Wäscheberge

    • (1) 06.05.14 - 21:19

      Schönen guten Abend euch!

      Ich hatte gestern eine ganz "interessante" Diskussion mit meiner Mutter.
      Wir haben uns überlegt wie man es schafft jeden Tag waschen zu müssen? #gruebel

      Ich höre immer wieder und lese auch hier ständig wieviel Wäsche sich so ansammelt. Und frage mich dann wie geht das?

      Kurz zu uns.

      3 köpfige Familie inkl Kleinkind.

      Gibt jeden Tag für alle frische Wäsche. Aber ich zieh auch ne Hose mal zwei drei Tage an. Genauso mein Mann. Junior hat auch mal zwei Tage das gleiche Shirt an wenn es noch sauber war.

      Heißt also ich wasche einmal die Woche. Da kommen dann 4-5 Maschinen zusammen die aber meist noch nicht mal voll sind. Ich trenne halt strickt nach Hell Dunkel Weißes und Unterwäsche Handtücher und Co.

      Wie schafft man es also jeden Tag zwei Maschinen anzuhäufen?

      Klar je mehr Kinder umso mehr Wäsche..

      Lg und sorry fürs bestimmt silopo

      • (2) 06.05.14 - 21:37

        Hallo,

        wir haben drei Kinder, sind also eine fünfköpfige Familie. Außerdem haben wir zwei Hunde und zwei Katzen.

        Die Kinder brauchen i.d.R. jeden Tag neue Sachen, spätestens, wenn sie draußen gespielt haben. Mit Glück kann auch mal eine Hose oder ein Oberteil einen zweiten Tag angezogen werden.

        Mein Mann und ich tragen Hosen auch zwei oder drei Tage, wenn noch sauber, Oberteile nur einen Tag. Außerdem trägt mein Mann häufig beruflich Hemden, die er nach Feierabend nicht unbedingt anlässt.

        Für die großen Hunderunden kommen dann noch meine "Hundehosen" hinzu.

        Dann noch Handtücher, Bettwäsche, Sportwäsche, Hundedecken plus die ganz normalen "Unfälle" wie umgekippte Gläser, Tomatensauce auf Oberteilen, nasse Klamotten nach Schleichtier-Badeaktionen, Pipiunfall in der Nacht, Hundesabber auf der Hose, sich übergebende Kinder, Hunde oder Katzen usw.

        Bei uns kommt mind. eine Maschine täglich zusammen, eher mehr.

        Viele Grüße, Alex

        (3) 06.05.14 - 21:48

        Wir sind acht Personen - für meinen Vater wasche ich mit.

        Die Hosen sind weniger das 'Problem'. Aber Oberteile braucht jeder jeden Tag. Die Jungs spielen Fußball. Wenn kein Training ist, macht das nix, der Bolzplatz ist trotzdem da. Je nach Wetterlage kommen dann noch Regenjacken und Handtücher dazu. Zusätzlich zu dem, was eben sonst noch so gebraucht wird. Das häuft sich schnell an.

        Also ich bin froh, wenn ich nur eine Maschine am Tag habe. In der Regel sind es aber zwei.

        (4) 06.05.14 - 21:53

        Hi,
        bis ich in der dritten Zeile von unten war, habe ich deine Verwunderung nicht kapiert.

        Du wäschst 4-5 Maschinen einmal pro Woche und wunderst dich, dass es jemand schafft, täglich zu waschen?

        Ganz einfach. Nicht 4-5 Maschinen an einem Tag, sondern (fast) jeden Tag eine. Ist weniger geworden, seit ich die neue, große Maschine habe. Grund 1, nicht jeder hat Platz und Geld für eine große.

        Grund 2: mein Trockenkeller fasst 1-2 Ladungen nasser Wäsche. Trockner sind in den meisten Fällen Energieverschwendung, wenn es anders geht. Ergo wasche ich natürlich nicht alles auf einmal. Der Lohn ist ein Stromverbrauch von nur 2.450 kWh im Jahr zu viert.

        Grund 3: meine Maschine braucht im Sparprogramm 3 Stunden. Und abends um 22:00 habe ich auch keine Lust mehr.

        Grund 4: ich arbeite und habe keine Lust, mein komplettes Wochenende in Bergen schmutziger Wäsche zu verbringen.

        Dann kam dein drittletzter Satz, und aus einer Maschine täglich wurden 2. Ganz ehrlich, ich kenne keinen Haushalt unter 7 Personen, der DAS schafft - und macht. Von daher verstehe ich die Frage noch weniger..

        Viele Grüße
        Miau2

        • (5) 06.05.14 - 22:26

          Huhu

          Grund 1 ich hab ne ganz normale Maschine.

          Grund 2 trockner habe ich noch nie gehabt bei uns steht's im Flur oder sobald es wärmer wird auf dem Balkon

          Grund 3 ich achte nicht nur aufs Sparprogramm. Bei mir braucht ne Ladung 2 Std wenns Handtücher ode sonstiges pflegeleichtes auch nur ne Std

          Grund 4 ich arbeite ebenfalls und die Wochenende Wäsche läuft nebenher. ZB Wäsche rein los auf den Markt und generell den Wochen Einkauf erledigen. Wenn wir zurück sind Wäsche kurz aufhängen nächste Maschine rein etc

          Ich habe bekannte und freunde mit einem 3 Personen Haushalt da läuft die Maschine tatsächlich min 1 wenn nicht 2 mal am Tag.

          Ich sage ja nicht das jedentag Waschen schlecht ist sondern ich frage mich einfach warum man wenn man das System fährt und keinen waschtag hat dann gerne mal darüber gejammert wird das man in der Wäsche versinkt?

          Und ich meine ausdrücklich keine Familien mit mehr als einem Kind und Haustieren..

          Lg

          • (6) 07.05.14 - 20:21

            Ich merke immer wieder, dass ich offenbar andere Bekannte habe als so mancher hier...

            4-5 Maschinen bei schlechtem Wetter im Flur, am WE, wenn alle zu Hause sind? Nicht jedermanns Sache. Meine auf keinen Fall.

            Deine Methode klingt auch nicht nach wirklich sparsamen Verhalten, auch nicht jedermanns Sache.

            Aber mir sind auch die Massen von Beschwerdeposts entgangen :-), na ja, und mein Bekanntenkreis hat auch keine Probleme damit.

            Wir unternehmen halt auch gerne mal was am WE, was nicht gehen würde, wenn ich alle 3 Stunden die Waschmaschine füllen müsste.

            Jeder wie er mag. Ich könnte mir Deine Methode nicht vorstellen.

      (7) 06.05.14 - 21:58

      Huhu!

      "Junior hat auch mal zwei Tage das gleiche Shirt an wenn es noch sauber war."

      #gruebel Mein Kind (wird im August 3) hatte noch nie, wirklich nie zweimal das gleiche Shirt an. Essensflecke, Malfarbe, Sand, Erde.... Irgendwas hat der Kleine immer an seinem Shirt und das spätestens zwei Stunden nach dem Anziehen. Seinen Hosen ergeht es ebenso. Wie machst du das, dass dein Kind sauber bleibt? Bitte verrate mir dein Geheimnis ;-)

      Wir sind ebenfalls drei Personen. Bei uns läuft die Waschmaschine 1x täglich.

      Lg

      • (8) 06.05.14 - 22:33

        Ich fürchte wir haben kein Geheimnis sonder ein unglaublich eitles Kind ;-)

        Ich weiß nicht wieso aber er macht sich nicht "dreckig" Er wischt sich immer alles gleich ab wenn doch mal was auf ihm landet #hicks

        Darf ich dich fragen was du da so alles wäscht? Und sind die Maschinen voll?

        Lg

        • (9) 06.05.14 - 23:18

          Mein Sohn wischt sich den Dreck auch immer gleich aus dem Gesicht... mit dem Ärmel ;-)

          Also ich habe ca.

          2-3x 40°-Wäsche (Hosen, Shirts, Socken),

          1x Feines/Wolliges (die Ladung ist meistens nicht ganz voll),
          1-2x 60°-Wäsche (Handtücher, Waschlappen, Unterwäsche),

          1x Arbeitshemden/-T-Shirts/-Westen meines Mannes
          1-2x Sachen die nicht so oft gewaschen werden (Bettwäsche, Bettzeug, Duschvorhang, Badezimmermatten, Putzlappen, Jacken, Vorhänge, Wolldecken etc.)

          Das variiert natürlich immer ein wenig, aber durchschnittlich komme ich auf 7 Ladungen in der Woche. Mein Mann und ich duschen täglich, mein Sohn 3x in der Woche, wir benutzen ein Badetuch aber auch mal zweimal. Zudem wechsel ich Handtuch, Waschlappen, Küchentücher täglich.

          Meinen Sohn zieh ich an manchen Tagen zweimal um, vor allem wenn wir nachmittags jemanden besuchen.

          Alle vier Wochen wechsel ich die Bettwäsche, das macht dann auch gleich nochmal 2 Maschinen.

          Meine Waschmaschine ist normal groß (5 oder 6 kg Fassungsvermögen).

          Ich denke es kommt ganz auf das Sauberkeitsverhalten der Familienmitglieder an (vor allem der Kinder), ob und wo man arbeitet, viel draußen ist usw.

          Lg

      (10) 07.05.14 - 11:38

      hallo,

      mein sohn zieht auch immer wieder t-shirts zweimal an. schon immer. als er im kiga war war ich manchmal regelrecht entsetzt wie dreckig andere kind nach nem kigatag aussahen. ein mädchen vor allem bekleckerte sich jeden tag dermaßen beim essen, dass ich an den flecken erkennen konnte, was es gab.
      mein sohn dagegen isst sehr sauber, schon immer. allerdings achte ich auch schon immer sehr auf tischmanieren.

      draußen macht er sich schon auch dreckig, aber wenn er nicht gerade über den rasen rollt oder sonstwas t-shirt gefährdendes tut, ist das halt noch sauber.

      zum essen und bekleckern: mein sohn ist mittlerweile 8 und wenn wir freunde, also gleichaltrige kinder hier haben, bin ich manchmal schon verwundert. viele sitzen ewig krumm da, essen mit offenem mund, halten das besteck wie kleinkinder...
      ehrlich, das find ich furchtbar. was gibt das für ein bild ab? in unserer gesellschaft wird man nun einmal u.a. nach seinem auftreten beurteilt und da fällt die beurteilung bei mir schlecht aus.
      außerdem sollten kinder doch von anfang an lernen richtig zu essen. nicht mit gängeln, aber erziehen kann man das schon.

      lg

(11) 06.05.14 - 22:19

Wir sind 2 Erwachsene, 4 Kinder - mein Mann und ich schaffen es auch unsere Sachen 2 oder 3 Tage sauber zu halten - die Kinder fast nie.

Ich hab jeden Tag eine maschine laufen, oft auch 2...

Früher hatte ich auch nur einen Waschtag, seit dem Nachwuchs und der neue Maschien die über drei Stunden wäscht packe ich nur 2 Ladungen Wäsche am Tag.

Die Menge dafür kommt schnell zusammen, Betten werden jede Woche frisch bezogen das macht 2 Maschinen, 1-2 Ladungen mit Handtüchern (wir nutzen die XXL die nehmen halt Platz weg) , 1 Küchentücher Putztücher und Co., 1 Kochwäsche, 1 Arbeitskleidung, 1 Kinderkleidung, 1 Schwarzwäsche, 1 Jacken und Jeans, 1 Badematten und derzeit noch 2-3 Ladungen mit Windeln. Dazu einmal im Monat im Schnellprogramm die Gardienen, Sitzkissen, Katzenkörbe.... ich höre lieber auf und bedanke mich innerlich beim Erfinder der Waschmaschine und bei denen die bis hier her gelesen haben.

Wenn mans also zusammen nimmt kommen für uns drei Minimum 2 Ladungen Wäsche am Tag zusammen und das ganz leicht so nebenbei.

(13) 06.05.14 - 22:39

Nur noch mal zum Verständnis.

Es ist für mich absolut nachvollziehbar das man mehr Wäsche hat je größer die Familie. Dazu noch Hund und Katz das erklärt sich von selbst.

Aber bei drei Personen muss ich persönlich Wäsche sammeln um eine Maschine ansatzweise voll zu bekommen.

Ich habe freunde und bekannte die auch zu dritt sind und da läuft die Maschine täglich 1-2 mal.
Ich frage mich da einfach was wird da gewaschen?

Lg

  • Die Fragen sind doch eher sind die Maschinen voll, wie lange läuft eine Ladung, welches Fassungsvermögen und werfen die alles zusammen oder trennen die? Alleine schon wenn täglich frische Handtücher genutzt werden kommt da schnell eine Ladung am Tag zusammen es ist halt sehr von den jeweiligen Gewohnheiten und Möglichkeiten der Familie abhängig.

    Hallo!

    Ich habe zwar 2 Kinder, aber als meine Tochter noch nicht auf der Welt war, habe ich zeitweise auch täglich gewaschen. Und zwar dann, wenn der Große viel draußen war und fast täglich seine gesamte Garderobe durchgerockt hat. Da fiel schonmal täglich eine Hose, ein Pulli/Shirt, eine Jacke und der ganze Kleinkram (Socken, Unterwäsche....) nur von ihm an. Und dazu eben das, was sowieso immer anfällt. Wenn die Maschine damit nicht voll wurde, hab ich eben schonmal den einen oder anderen Bettbezug mit reingestopft.

    Seit die Kleine da ist (2,5 inzwischen) machen sich zwei Kinder täglich ordentlich dreckig. ;-)

    Naja, und wenn ich die Buntwäsche gerade mal nicht voll kriege, sind Handtücher, Bettzeug usw. dran. Das passt z.B. niemals alles zusammen in eine Maschine, also sind alle Tage gut gefüllt.

    4-5 Waschmaschinen an einem Tag geht nicht, weil ich das nasse Zeug nicht unterbringe. Ich wohne zur Miete in einer Dreizimmerwohnung, hier steht ein Wäscheständer im Flur, im Sommer auf dem Balkon. Würde ich mehr als diesen einen Wäscheständer hier behängen, gliche meine Wohnung einem Feuchtbiotop.

    Da schließt sich mir die Frage an, wie Du das machst? Kannst Du Deinen Flur gut lüften? Hast Du sehr viel Platz? Weiter oben habe ich gelesen, dass Du keinen Trockner hast, da drängt sich mir diese Frage angesichts meiner eigenen Situation auf.

    Viele Grüße!

    Hallo,

    weißt Du wie man auch bei einem kleinen Haushalt häufiger waschen muss? Wenn man drei Sportler in der Familie hat, die alle 2-3 Mal die Woche Sport machen. Wir sind zwei Erwachsene mit einem Kind und ich muss definitiv nicht sammeln bis die Maschine voll ist. :-D
    Hinzu kommt, dass bei uns einmal die Woche die Bettwäsche gewechselt wird.

    Ist das für dich nachvollziehbarer? :-D

    lg ichbinsdochnur

    (17) 07.05.14 - 20:01

    ist das nicht langsam ein Waschzwang, weil es heutzutage soooo einfach ist zu waschen?

    Einen Blazer bringt man nach zwei Tagen auch nicht in die Reinigung, eine normal getragene Jeans Hose ist nach zwei Tagen nicht schmutzig " ich weiß, das ich sie 2 x getragen habe" aber keiner sieht da in irgendeiner Weise Schmutz drauf#gruebel, ist sie nach zwei Tagen wirklich bei normalem Gebrauch ( Büro, etc...) überhaupt schmutzig?
    Auch mit Baby / Krabbelkinder waren meine Hosen nicht " schmutzig" sondern eher an den Knie durchgewetzt....#rofl

    Manche Wollpullis werden nur zum Lüften raus gehängt, warum werden die nicht jedesmal gewaschen.....Genauso Blazer, Jacken, etc....

    lisa

    • (18) 08.05.14 - 09:35

      Bezüglich waschen: ich habe im Internet zb gelesen dass man getragene Wäsche ( auch nach durchlüften ) nicht mehr in den schrank hängen soll wegen Mottengefahr ( sie mögen Schweiß und riechen den besser als wir da reicht also ein gaaaannnz leichter Duft und ich möchte nicht meine ganzen Klamotten deshalb wegwerfen ).
      Meine Hosen schaffen es manchmal auch nach einem Tag schmutzig zu sein, bist du nicht schnell genug nach Pasta und Schoko den Kindern die Hände zu waschen hast du mal so eben einen kleinen Handabdruck ;-)
      Bei drei Kindern schaffe ich es nicht immer sofort nach Beenden der Mahlzeit mit dem Schrubbzeug nach zu sein.
      Jacken hänge ich erst nach Waschen in den Schrank, genauso wie Blazer ansonsten hängen sie im Vorzimmer auf der Garderobe aber wenn ich das mit Hosen und Shirts mache schauts irgendwann aus wie in einer rumpelkammer-gar nicht schön.
      Ich habe nicht viel Platz in meiner Wohnung-je mehr Fläche umso leichter ist es auch diese sauber zu halten da mehr Stauraum aber ich hab ja nichtmal ein Schlafzimmer wo ich getragene Hosen übern Diener hängen könnte

(19) 07.05.14 - 00:30

Na ja, jeden Tag zwei Maschinen schaffen wir auch nicht, aber:

3 Personen - 2 Erwachsene, 1 Kleinkind.

Im Moment (eine "Beispielwoche"):
1. Erwachsener: 2x Sportklamotten, 9x Unterwäsche, 9x Socken, 3 Jeans, 4-5 Shirts, 3-4 Pullover & Co.
2. Erwachsener: 3x Sportklamotten, 10x Unterwäsche, 10x Socken, 3 Jeans, 3-4 Hemden, 2 Shirts, 3-4 Pullover & Co.
Kleinkind: 7 Bodies, 1 Schlafanzug, 5-7 Hosen, 7 Oberteile, 1-2 Jacken
Bettwäsche, Handtücher, Schlafsäcke, Jacken, Badvorleger, Turnschuhe, Geschirrtücher

Dann hat man vielleicht noch die Laufstalleinlage, Decken oder die Gammelklamotten, die man zu Hause an hat oder war im Sommer im Strandbad -usw....

Wenn man dann noch nach Trocknerwäsche, Weiß, Rot, Bunt / Dunkel, Wolle trennt - herrjeeee, da kommt ne Menge zusammen ;-)

Lg Lia :-)

(20) 07.05.14 - 01:31

Ach, das geht schnell.

In der Regel wasche ich die Kinderwäsche getrennt von unseren Erwachsenenklamotten (achte besonders darauf seit mal ein Kinderstrumpf die Tennissocken meines Mannes rosa verfärbte).

Die Waschmaschine fülle ich auch nie randvoll, allerhöchstens zu dreiviertel. Sonst springt sie wieder durch die Gegend.

Da wir auch noch 2 Katzen haben kommt stellenweise mehr auf den Wäscheberg (in dem Fall Wolldecken, ab und an noch Putzhandtücher wenns mal wieder was zum wegwischen oder wegrubbeln gab). Ach und von den Wolldecken kann ich auch immer nur 1 große und 1 kleine zusammen waschen (mehr passt dann nicht in die Maschine).

Bettwäsche wasche ich extra, Handtücher wasche ich seperat von der restlichen Schmutzwäsche.

Da wir keinen Wäschetrockner haben (und die Möglichkeiten zum Aufhängen der nassen Wäsche eingeschränkt sind ... ich habe nur 3 normale Trockengestelle) kann ich meist auch nur 2 Waschmaschinen pro Tag waschen.

Ab und an kommt noch eine Fuhre Kuscheltiere dazu, oder auch mal Bettzeug das gewaschen werden will.

Insgesammt komme ich also auf bis zu 6 Waschgängen pro Woche, verteilt auf die Woche.

Hat man dann mal einen Ausfalltag (weil man krank ist oder weil die Termine einem im Nacken sitzen oder weil einfach das Familienleben in dem Moment wichtiger ist als wartende Schmutzwäsche), verschiebt sich das ganze um einen weiteren Tag. Oder aber an einem Tag laufen dann mehrere Waschgänge.

Hallo!

Wir sind wie Ihr nur zu dritt bisher und ich habe auch nicht mehr als vier Maschinen Wäsche pro Woche.

Hell, dunkel, 60 Grad Wäsche und dann meist zwischendurch eine Maschine 40 Grad gemischt.

Allerdings wasche ich Handtücher auch nicht täglich,wusste auch nicht warum und Bettwäsche nur alle vier Wochen. Ok, das ist dann eine Maschine mehr.

Und Töchterchen kriegt ihre dreckigen Draußen Sachen auch ruhig am nächsten Tag nochmal draußen an. Da bin ich überhaupt nicht pingelig.

Trockner habe ich auch nicht, ich hänge auch alles auf.

LG :)

Ich allein mit zwei Kindern.
Meistens wasche ich ein mal am Tag.

Na klar ist nicht immer eine Maschine voll, aber wenn die 30°-Wäsche dran ist, weil das Zeug benötigt wird, dann wird das gewaschen, dann im Schnellprogramm oder wie auch immer.

Ein Tag allein geht ja schon für die Bettwäsche drauf, und die Handtücher.

Auch ich frage mich, wo du all deine Wäsche an diesem einen Tag hinhängst? Auf meinen Wäscheständer passt eine volle Ladung Wäsche. Dann dauert es aber auch, bis die trocken ist, denn es hängt ja doch alles recht dicht beieinander.

Also. Damit ich KEINE Wäscheberge vor mir liegen habe, wasche ich fast täglich. Wochenende in der Regel ausgenommen, es sei denn, wir sind in unserer zweiten Heimat, da waschen wir auch dann. Sind dort aber auch verdoppelt an der Menschenzahl. :-)
Ich höre hier nie jemanden jammern darüber, dass er täglich waschen "muss". Und ICH wasche noch dazu gern. Wäsche aufhängen, das ist eine schöne Tätigkeit, finde ich. :-)

  • "Wäsche aufhängen, das ist eine schöne Tätigkeit, finde ich. :-)"

    wenn man ein Baby hat, was die erste Schritte übt und die Socken vom Ständer holt, wird das Ganze zur Herrausforderung #rofl
    ansonsten sehe ich es wie du:-)

    • Ja, das ist so, meine waren ja auch mal Babys, und wenn zwei Kleinkinder BrechDurchfall haben, relativiert sich das Vergnügen auch...
      Aber ansonsten: Netteste Hausarbeit.

      Schlimmste Hausarbeit: Staub wischen. Weil man das im Prinzip jeden Tag machen könnte (ich aber prinzipiell nicht tue), und es doch nie aufhört, staubig zu sein. #augen

Top Diskussionen anzeigen