Mein neues Fitnessstudio... oder: Die Elite schwitzt nicht

    • (1) 08.05.14 - 13:08

      Moin,

      mir fällt kein passenderer Betreff ein. Ich habe mir gestern während des Trainings mal ein paar Gedanken gemacht, weil ich mich im neuen Studio irgendwie nicht aklimatisiere.

      Ich habe bis Februar 6 Jahre lang im Studio XY (einer renommierten Kette)trainiert und war dort eigentlich nicht unglücklich. Sehr helles, sauberes, schickes Studio, nette Trainer (wenn auch nicht alle gleich kompetent), toller Wellnessbereich. Alles sehr schick und nicht sehr günstig, aber da ich so lange dabei war habe ich noch meinen "alten" Beitrag gezahlt, der 30% unter dem der Neueinsteiger lag. Über meinen Arbeitgeber habe ich nun sehr, sehr gute Konditionen für DAS Luxus- Fitnessstudio der Stadt bekommen und dachte: wenn ich in solch einem schicken Laden für annähernd dasselbe Geld trainieren kann, dann wechsle ich jetzt. Vielleicht gibt es mir auch neue Impulse.

      Das neue Studio kostet, wenn man keine Sonderkonditionen hat, rund 110 Euro pro Monat. Es ist nicht so hell und schick wie das Studio XY, aber größer und hat ein angeschlossenes, großes Schwimmbad. Die Trainer nennen sich alle Personal Trainer, haben auch was drauf und sehen darüber hinaus aus wie Supermodels. Die Kurse sehen toll aus (verglaste Kursräume), sind aber immer voll, ich kam noch nicht dazu.

      Worauf ich eigentlich hinaus will: Das neue Studio wird von einer merkwürdigen Zielgruppe besucht. Im Studio XY kannte man sich (vom Sehen), es wurde freundlich gegrüßt wenn man in die Umkleide kam, in den Kursen netter Smalltalk, ab und an mal ein Kaffee mit der Kursgruppe. Sehr sympathische Leute, die wirklich zum Sporteln ins Studio kamen und darüber hinaus freundlich und aufgeschlossen waren. Auf dem Parkplatz vom klapprigen Uralt- VW Polo bis zum SUV alles gemischt vertreten.

      Im neuen Studio: Gegrüßt wird prinzipiell nicht in der Umkleide. Die Ladies kommen grußlos und gehen grußlos, grüßen auch nicht zurück. Der Altersdurchschnitt ist deutlich höher. Häufig hab ich beobachtet, dass Damen, die zeitgleich mit mir hereinkommen, noch mit Freundinnen in der Umkleide quatschen wenn ich nach einer Stunde Schwimmen zurück in die Umkleide komme ohne sich auch nur umgezogen zu haben.

      Auch habe ich gestern ein Erlebnis gehabt, das sehr typisch für das Studio ist: Auf dem Parkplatz nimmt mir eine Endvierzigerin (geschätzt) in ihrem Porsche Cayenne den letzten freien Parkplatz weg, in dem sie verkehrtrum (Einbahnstraße im Kreis ums Studio) einbiegt und so logischerweise vor mir dort ist. Ok, sowas ärgert mich nicht lang, aber ich hatte sie mir gemerkt. Sie schleppte, während ich weitersuchte, eine überdimensionale Louis- Vuitton- Tasche ins Studio und stand noch in der Umkleide (voll angezogen), als ich ca. 15 Min später hereinkam. Ich zog mich um, ging schwimmen, kam zurück, duschte. Sie stand noch quatschend da. Ich zog mich um, ging an die Geräte und auf den Stepper. Als ich nach über einer Stunde wiederkam, stand sie immer noch da und quatschte. Als ich meine Haare fertig geföhnt hatte, verließ sie mit ihrer XXXL- Tasche die Umkleide und als ich 5 min später auf den Parkplatz kam war ihr Auto schon weg. Hä?

      Die Geräte außerhalb des Zirkels sind immer frei. In der Freifläche bin ich, abgesehen von ein paar Männern, immer allein. Auf den Ausdauergeräten achten die Ladies extremst darauf, dass sie nicht ins Schwitzen geraten. Gestern sprühte sich eine Dame in der Umkleide direkt neben mir nochmal ordentlich mit Parfum ein, bevor sie zum Trainieren raus ging. Häufig kommt mal eine in die Umkleide, die zwischendurch kurz das Näschen nachpudert.

      Ich fühle mich extrem unwohl in diesem Studio, denn ich scheine eine der wenigen zu sein, die dort echt Sport machen möchte. Ich kenne dieses tussihafte Verhalten aus dem alten Studio so gar nicht und frage mich, ob das im eher hochpreisigen Sektor üblich ist, weils irgendwie ein Statussymbol ist, dort Mitglied zu sein.

      So viel zu meinen Beobachtungen. Mich würde mal interessieren, wie das in anderen Studios so ist... Ich trauere meinem alten jetzt jedenfalls mächtig nach. Ich werde angeschaut wie eine Aussätzige, wenn ich nach dem Training mit schweissnassem Shirt in die Umkleide gehe. Hab außer mir selbst dort noch keine Frau schwitzen sehen... Vielleicht bräuchte ich auch einfach eine XXXL- Louis Vuitton- Tasche, um gegrüßt zu werden. Ich muß das mal weiter beobachten...

      VG, Goldie

      • (2) 08.05.14 - 13:49

        #rofl

        Geil.

        Immerhin kann man erzählen.......:" ich bin sowas von sportlich, ich gehe 4 mal die Woche ins Fitnessstudio."

        "Ich werde angeschaut wie eine Aussätzige (...)"

        Du urteilst über sie mit deinen Beobachtungen, sie über dich - da habt ihr doch schon eine Gemeinsamkeit!

        Wenn es dir nicht gefällt, dann wechsle doch einfach wieder. Ich sehe das Problem nicht ganz?

        Ich finde beide Arten von Sport machen befremdlich, aber he... ich bin auch kein Fitnessstudiogänger. :-)

          • Ich glaube, das "ich" und das "nicht" sollten da vertauscht werden. :-p

            Wie gesagt, mir ist das fremd, ich bin auch eher der Typ Menschen "Ich mache Sport für mich", da konzentriere ich mich auf mich und den Körper.

            Ausser beim Reiten, das wäre übel wenn ich das Pferd ignoriere. :-)

      Hallo,

      #sorry wenn die Damen ihren Beitrag zahlen, dürfen sie die Geräte benutzen oder in der Umkleide ein Pläuschchen halten.

      Das ist dann ihr Ding und es geht Dich schlicht nichts an.

      Gefällt es Dir nicht, musst Du halt woanders hingehen.

      Ich gehöre übrigens zu den Menschen, die 1 Stunde an Geräten arbeiten können (und ich meine wirklich arbeiten) und kaum ins Schwitzen kommen.

      Es gibt Menschen, die schwitzen mehr und schneller als andere.

      Daraus aber zu schließen, ob oder wie viel sie Sport machen, finde ich vermessen.

      GLG

      • Weißt Du, das stellt für mich kein Problem dar. Ich fühle mich durch dieses andere, nennen wir es Klientel, im neuen Studio dort aber nicht wohl. Vielleicht habe ich das in meinem Beitrag nicht deutlich genug gemacht, vielleicht hast Du selektiv gelesen- keine Ahnung. Wenn meine Vertragslaufzeit endet bin ich da wieder weg.

        Der Hintergrund meiner Frage war: Ist es tatsächlich ein Statussymbol, in einem teuren, angesagten Fitnessstudio zu sein? Auch, wenn einem der Sport unwichtig ist?

        Du gehörst vermutlich zu den Menschen, die kein ernsthaftes Krafttraining betreiben, sondern mit wenig Gewicht und vielen Wiederholungen arbeiten- denn: Geht die Herzfrequenz aufgrund von Anstrengung hoch wäre es schon sehr verwunderlich, wenn Du dabei nicht ins Schwitzen gerätst. Ich für meinen Teil trainiere high impact, da schwitzt man halt. Mein alter Trainer hat sich gern über die low impact Ladies amüsiert, die sich pro forma an den Geräten aufhalten, aber das muß natürlich jeder ganz für sich selbst entscheiden.

        • Ein Trainer, der sich über "low impact Ladies" (und nein, ich gehöre nicht dazu) lustig macht, disqualifiziert sich in meinen Augen selbst. Nicht jede Frau steht auf die Art von Körperformen, die langfristiges High Impact-Training bei vielen mit sich bringt. Und für manche Altersgruppen ist ein moderateres Training auch sinnvoll.

          Dass jene, die low impact trainieren, nur "pro forma" am Gerät stehen, wäre mir noch nie in den Sinn gekommen. Aber vielleicht kann ich auch nur ganz gut akzeptieren, dass andere etwas anderes tun als ich selbst.

    Hallo,

    ich habe mal in solch einem Studio trainiert. Ich war 1 Jahr angemeldet und vielleicht 5-7x dort. Ich fühlte mich total unwohl.
    Da trainierten nur Models (so kam es mir vor) und die Elite der Stadt. Die Männer begafften die Weibsbilder, diese begafften sich im Spiegel. Es wurde vornehm trainiert, hmm wie soll ich das erklären?
    Wenn ich trainiere, schwitze ich mich kaputt, bin rosarot im Gesicht, japse und bin gequält (aber glücklich). Diese Damen haben echt grazil die Geräte bedient und dabei mit ihren dünnen Ärmchen gewackelt. Schwitzen? Ein No-Go.

    Jetzt bin ich im Dorf-Studio angemeldet, Geräte und Studio geben sich nichts, aber das Klientel: ein Traum <3.
    Ich trainiere mit den 50-90 jährigen, selten in meinem Alter, selten mit Modelmaßen (darum sind wir ja hier). Alle sind freundlich, jeder macht Sport, es ist kein Schaulaufen. Ich habe dort solch einen Spaß, weil die Leute so süß sind.

    Es ist zwar doppelt so teuer, aber das ist es mir wert.

    Wie lange hast du dich denn angemeldet? Gibt es evtl. gerade durch deinen AG Sonderkündigungsrecht und du kannst wieder zurück?

    LG,
    Pamela

(13) 08.05.14 - 14:18

Huhu,

>> Als ich nach über einer Stunde wiederkam, stand sie immer noch da und quatschte.

Vielleicht stand sie aber auch *wieder* da und quatschte? Kann doch sein, dass sie nur 45 min locker auf dem Crosstrainer war oder so...

LG

Hanna

Hallo

ja das gibt es. Ich habe seit den 80zigern Studios in der Großstadt, mittleren Städten und dörfliche besucht.War alles vertreten. Mehrfach geklaut wurde übrigens nur in einem Ladys-Sport, in dem vornehmlich besser situierte Damen verkehrten.:-) Die Atmosphäre war dort auch mies.

L.G.

Top Diskussionen anzeigen