Jeden Tag eine Horde von Kindern hier TEIL2

    • (1) 02.06.14 - 19:10

      Hallihallo ihr Lieben,

      heute möchte ich mein Versprechen einlösen und euch von meinen ,,mutigen Taten '';-) berichten.Vielen Dank noch einmal für eure zahlreichen Antworten,ihr habt mir unheimlich geholfen#herzlich

      Hatte schon von einer Situation berichtet,hier noch einmal meine Reaktion an dem Tag
      (für die die es nicht gelesen haben und natürlich überhaupt interessiert)

      #Ha!Schacka!Ich hab die ersten Kinder vertrieben und freu mich wie Bolle;-)
      Vorhin war die Schwester von dem Freund meines Sohnes mit einer unbekannten Freundin hier.Ich kam raus und sagte ,,Hallo'' Es kam nix zurück,habe wahrscheinlich einen Trend verpasst?Sagt man sich nicht mehr Hallo?,,Huch ich hab die Klingel ja gar nicht gehört''meinte ich dann.Wieder nix.Ich sagte ihr könnt heute nicht hier spielen geht bitte nach Hause.Wieder nix aber verstanden haben die beiden das wohl.;-)#

      Nach Regenreichen Tagen an denen nur mein kleines Matschmonster draußen zu sehen war,scheint nun endlich wieder die Sonne...
      Ich war am Wochenende nicht zu Hause und meine Eltern berichteten mir dass doch tatsächlich die Kinder von meinen besagten Nachbarn allein(!) in unserem Garten am spielen waren.Meine Eltern haben nur gefragt ,,Was sucht ihr denn hier??'' Darauf kam wohl nix..Finds echt ziemlich unverschämt...

      Heute hatte sich mein Sohn mit einer Freundin verabredet,alles jut....die beiden spielen ganz toll zusammen.Gegen 18 uhr sollte ich ihr bescheid sagen da sie dann nach Hause müsste.Gut,gemacht.Und was seh ich da?Die beiden Nachbarskinder.Ohne zu fragen,ohne zu klingeln einfach unbemerkt in unseren Garten maschiert.Mir ist fast mein Kragen geplatzt..erhlich,ich war soooo sauer.
      Ich hab der Großen(10) gesagt dass das hier ein Privatgrundstück sei und kein öffentlicher Spielplatz.Das nächste mal würde ich gern wissen wollen wer auf MEINEM Grundstück ist ganz davon abgesehen möchte ich vorher gefragt werden ob das ok ist.
      Boar,ich war echt sauer:-p,konnte selbst kaum glauben dass ich das wirklich gesagt habe#schwitz

      Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los dass die morgen wieder hier sind....#zitter#schwitz

      • Hallo,

        na dann hast du ja Erfolg gehabt. Glückwunsch.

        Das mag ich auch nicht, das Kinder, die nicht eingeladen sind, sich bei uns aufhalten.
        Man muss da sicher einmal tüchtig durchgreifen.
        Ich sehe das auch so, alles beruht auf Gegenseitigkeit,bei jedem wird mal gespielt, unverschämte Nassauer mag ich ebenso nicht.

        Manche denken eben: Klappts ? Klappts.

        LG Lotta;-)

      Na siehst du, hat gar nicht weh getan. #pro

    Und morgen schickste Deinen Sohn zu Nachbars in den Garten - unaufgefordert ;-). Schau dann mal wie die liebenswerte Nachbarin reagiert. Sooft wie die Kinder von nebenan ungefragt bei Dir sind, sooft würde ich meinen Nachwuchs auf Nachbars Grundstück schicken.

    Das Problem dürfte sich von alleine lösen.

    Gutes Durchhalten

    Geli

"Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los dass die morgen wieder hier sind"

Dann gibt es noch einmal eine ganz klare Ansage, dass euer Garten für sie Sperrgebiet ist.
Hilft das wieder nichts, solltest du mal mit den Eltern reden.

(10) 02.06.14 - 23:23

Hallo,

klingt doch super.

Und wenn die morgen wieder da sind, sagst du ihnen das Gleiche nochmal. So lange, bis sie es kapiert haben.

Gruß
Sassi

Hallo,

man kommt von den Gärten der Nachbarn nicht in unseren Garten.

Das geht auch beim Haus, das meinem Ex und mir gehört, nicht.

Wie wäre es mit Absicherung?

Mir wäre das zu blöd, immer irgendwelche Leute im Garten zu haben, die ich nicht eingeladen habe.

GLG

  • Ja das wäre mir auch lieber.Mir würde eine Hecke reichen.
    Das Haus von denen ist höher gelegen,so dass sie auf jeden Fall,egal was ich wohin pflanze,2/3 unseres Gartens einsehen können.Mir persönlich war es immer wurscht...so nach dem Motto,,wer gucken will soll gucken ''.Und ehrlich gesagt sehe ich nicht ein ein Tor an die Strasse zu machen.1. Will ich das nicht(denke da an mich wie ich mit einkaufstaschen bepackt ein Tor öffnen muss;-)) und 2. seh ichs nicht ein....man maschiert nicht einfach so auf andere Grundstücke.Das müssen diese Kinder wohl erst noch lernen.
    Lg

    • Du hast aber ein Problem, wenn einem der uneingeladenen Kinder auf Eurem Grundstück etwas passiert...

      Gruß,

      W

      • Wo steht denn das?Ich meine es gibt unzählige ungesicherte Grundstücke,leerstehende Gebäude...wenn ich also unbefugt ein leerstehendes Haus betrete,von einer Mauer erschlagen werde,dann haftet der Besitzer?#kratz
        Was ist wenn ich ein Schild aufstelle,,Eltern haften für ihre Kinder''oder ,,Unbefugten betreten verboten?''

        Hab die Kinder grade schon wieder verjagt...man...so langsam nervt es...

        Ich muss grade echt darüber nachdenken.Nehmen wir das Beispiel ,,Einbrecher''.
        Er bricht bei mir ein,stolpert über eine Teppichkante,bricht sich das Bein und darf dann Schmerzenzgeld von mir kassieren?#kratz

        Komische Welt..

Hallo,

ich würde den Kindern einen Zettel mitgeben wo drauf steht dass DU nicht die Verantwortung für NICHTEINGELADENE Kinder übernimmst, die Eltern für Schäden haftbar machst und mir das von den Eltern unterschreiben lassen. (Wenn dein Sohn Freunde zum Spielen da hat, wirst du ja sicherlich auf die Kinder mit aufpassen, oder?) Dann hat sich die Angelegenheit schnell erledigt: bei euch auf dem Grundstück fließt doch ein Bach durch, oder? Und genau DA würde ich ansetzen. DAS wäre mir zu gefährlich.

Ansonsten solltet ihr einen Zaun ziehen, jedenfalls an den Stellen wo die Kinder einfach auf euer Grundstück gelangen könnten. Dann müssen sie klingeln oder die Klingel wird ausgestellt, dann hörst du eben nichts ;)

LG

Top Diskussionen anzeigen