Batteriewechsel Uhr kaputt :-(

    • (1) 12.06.14 - 07:51

      Hallo,
      Ich hoffe ich bin hier einigermaßen richtig!
      Mir ist Samstag was GRAUENHAFTES passiert!
      Meine esprit Uhr ging nicht mehr, Batterie leer. Wir waren Samstag shoppen in einer Stadt, relativ weit weg von uns. Dort ist ein Christ laden und da hab ich gleich die batterie wechseln kassen. Dazu verschwand sie im Hinterzimmer, nach 15 min kam sie wieder die uhr war schon eingepackt da ich sie nicht gleich tragen wollte.

      So, daheim seh ich es dann! Ein Kratzer an der Seite der wohl beim öffnen entstanden ist und der Deckel ist hinten nicht richtig zu! Also Links und rechts ist je ein Spalt von ca 4-5 mm! Die uhr lief einen tag dann ging nix mehr!

      Wie reagieren ich jetzt richtig? Ich wollte heute anrufen und dann, muss wohl sein, Samstag nochmal hinfahren :-(

      Zuerst wollte ich sie bei uns in den Laden bringen aber dann zahle ich ja IHREN schaden an meiner Uhr!
      Also sowas passiert mir definitiv nie wieder! :-(

      • Na wie reagiert man wohl auf soetwas? Man geht in den Laden zurück und schildert die Lage. Es wird ja wohl offensichtlich sein, daß der Schaden durch den Batteriewechsel entstand, oder?

        Ich würde auch nicht erst anrufen, da wiegeln sie dich schon ab.
        Hingehen, den Schaden zeigen und hoffen, dass sie etwas machen können (eigentlich ja nur den Deckel festmachen).
        Beim nächsten Mal immer die Ware zeigen lassen!

        Die haben doch bestimmt eine kontakt adresse auf ihrer Internetseite, die darueber anschreiben un un Klärung bitten und beschweren. Sie geht ea nicht direkt an den laden die sich da schon gern rausreden.

      • Hallo,

        deswegen gehe ich nicht mehr da hin.

        Ich habe eine sehr schöne Uhr zur Geburt meiner Tochter bekommen.

        Nach 3 Jahren war die Batterie kaputt.

        Ich sie da hingebracht (da sie auch da gekauft wurde). Batterie gewechselt.

        Kurze Zeit später ist ein Zeiger abgefallen und die Batterie war wieder leer :-(

        Die Batterie haben sie dann kostenfrei noch einmal gewechselt, die Befestigung des Zeigers "durfte" ich bezahlen.

        Nur, dass dieser Zeiger in der Folge immer wieder abfiel #zitter Mehrfaches Nachreparieren brachte nichts. Sie müssten die Uhr einschicken.

        Da habe ich sie wieder mitgenommen und bin damit zu einem kleinen Juwelier gegangen.

        Er meinte nur, garantieren könne er nichts.

        Der Zeiger hält jetzt seit 6 Jahren anstandslos #freu

        GLG

        Einmal etwas mehr Geld in die Hand nehmen und auf die "Chinauhren" mit Batteriebetrieb verzichten.
        Habe mir selber mal vor 30 Jahren eine Rolex gekauft. Stahl. Automatikaufzug.
        Die lauft heute noch sehr gut. 2x Glas getauscht und gut war es.
        Was mich aber heute noch "wurmt", die Uhr wird heute noch unverändert verkauft.
        Aber für mehr €, wie sie damals in DM hat gekostet.
        Hätte ich bloß 10 Stück gekauft.:-[

        FG acentejo

Top Diskussionen anzeigen