Rauchgeruch aus KFZ entfernen? Möglich???

    • (1) 31.05.14 - 20:25

      Hallo Ihr Lieben,

      ich war heute bei einem KFZ Händler und habe mir ein Auto angeschaut. Top Auto - klasse Preis-Leistungs-Verhältnis. Hätte es auch sofort gekauft, hätte es nicht so dermaßen nach Rauch gestunken, dass ich fast umgefallen bin. Es war echt schon wiederlich...

      Lange Rede - kurzer Sinn... Der Händler will es jetzt nochmal fachmännisch reinigen lassen und mir Mittwoch Bescheid geben, ob sich der Geruch "verzogen hat". Wie sind Eure Erfahrungen?? Ist das möglich?

      Hätte soooo gerne dieses Auto!

      Danke schon mal für Eure Antworten!

      LGe Isa

      • Da kann man reinigen, wie man will.

        Grundlegend bekommt man das nicht komplett raus.

        Mein Mann und ich sind Nichtraucher und haben schon zweimal einen Jahreswagen gekauft, der echt übel verraucht aber preistechnisch halt echt günstig war.

        Mittlerweile sag ich: kein Problem.
        Alle Kunststoffflächen mit Essigwasser abwischen und zwei Packungen gemahlenen Billigkaffe in flache Gefäße (bei uns sind es Auflaufformen gewesen) füllen und hinter Fahrer- und Beifahrersitz in den Fußraum stellen. Auto möglichst in der Sonne parken und zweimal am Tag eine halbe Stunde lüften. Das Kaffeepulver tauscht man nach ein paar Tagen gegen frisches.
        Nach zwei Wochen hat da keiner mehr was von Rauch gerochen. Der Kaffeegeruch hält sich noch einige Zeit hartnäckig und ich konnte ihn am Ende nicht mehr gut ab. Dafür riechen hinterher nicht mal mehr die Sitze nach Rauch.

        Ansonsten soll eine Behandlung mit Ozon auch eine Option sein.

        Lg,
        fina

        Aufgeschnittene Aepfel helfen auch einigermassen.

        Das Problem duerften vor allem die Textiloberflaechen sein... Sitze, Teppiche, Dachhimmel... Da setzt sich der Rauch dermassen gut fest, dass es vermutlich immer wieder irgendwann durchkommt, wenn die Uebertuench-Versuchs-Gerueche verflogen sind...

      • (5) 01.06.14 - 03:24

        Hallo, viele Fahrzeugaufbereiter haben so Ozongeräte, funktionieren super.....hat allerdings auch seinen Preis (die Reinigung, Kauf lohnt sich nicht). Normalerweise macht man das als Verkäufer ja vor dem Verkauf, noch nen neuer Aschenbecher rein und es war niemals ein Raucherauto.....und man kriegt gleich mehr Geld.

        LG

          • (7) 01.06.14 - 18:18

            Stimmt, aber ich kenne auch niemanden der überhaupt Kinder geraucht hat #gruebel#rofl#winke.....oder wie, oder was? #gruebel

            • kann man Kinder rauchen????????????? oder meinst du vor Kindern rauchen?

              • (9) 02.06.14 - 06:03

                Habe dich so verstanden, das du zwar nie im Auto, aber Kinder rauchst#kratz.
                Neues Synonym? Was habe ich verpasst?
                Okay, zurück zum Thema, bei manchen Wagen lohnt es sich schon so ein Gerät reinzustellen. Konnte es vorher nicht glauben und war echt überrascht das es so gut funktioniert. Und ich gehe mal sehr davon aus, das nicht jedes Auto das als "Rauchfrei" angepriesen wird auch eins ist /war.

                Hatte mal das Glück eine Aufbereiter kennenzulernen. Er wollte mein verrauchtes und versautes Hundeauto zu Ausbildungszwecken nutzen. Ich habe danach wirklich gedacht ich sitze in einem Neuwagen. Leisten hätte ich mir das nicht können.

      Mein damaliges Auto roch auch nach Zigarette. Nach einer gründlichen Innenreinigung und einigen Tagen Fahrt mit offener Kaffeedose (aber so das nichts verschüttet) war es aber erträglich. Es roch dann eher nach frisch gemahlenen Kaffee, da hat man dann immer richtig Lust drauf bekommen, beim Autofahren #rofl

      Der Verkäufer sollte aber auch die Luftfilter, inkl. Pollenfilter und so wechseln. Sicher ist sicher.

Top Diskussionen anzeigen