Vorfahrtsregelung bei Ausfahrt?

    • (1) 07.05.14 - 18:46

      Hallo,

      war neulich "unsicher im Straßenverkehr". Situation: ich fahre vom Parkplatz xy und will nach rechts auf die Straße einbiegen. 30m von mir zu meiner Rechten will ein anderer Fahrer von einem anderen Parkplatz ebenfalls auf die Straße, aber in die entgegegesetzte Richtung - er biegt also links ab.

      Hat er jetzt Vorfahrt weil er rechts von mir steht oder ich weil er Linksabbieger ist?

      • Da Du Dich in dem Fall bereits auf der Strasse befindest, kommt er aus einer Ausfahrt und muss demnach Dir die Vorfahrt lassen.

        Wenn Du noch nicht auf der Strasse bist, sondern in Deiner Ausfahrt ein bisschen rumtrödelst interessiert es nicht, ob er links abbiegt, da er in diesem Fall bereits Deine Spur gekreuzt hätte, bevor Du überhaupt in seine Nähe kämst... ;-)

        Was freundlich wäre:
        Du fährst aus Deiner Ausfahrt raus, siehst, dass die Gegenfahrbahn frei ist, und hinter Dir weitererVerkehr kommt. Dann bedeutest Du dem Anderen jetzt vor Dir auf die Gegenfahrbahn einzufädeln. Ist speziell im Berufsverkehr eine sehr freundliche Variante.

        Auch wenn Du da die Vorfahrt hättest, finde ich gegenseitige Rücksichtnahme noch angenehmer, weil kommunikativer. :-)

        Ich hätte jetzt spontan gesagt: wer schneller auf der Strasse ist.
        Hätte aber ansonsten den Rechtsabbieger von beiden Seiten her als vorfahrtsberechtigt angesehen, da er keine Gegenfahrbahn kreuzt, aber wenn es um einen gemeinsamen Einfahrtsbereich handelt (War bei dir nicht der Fall, oder?), dann ist es klassisch rechts vor links.

        Zwecks Vorfahrt verzichten:
        1) Behindert es als Konsequenz oftmals den ganzen Verkehr hinter dir, wenn vorhanden.
        2) Ist es nicht ungefährlich, da nach ordentlicher Einhaltung der Verkehrsregeln nicht offensichtlich, sondern ein plötzliches Halten.

        3) Sind Licht- oder Schnallsignale missverständlich und die Strasse ist kein Kaffeekränzchen.

        Also nur in zwingenden Umständen - zum Beispiel, wenn du ansonsten nicht in die Strasse einbiegen könntest - usw. einsetzen.

        Sicherheit geht vor Freundlichkeit - die Freundlichkeit kann man anfügen, wenn man bereits sicher fährt.

      • Vorfahrtregelungen gelten grundsätzlich nur auf der Fahrbahn.
        Ein Parkplatz und dessen Ausfahrt gehören nicht zur Fahrbahn, sondern sind meist ein "anderer Straßenteil".
        Zitat StVO:
        §10 Einfahren und Anfahren Wer aus einem Grundstück, aus einer Fußgängerzone (Zeichen 242.1 und 242.2), aus einem verkehrsberuhigten Bereich (Zeichen 325.1 und 325.2) auf die Straße oder von anderen Straßenteilen oder über einen abgesenkten Bordstein hinweg auf die Fahrbahn einfahren oder vom Fahrbahnrand anfahren will, hat sich dabei so zu verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen. Die Absicht einzufahren oder anzufahren ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen. Dort, wo eine Klarstellung notwendig ist, kann Zeichen 205 stehen.

        Somit gelten zwischen euch keine Regelungen, sondern ihr müsst euch im Zweifel verständigen.

Top Diskussionen anzeigen