich schonmal nicht verhungern ;-) und es können spontan 5 Leute mitessen wenn sie wollen.

    Andere Sachen wie Fleisch finde ich doof, auch Gemüse und Obst lagere ich natürlich nicht ein. Nur Schokolade, das ist auch immer massenhaft da, man muss eben Prioritäten setzen ;-) Also vor allem wenn man Familie hat und berfstätig ist kann man ja nicht ständig alles einkaufen gehen, da würde ich erst recht vieles einlagern.

    • (55) 09.04.14 - 11:37

      Hallo Ariane,

      massenhafte Schokolade würde ich nur in mich reinstopfen. Lecker!
      Wir sind viele und wir Eltern berufstätig und dennoch keine " Hamster"

      LG

      • na, keiner sagt was von Hamster. Aber so ganz leer sollte der Kührschrank nicht sein finde ich, auch der Süßigkeitenschrank nicht :-p Ich habe gerne eine Große Auswahl an Schokolade zu Hause, sonst will ich genau das haben was nicht da ist und das gibt Frust. #schwitz Aber mit etwas Disziplin wird nicht alles leergefegt, mir reicht meist ein kleines Stück. Meistens #schein

        • (57) 09.04.14 - 18:21

          Hallo Ariane,

          einen Süssigkeitenschrank haben wir ebenso wenig wie eine Vorratskammer oder -schrank.
          Ich gebe dir Recht, dass Lebensmittel des täglichen Bedarfs im Kühlschrank sein sollten.
          Aber das war ja eigentlich nicht das Thema.
          Thema waren Vorräte.

          LG,belala

Hallo

Oh die jährliche Umfrage.#augen

Machst du daraus eine Statistik?#heul

Ich horte kaum Lebensmittel daheim. Ich vernichte die.

Für ne Woche habe ich meistens was daheim.

Wenn ich keine Butter zum backen war muss ich halt los oder ich kann nicht backen.

Sandra

(59) 09.04.14 - 10:45

Ich bevorrate für ca. eine gute Woche. Alles andere ist totes Kapital.

Gruss
agostea

Wir haben "Vorräte" für eine Woche, machen einmal die Woche einen Großeinkauf und halten sonst überhaupt nichts von Vorräten...

Und wenn ich das hier lese, wird mir irgendwie anders...

Eingefrorene Butter? Echt jetzt? Was meinst du, was es kostet, die "Gelegenheit" (den Gefrierschrank) zu unterhalten? WIE GÜNSTIG muss man da einkaufen, um diese Kosten wieder drinzuhaben???

Wir haben EINEN Kühlschrank mit Gefrierteil. Alles, was da nicht reinpasst, ist zu viel! Für Ostern zum Beispiel werde ich diese Woche im Angebot kaufen, aber SCHON GEFROREN!!! Denn wieso sollte ich frisch kaufen und dann einfrieren? Das macht echt überhaupt keinen Sinn!

(61) 09.04.14 - 19:02

Hallo

Wir sind ebenfalls 5 Koepfig und wir haben einen Lagerraumit Grossem Eisschrank. Ich weiss nicht was daran altmodisch sein soll denn 1. gehen Artikel mit do vielen Personen schnell weg und zudem kann man Angebote so besser nutzen.

Lg Silencio 3fach Mama

(62) 09.04.14 - 19:03

Eine Vorratskammer zu haben ist mehr als klug. Selbst unsere regierung rät dazu vorräte für mind. 2 Wochen anzuschaffen. und immer da zu haben, und immer auszutuaschen. Dazu gehören unter anderem auch Hülsenfrüchte.

Eins muss dir klar sein. Bei einem Stromausfall, was gar nicht so unsinnig ist, angenommen es kommt zu einer Krisensituation, ist dein Essen in den Tiefkühltruhe binnen kurzer zeit kaputt. Deswegen auch Trockenvorrat!

Ein paar dosen wären auch nicht verkehrt.

Ansonsten: hätte ich einen keller, hätte ich auch Vorrat an Kartoffeln, Äpfeln, Gereide (wobei das besser im Dach in jutesäcken luftig lagert) und alles was sich länger kühl lagern lässt, ohne am Stromnetz angeschlossen zu sein.

(63) 10.04.14 - 12:04

Wir haben ne rießengroße Kühltruhe und eine Vorratskammer.

Hintergrund:

Großer Garten + Selbstversorger was Gemüse und das meiste Obst angeht. Daher wird zur Erntezeit eingefroren und eingekocht bzw. Kartoffeln, Äpfel, Zwiebel etc. aus dem Garten eingelagert.

Das einzige was ich im Winter an Gemüse kaufe ist Salat und vielleicht mal ne Gurke. Alles was gekocht wird hab ich in der Tiefkühlung.

Altmodisch?

Bestimmt nicht, alle rennen zum Supermarkt und lassen Massen an Geld liegen für Biozeug, von dem sie letztendlich doch nicht wissen wo es herkommt und wieviel Bio wirklich drin ist...ich weiß wo's her kommt :-)

Aber gut, die Möglichkeit hat sicher nicht jeder...

Daniela, die jetzt den letzten Garten-Brokoli auftauen geht #winke

(64) 10.04.14 - 23:38

ich kenne das von zu hause auch...da ist auch genug platz bei meinen eltern. aber wir haben nur einen kleinen kühlschrank und sowieso eine kleine küche (mietwohnung ca. 62qm), da ist nicht viel platz. trotzdem haben wir einen schrank mit mehr vorrätte, als wir (eltern 1 Kind) aufbrauchen können. Ich würde mir einen groooßen Kühlschrank wunschen und vor allem eine große tielkühltruhe. #cool

Top Diskussionen anzeigen