Rundfunkbeitrag - Wollt ihr den wirklich abschaffen (mitsamt Leistungen?)

    • (1) 17.04.14 - 12:48

      Ich habe in einer Umfrage weiter unten gesehen, dass die Mehrheit den Rundfunkbeitrag mitsamt der öffentlich rechtlichen Sender abschaffen will?
      Findet Ihr nicht, dass der Rundfunkbeitrag die einzige Chance auf eine unabhängige und seriöse Nachrichtenkultur ist?
      Tagesschau und Heute Journal sind doch wirklich die einzigen Nachrichten die selber auch politisch hinterfragen und analysieren können. Nur in den öffentlich-rechtlichen bekommt man seriöse Polit-Talks. Auch ist die Qualität an wissenschaftlichen Sendungen doch weitaus höher als im privaten Bereich!

      Desweiteren habe ich das Gefühl man reduziert die öffentlich rechtlichen Sender nur auf TV und ARD/ZDF.. Habt Ihr nie Deutschlandfunk, Hr, SWR, BR, WDR usw gehört? Wollt Ihr lieber von Privatgedudel und gehaltlosem Schmarrn aus den privaten Radiosendern beplätschert werden? Noch nie ein Feature auf DLF gehört? Noch nie einen Politbericht?

      • "Findet Ihr nicht, dass der Rundfunkbeitrag die einzige Chance auf eine unabhängige und seriöse Nachrichtenkultur ist?"
        Nein finde ich nicht. Wenn der Bedarf an Politberichten usw da ist, werden sich entsprechende Sender darauf einstellen.
        Ob die jetzigen Nachrichten unabhängig und seriös sind nehmen wir an , wissen es aber nicht.
        Nachrichten über Politik usw kann ich auch dem www entnehmen und mir verschiedene Quellen anschauen.

        Letztlich ist und bleibt der Rundfunkbeitrag eine Zwangsabgabe mit der ein gesetzlich verbrieftes Recht finanziert wird unabhängig davon ob man es überhaupt in Anspruch nehmen möchte.

        Karna

        Hallo

        Lebe nicht in Deutschland, habe da aber noch ein Haus und zahle da Steuern, also Antworte ich auch mal ;-)

        ich bin dafür das die GEZ Abgeschafft wird, andere Sender Finanzieren sich auch durch Werbung

        Bei uns gibt es keine gleichwertige Gebühr ( Geld für TV & Radio ) und wir haben Sender mit Spielfilme, Theater, Kultur, Nachrichten, Wirtschaftssendungen und zig Kindersender wie auch Disney Channel

        Un Salud#sonne

        • "ich bin dafür das die GEZ Abgeschafft wird, andere Sender Finanzieren sich auch durch Werbung"

          Gerade die Werbung nervt mich kolossal. Die Werbung zwischen den Sendungen ist ja noch zu ertragen, aber doch nicht mittendrin...und das dann auch noch zigmal.

          Von dem Mist, den die privaten Sender in der Regel zeigen, will ich erst gar nicht anfangen.

      (5) 17.04.14 - 13:30

      Hallo,

      ich gehöre zu denjenigen, die die öffentlich-rechtlichen Sender gerne nutzen (und NEIN, es geht hier nicht um die in solchen Diskussionen ständig bemühten "Roten Rosen"- Serien oder "Wetten dass" oder "Musikantenstadl"), vor allem die Nachrichten (Tagesschau, Tagesthemen) sowie die zahlreichen dritten Programme. Für mich gibt es da genug interessantes zu sehen (und im Radio zu hören) , dass ich sage, der Beitrag lohnt, ich zahle ihn einsichtig und bereitwillig.

      Nachrichten z.b. auf privaten Sendern gehen für mich gar nicht. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte nur noch diese zur Verfügung, fände ich das eine große Beeinträchtigung meiner Informationsmöglichkeiten.

      Gruß, liki

      • "Nachrichten z.b. auf privaten Sendern gehen für mich gar nicht. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte nur noch diese zur Verfügung, fände ich das eine große Beeinträchtigung meiner Informationsmöglichkeiten."

        Schwester im Geiste.

    Ich will ihn nicht abschaffen. Aber so wie er gerade ist, haben viele arme Menschen echt dran zu knabbern. Alle meine armen Mieter wissen nicht, wie sie das zahlen sollen. Dann haben einige weder TV noch Radio (ja, das gibt es tatsächlich), sie MÜSSEN zahlen, nur, warum?

    Ich selbst zahle gern für Fernsehen, das eben gerade nicht vollgestopft mit Werbesendungen ist, das nicht nur Galileo und co. als Wissenssendungen anbietet, das keine schreienden Laienschauspieler hinter die Theke stellt um zu "diskutieren". Wenn ich mir ansehe, was da in den Nachrichten so gebracht wird, denke ich immer, da lebt ein Teil unserer Gesellschaft komplett am Geschehen vorbei, wenn sie nur RTL aktuell schauen, die BILD lesen und irgendein Hitradio hören.

    Da gruselt mir. Medien sollen Wissen verbreiten, aber manches Wissen lenkt doch schon sehr in eine Richtung der "Vereinfachung" der Gedankengänge...

    Wie auch immer.

    Ich zahle bereitwillig, hätte aber die Bedingungen gern anders.

    L G

    White

Top Diskussionen anzeigen