Paket vor Tür

    • (1) 04.06.14 - 13:13
      keiner sieht mich

      Hallo!

      Ich weiß, dass das die falsche Kategorie ist, möchte aber unerkannt bleiben.

      Gerade bin ich soooo sauer.

      Wir haben ein Geschenk zum Hochzeitstag meiner Eltern online bestellt.
      Es ist groß und schwer und teuer.

      Nun kam ich eben zufällig früher heim und sehe 2 riesige Kartons an die Hauswand gelehnt.
      Besagte Ware ist also da. Eigentlich schön.
      Das da aber mal eben einige hundert Euro im Vorgarten stehen und im Grunde die jeder klauen kann, regt mich richtig auf.
      Das dürfen die doch gar nicht...
      Ich hab große Lust da ein Fass auf zu machen und so zu tun, als wäre meine Lieferung nie angekommen...
      Aber ob ich mich das wirklich traue? Ich weiß es nicht....

      Was würdet ihr tun?
      Ich brauch nen Kaffee zur Beruhigung...

      LG

      • Hallo,

        wie wäre es denn in Zukunft mit einem Paketkasten!

        http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Verbraucher/d/4729494/wie-funktioniert-der-paketkasten-im-vorgarten-.html

        Ansonsten kann man doch auch im Inet die Paketsendung verfolgen und sieht somit wann sie kommt oder halt bei wichtigen Sachen einen Zustelltermin ausmachen (kostet manchmal einen Aufpreis aber der ist doch angebracht wenn man die Ware dann Gut und pünktlich bekommt.

        Ärgere Dich nicht, es ist nochmal gut gegangen und beim nächsten mal liegt es dann schon im Paketkasten ;-)

        lg marada

        • (3) 04.06.14 - 13:46
          keiner sieht mich

          Hallo!

          Die Dinger sind wirklich praktisch. Für diesen Fall aber so was von zu klein.
          Das waren 2 riesengroße Pakete, die noch dazu sehr schwer waren.
          Trotzdem könnten sie natürlich geklaut worden sein.

          Das Trecking nutzen wir oft. Wurde dieses Mal leider nicht angeboten und wir haben es erst viel später erwartet.

          Ich finde das einfach so unverschämt.

          Wohl besonders deshalb, weil es so teuer war....

          LG

          • Der Auslieferer wollte dann wohl die schweren Sachen nicht 2x anfahren, keine feine Art von ihm.

            Dann würde ich beim Lieferunternehmen Bescheid geben damit das dort nicht zur Gewohnheit wird und der gute Mann eine Belehrung erhält.

            Bei schweren Sachen hatten wir bisher immer Fuhrunternehmen als Anlieferer und die riefen vorher immer an und machten einen Termin aus, dies sollte man dann mal bei diesem Unternehmen auch machen.

            lg

      • Hallo,

        unabhängig davon,dass die Paketkästen wirklich praktisch sind (nur leider kann ich sowas in einem Mietshaus nicht nutzen), ist es die Pflicht des Zustellers, die Ware ordnungsgemäß zuzustellen.

        Ich selber habe in den letzten Monaten auch jede Menge schlechte Erfahrungen mit DHL gehabt. Es ist so einiges verschwunden. Allerdings nur unversichert gesendete Ware. Oder es wird gar nicht erst versucht zuzustellen und man bring die Pakete gleich zur Post.

        LG,Cinderella

        • Hallo Cinderella,

          viele Menschen gehen diesen Zustellerjobs wohl eher nur gezwungener Weise nach und da leidet die Arbeit schon enorm drunter!

          Wir hatten hier auch so manchen Zusteller der keine Liebe zum Job hatte aber wenigstens alles nach Vorschrift machte. Unser Zusteller von DHL ist aber der mit Abstand Beste und ein echtes Schätzchen :-)

          Bei absolutem Nichteinhalten der Zustellvorschriften und wenn es immer wieder passiert würde ich mich an die Beschwerdestelle des Zustellers wenden.

          Bei Bestellungen sehe ich persönlich immer zu den Lieferanten meines Vertrauens ;-) zu bekommen, ist hier bei uns halt DHL, die kommen auch immer zur gleichen Uhrzeit. Da kann ich die Sendung aber auch verfolgen oder ich wähle den Wunschtermin wenn es was Spezielles ist.
          Bei Hermes usw. wechseln hier sehr oft die Zusteller und das mag ich absolut nicht.
          Andererseits wohnen wir schon recht ländlich aber doch stadtnah und da ist alles schon noch persönlicher, man kennt sich halt ;-)
          Wir nehmen auch für Nachbarn an denn bei uns ist immer jemand da, alles also kein Problem hier.

          In den Städten gibt es ja auch noch diese Abholstationen (so ne Art Schließfach). Wäre eventuell was für Dich wenn es das bei Euch gibt denn da ist man unabhängig von der Zustellzeit.

          lg, marada

          • Hallo,

            nein, so eine Abholstation ist nichts für mich, da sie nicht auf dem Weg liegt. Es gibt leider zu wenig davon.

            Ich habe zwischendurch versucht, meine Pakete an meine Tante schicken zu lassen. Sie oder mein Onkel sind - da stark gehbehindert - fast immer zu Hause und ich dachte, ich hole dann am Wochenende dort meine Pakete ab. Falsch gedacht! Die Pakete wurden - obwohl meine Tante zu Hause war - auch dort nicht zugestellt, sondern wurden direkt an die Filiale geliefert. Meine Tante hatte einen Zettel im Briefkasten.

            Noch ein Beispiel: Ich habe das Paket online verfolgt. Ich hatte Urlaub und habe extra nicht das Haus verlassen. Ich wartete und wartete. Irgendwann gegen 17 Uhr stand dann in der Onlineverfolgung: Paket wurde zugestellt. Leider nicht bei mir. Ich also im Briefkasten nachgesehen und es lag ein Zettel drin. Der Paketbote hatte das Paket im Erdgeschoss abgeliefert, bei mir nicht mal geklingelt!

            Noch weitere Fragen zum Service der DHL????

            Cinderella

            • Oh, da ist aber echt der Wurm drinne mit der DHL-Zustellung bei Euch.

              Hier ist es das ganze Gegenteil.

              Ja, da würde ich auch wütend sein an Deiner Stelle.

              marada

              • Wenn die Möglichkeit besteht, lasse ich mit Hermes liefern und dann direkt an den Shop. Das hat bisher immer funktioniert.

                Bei DHL gibts diese Möglichkeit auch, da ist es mir aber auch schon passiert, dass ich die SMS bekommen habe, dass meine Sendung da ist und dann war sie unauffindbar.

                LG, Cinderella

    (11) 04.06.14 - 13:39

    Kommt bei uns auch desöfteren vor wenn das Paket nicht direkt von der Post geliefert wird!

    Also wenn du ein Fass aufmachen möchtest dann würde ich damit noch einige Tage warten und dann mal anrufen und nachfragen wo denn deine bestellte Ware ist - du brauchst es bis zu diesem Zeitpunkt da es ein Geschenk ist! .....

    Also ich selbst habe sowas auch schon mal gemacht, kein Problem! Zwar meinten die, sie kontaktieren mal den Lieferanten und dieser dann, das Paket wurde zugestellt nur leider gottes hat dann der liebe Lieferant natürlich keine Unterschrift von dir ;) welch ein pech. Aber gings um einen nicht allzu hohen Betrag, da gings mir rein ums prinzip !!

    Wir wohnen direkt an der Hauptstraße, da könnte jeder der vorbei geht einfach das Paket schnappen wenn er es denn wahr nimmt!!

    Oder falls du dich nicht traust, ruf doch an und beschwere dich, dass das Packet bzw die Packete einfach vor die Türe gestellt wurden und die hätten geklaut werden können. Vielleicht hilft ja das schon mal was?

    LG

<<<Was würdet ihr tun?>>>

Ich würde eine Beschwerde schreiben.

Wenn du so tust als ob die Lieferung nie angekommen ist, was bringt dir das?

Dann wird gesucht und zum Schluß sagst du dann: "It`s magic! Jetzt ist sie wie von Geisterhand aufgetaucht?"

Ich verstehe ja das du sauer bist, aber das wäre Kindergarten.

  • (15) 04.06.14 - 13:55
    keiner sieht mich

    Nun ja, theoretisch muss ich nicht sagen, dass sie aufgetaucht ist und dann würde ich wohl mein Geld wieder bekommen. Aber so dreist bin ich eher nicht.
    Von einer Beschwerde erwarte ich mir einfach nur ein paar standardisierte, warme Worte und sonst nix. Dann kann ich es auch lassen...

Top Diskussionen anzeigen