MÜCKEN! Jetzt schon übel, mir graut vor dem Sommer....

    • (1) 23.05.14 - 11:29

      Hallo zusammen,

      bei uns sind die ersten Mücken unterwegs.
      Meine Tochter (8) wurde vor ein paar Tagen zerstochen - bestimmt 10 Stiche und alles recht dicke Quaddeln. Sie ist dann auch Nachts weinend aufgewacht, weil die Dinger juckten und schmerzten. Wir haben Creme drauf geschmiert, dann ging es.

      Gestern hat mein Sohn (5) am Stadtparksee ein paar Stiche am Hals, Bein, Arm bekommen - auch richtig dick und offenbar nervig, er hat auch total schlecht geschlafen und wir mussten mehrfach cremen.#schwitz

      Nun kündigen die Mückenkenner ja eine Plage an für dieses Jahr und nach den ersten unruhigen Nächten graut mir jetzt schon vor den kommenden Monaten! #zitter

      Daher würde ich hier gerne ein kleines Brainstorming anregen, was man vor und nach dem Stich tun könnte.

      Im März waren wir in Namibia, da hatten wir Antibrumm mit. Das hilft ganz gut, aber ich kann die Kinder doch nicht jeden Tag über Monate mit dem stinkigen Zeug einsprühen!?

      Ich denke über Fliegengitter für die Schlafzimmer nach. Bekommt man wahrscheinlich im Baumarkt, oder? Weiß jemand, ob es die nur in bestimmten Größen gibt, oder kann man die irgendwie zuschneiden?#gruebel

      Ich hatte in Namibia auch einen Biteaway dabei. Mein Mann und ich waren begeistert von dem Ding, aber für die Kinder ist das zu heiß. Auch der 3 Sekunden-Knopf für empfindliche Haut. Benutzt ihr den für eure Kinder? Unserer ist kaputt, ich werde aber einen neuen besorgen und die Kinder fragen, ob sie es noch mal versuchen wollen. Zumindest so lange, wie es für sie auszuhalten ist. Tatsächlich finde ich, dass die Hitze super wirkt.

      Ich habe gelesen, dass die Mücken einen nicht stechen, wenn man Vitamin B nimmt. Ich hätte aber Bedenken, meine Kinder jetzt mit Vitaminkapseln vollzustopfen.

      Wie sieht's aus mit Nelkenöl, hat das hier mal jemand probiert?

      Wenn der Stich dann da ist - abgesehen vom Biteaway, welche Creme hilft eurer Meinung nach am besten? Fenistil?

      Fragen über Fragen #hicks

      Liebe Grüße
      J.

      • Hallo
        Bei uns auch ganz schlimm... Mein Baby sieht furchtbar aus , aber ich noch schlimmer - mein Bein ist stellenweise lila vom Kratzen - hab 17 Stiche an einem Nachmittag bekommen.
        Such selbst gerade nach ner Lösung...

        Das mit den Fliegengittern ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee.

        Die günstigste Alternative aus dem Baumarkt besteht aus dem Netz selbst, sowie Klebeband, das auf der Vorderseite mit Klett beschichtet ist, und auf dem das Netz einfach festgedrückt wird. Die Grösse lässt sich problemlos anpassen, nur für extrem grosse Fensterfronten wird es evtl. schwierig.

        Nelkenöl, Duftkerzen, Produkte zum einnehmen oder diese "Schutz"Armbänder" taugen leider nicht sonderlich viel....bzw. gar nichts !

        Mit Byteaway und Antibrumm hast Du schon die beiden Top-Produkte der letzten Jahre genannt, gefolgt von Autan Family Care Junior und Nobite.

        Bei Nobite ist klasse, dass es da ein Spray speziell für die Kleidung gibt....und das kannst Du recht grosszügig benutzen, da es keinen direkten Hautkontakt gibt. Ist also auch für Kleinkinder geeignet.

        Fenistil ist übrigens erst dann angeraten, wenn es schon "zu spät" ist....aber hilft gegen die lästigen Quaddeln wirklich gut. :-)

        Willst Du komplett ohne Chemiekeule die Stiche behandeln, empfehle ich einen heissen Waschlappen (so heiss wie es der "Patient" gerade noch aushält)

        Die Hitze zerstört das Gift, und der Juckreiz verschwindet sehr schnell !

        Da gibt es auch ein Gerät welches das für unterwegs auch per Batterie möglich macht.....das Ding heisst "Bite Away Stichheiler"....aber das Ding kennst Du ja bereits. :-)

        Ein rein pflanzliches Präparat als Gel gibt es auch noch.....Combudoron von der Fa. Weleda, aus der Apotheke.

        (4) 23.05.14 - 12:13

        Fliegengitter sind gut, die kann man problemlos zuschneiden und am Fenster anbringen. Wir haben welche die man auf ein Klettband aufbringt, welches man an den Fensterrahmen klebt.
        Allerdings hat die Sache einen Nachteil. Die Mücken oder anderes Getier bleibt in dem Gitter hängen und sehr gerne nutzen das dann Vögel (bei uns Tauben des Nachbarn) um sich den Bauch vollzuschlagen ..... danach haben die Fliegengitter Löcher und nutzen nichts mehr :-D

      • Ich schwöre ja auf die Dinger für die Steckdose.

        Sobald ich nachts ein Summen höre, kommt der Stecker rein u. dann ist Ruhe...

        (8) 23.05.14 - 15:50

        Hallo!

        Wenn Deinen Kindern das biteaway zu heiß ist, kannst Du auch einen Teelöffel in warmen Wasser erwärmen. Aber ziemlich heiß muss er natürlich trotzdem sein, sonst bringt's (glaube ich) nichts, man kann es aber vielleicht besser regulieren.

        LG

        Hallo,

        die Fliegengitter bekommst du günstig im DM ich glaub 1.95 EU pro Fliegengitter, die haben das Maß 130x150 cm.

        Aber nicht nur die Schlafzimmerfenster damit bestücken, sondern alle Fenster, weil was bringt es im Schlafzimmer wenn die Biester auch im Wohnzimmer reinkommen, außer du machst die Fenster gar nicht mehr auf ;-) Das Phänomen hatte ich letzte Woche fast alle Fenster mit Fliegengitter versorgt und trotzdem hat mich so ein Vieh jede Nacht mind. 2 mal gestochen. Inzwischen sind alle Fliegengitter dran und ich habe zumindest in der Wohnung meine Ruhe vor den Biestern.

        Grüße
        Tanja

        (10) 26.05.14 - 21:34

        Wenn die Mücke gestochen hat, hilft - ich weiß, es klingt komisch - dein eigener Urin. Ich tupfe immer etwas auf den Stich und habe dann erstmal 1/2 Tag Ruhe.

        Und ich bekomme immer die schlimmsten Quaddeln und Wasserblasen. Ein Hautarzt hat mal ein Foto von meinem Bein gemacht, weil es so schlimm aussah nach 3 Stichen.

        VG GR

        Hallo,

        wir verwenden Ballistol (nicht das Öl ;-) ), das riecht gut und hilft gut.

        http://www.ballistol.de/45-0-Stichfrei.html
        gibts auch für Kinder http://www.ballistol.de/136-0-Stichfrei-Kids.html

        Wenns doch passiert ist, fenestil, Teebaumöl oder wir hatten mal einen Stick aus der Apotheke, der roch nach Pfefferminze, ich weiß nicht mehr wie das hieß. Meine Oma hat immer mit Olbas eingerieben http://www.olbas.de/produkte/olbasr-tropfen.html

        LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen